Samurai87

  • from 80999 München
  • Member since May 16th 2017
Last Activity

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Samurai87 -

    Danke habe es dort reingesellt, sorry for inconvenience caused

  • Samurai87 -

    Hallo an alle,

    bin zwar schon lange Mitglied im ISUV, habe aber dieses Forum bisher noch nicht genutzt.

    Ich habe eine Frage zum Unterhalt des,sog. "priviligierten Kindes".
    In meinem Fall ist mein Sohn 18 und geht noch zur Schule.

    Ich habe rechtzeitig vor der Volljährigkeit das JA gefragt, was und ob etwas zu zahlen ist und meine Unterlagen pünktlichund vollständig zur Verfügung gestellt. Von der, ich muss es leider so formulieren, Gegenseite kam nichts.

    Ich hbe den Kindesunterhlat vom ersten Tag an pünktlich gezahlt, aber das Verhalten jetzt zum Schluß der Kindesunterhaltsverpflich war doch recht fech. Daraufhin habe ich mir gesagt, dann zahle ich nur, wass ich auch wirklich muss.

    Mein Sohn musste den Antrag zur Besitandsschaft des JA nun selbst tun und hat dies nach Bescheinigung 09 / 2016 getan, das Schreiben des JA mit dieser Information und mit den ermittelten Beträgen zur Bedarfsdeckung erhielt ich jedoch erst in 11 / 2016

    Mein Sohn wurde in 06/2016 18 Jahre alt.

    Unstrittig is juristisch, dass die ersten beiden Monate des Zeitraumes, hier dann Juli und August, nicht in meine Zahlungspflicht fallen, weil bis dahin definitiv keine In-Verzug-Setzung erfolgt ist.

    Aber gilt, obwohl ich keine Kenntnis davon hatte, die In-Verzug-Setzung ab dem 09/2016 oder erst ab 11 / 2016, weil ich erst mit dem Schreiben des JA
    Kenntnis davon erhielt, dass mein Sohn diesen Antrag gestellt hat und was ich zukünftig zu zahlen habe.

    Was ist richtig

    Gruß an alle, die dies lesen
    Samurai87