Bafög läuft aus Studium geht weiter was nun?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bafög läuft aus Studium geht weiter was nun?

      Liebes Forum,
      mein Sohn studiert seit 2017 Physik und hat bis jetzt noch keinen Abschluss.
      Das Bafögamt will nun ab dem nächsten Semester nicht mehr zahlen.
      Er wird im sommer 25 Jahre alt da fällt nach meiner Info auch das Kindergeld weg.
      Wie geht das weiter? Muss ich bzw. die Mutter ab dem Moment alles tragen?
      Kann er einfach den Studiengang wechseln um weiterhin Unterhalt von mir zu bekommen bzw. auch Bafög?
      Ich liebe meinen Sohn aber ich glaube er braucht jetzt mal etwas weniger Kuschelfaktoren,
      Wie geht das weiter.? Und was kommt da auf mich zu?

      Vielen lieben Dank für Eure Hilfe

      Haukanes
    • Zunächst mal müsste er plausibel begründen, warum er die Regelstudienzeit so lange überschritten hat.
      1 bis maximal 2 Semester Überziehung würde ich bei vernünftiger Begründung akzeptieren.
      Meines Wissens endet die Unterhaltspflicht, wenn man die Förderungshöchstdauer beim Bafög überschritten hat.
      Was ich schreibe, ist keine Rechtsberatung, ich bin nur ein interessierter Laie.
    • hallo,

      zum einen fällt nicht nur das Kindergeld weg, sondern das Kind muss sich auch studentisch krankenversichert, da die Familienversicherung auch ausläuft. Es sei denn, das Kind hat ein Fsj oder ähnliches vor dem Studium absolviert, dann kann die familienversicherung um diesen Zeitraum verlängert werden.

      studiert er noch im Bachelor oder schon den Master? Und wieviel Semester ist er über der Regelstudienzeit? Er soll bitte mal prüfen, ob die letzten Semester als corona Semester zählen und deswegen das Bafögamt länger zahlt.

      wie viel Semester hat er noch bis zum Abschluss?

      ich würde Junior auffordern mir mitzuteilen, welche Kurse noch offen sind und wann er gedenkt diese zu absolvieren.


      Sophie
      Niemals aufgeben, es gibt immer einen Weg, auch wenn er nicht zu dem Ziel führt, öffnet er meist neue Möglichkeiten!
    • Hallo @All,
      Er studiert immer noch Bachelor und hat wahrscheinlich erst 2 Semester abgeschlossen. Wenn das so stimmt.Corona Bafög hat er bereits erhalten. Und wieviel Semester bis zum Abschluss ?? Keine Ahnung wenn er mit dem Tempo weitermacht mind. 5 noch.
      Prinzipiell ich würde meinen Sohn (davon abgesehen ist er ein Guter) immer unterstützen. Ich glaube aber dass ich ihm hier keinen Gefallen tue.
      Gibt es irgendwo einen Beschluss das die Unterhaltspflicht mit dem Wegfall der Förderung endet?

      Vielen Dank

      Haukanes
    • hallo,

      Kinder sollen zielstrebig ihren Weg verfolgen.
      Wenn er von 2017 bis heute 2 Semester absolviert hat, dann ist das deutlich zu wenig. Oder hat er eine Erkrankung, die dafür sorgt, dass er nicht mehr absolvieren konnte?
      er hat von 8 möglichen Semestern 2 abgeschlossen.
      Damit würde ich behaupten, dass dies keine Zielstrebigkeit aufweist. Insofern würde ich vermutlich mit Junior reden und erklären, dass ich nicht länger bereit bin zu zahlen.

      ich habe Urteile gefunden, dass Kinder nur 2 Semester über die Regelstudienzeit studieren dürfen, um für diesen Zeitraum Unterhalt zu bekommen. Allerdings gibt es auch Urteile, dass es nicht die Regelstudienzeit ist sondern die Zeit, in der normalerweise der Abschluss gemacht wird. Also wie lange es andere Uni braucht diesen Abschluss zu erhalten.

      Wobei wir hier bei Junior ja von ca. 14-16 Semestern für ein 6-7 Semesterferien Studium reden.

      ich würde das Gespräch mit Junior suchen und ihm erklären, dass es so nicht weitergeht. Entweder schaut er, dass er gemeinsam mit der Studienberatung der Uni, dafür sind die sich da, einen Plan macht, wie er das Ziel schnellstmöglich erreicht oder er schaut ob er was anderes macht. Unabhängig davon würde ich ihm erklären, dass er nun einen Nebenjob ausüben muss und diese 450€ voll auf Seine Unterhalt angerechnet werden.

      ich würde vermuten, dass er mit dem Studium überfordert ist.





      Sophie
      Niemals aufgeben, es gibt immer einen Weg, auch wenn er nicht zu dem Ziel führt, öffnet er meist neue Möglichkeiten!
    • Hi,

      ich hatte Physik nur im Nebenfach (hab Mathe gemacht) und auch noch Diplom, aber ich hab natürlich auch die Bachelor-Physiker erlebt. Seit dem Bachelor ist das wesentlich strukturierter geworden. Man kann also davon ausgehen, dass man mit 1 Semester mehr gut durchkommen kann. Man müsste mal fragen woran es liegt. Meistens haben die Physiker Probleme mit Mathe. Ich würde hier mal die Frage stellen: Wie sind die Ergebnisse in Analysis I + II und linearer Algebra I und ggf. II. Wenn hier bisher nicht alle erfolgreich absolviert wurden, sollte man überlegen die Reisleine zu ziehen. Theoretische Physik im Master wird ja nicht einfacher und verwendet auch relativ komplexe Dinge aus der Mathematik.
    • Liebes Isuv Forum,

      kleines Update:
      Mein Sohn wurde nach 10 Semestern Physik Studium exmatrikuliert. Nunmehr hat er sich zu einem neuen Studium an der TU eingeschrieben. 10 Semester Diplom Abschluss. erneut zum Unterhalt verpflichtet?
      Ich habe mit ihm gesprochen und habe ihm auch gesagt dass es keine Schande ist wenn man an der Humboldt Uni ein Physik Studium nicht schafft. Ich habe ihm versucht Alternativen aufzuzeigen BA Studium usw.

      Meine Frage dazu ist. Bin ich für ein erneutes Studium erneut zum Unterhalt verpflichtet? Bafög bekommt er keins mehr. Kindergeld wird ja nur bis 25 gezahlt. Und Krankenversichern muss er sich ja nun auch selber.

      Ich helfe ihm im Rahmen meiner Möglichkeiten. Aber das kann ich nicht mehr stemmen.

      Vielen Dank für Eure Hilfe

      Haukanes
    • Haukanes wrote:

      Meine Frage dazu ist. Bin ich für ein erneutes Studium erneut zum Unterhalt verpflichtet?
      Nein.
      Wenn es kein Bafög mehr gibt, endet auch die Unterhaltspflicht (s.o.).

      Wenn du ihm noch weiter helfen willst, könntest du den Unterhalt "ausschleichen" lassen.
      Also noch eine Weile weiter zahlen und dann immer weniger bis Null.

      Wie stellt sich das denn dein Sohn vor?
      Was ich schreibe, ist keine Rechtsberatung, ich bin nur ein interessierter Laie.
    • Ich denke nicht,

      dass die Unterhaltspflich an die BAföG-Förderung gebunden ist.

      Vielmehr ist das oben von Sophie Geschriebene maßgeblich: die Zielstrebigkeit fehlt hier.

      Wenn ich das richtig verstehe, war Junior 10 Semester eingeschrieben, hat aber nur 2-3 Semester absolviert.
      Nun endet BAföG nach 10 Semestern, und er fängt ein neues Studium an?

      Gruß, fras12
    • fras12 wrote:

      Ich denke nicht,

      dass die Unterhaltspflich an die BAföG-Förderung gebunden ist.
      Nicht zwingend, sicher, aber in der Regel schon.
      Und genau, es fehlt komplett die Zielstrebigkeit.

      Die Frage ist jetzt: Was tun?
      Dazu wären die Vorstellungen des Sohnes wichtig.
      Was ich schreibe, ist keine Rechtsberatung, ich bin nur ein interessierter Laie.
    • Hallo liebes Forum,
      also mein Sohn hat sich nun an der Uni neu eingeschrieben und will einen Diplom Studiengang mit 10 Semestern absolvieren.
      Er hätte einen Grundbedarf nach Google in Höhe von 860 Euro. Kindergeld bekommt er nicht mehr und ich nehme an dass er die Beiträge zur Krankenkasse auch selbst tragen muss.
      Ich habe ihm angeraten ein BA Studium zu machen. Da wäre je nach Praxispartner doch einen großen Teil seiner Kosten mit der Vergütung abdecken.
      Ja und letzten Endes wäre ich auch willig mehr oder wenig zu helfen.
      Status jetzt ist dass ich ihm gesagt habe dass ich nicht in der lage bin ihm in so einer Größenordnung zu helfen.

      Vielen Dank für Eure Hilfe

      Haukanes
    • hallo,

      was ist das für ein Studiengang genau? Diplom gibt es nur noch sehr selten.

      es ist gut, dass du ihm gesagt hast, dass er nicht mit viel Geld von dir rechnen kann. Was hat er darauf gesagt? Wie will er sich finanzieren?

      Sophie
      Niemals aufgeben, es gibt immer einen Weg, auch wenn er nicht zu dem Ziel führt, öffnet er meist neue Möglichkeiten!