Bank-Kredit ablösen in der Trennung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bank-Kredit ablösen in der Trennung

      Hallo allerseits,
      ich benötige nochmal euer Schwarmwissen...
      Meine Frau und ich leben nun schon einige Zeit getrennt und versuchen nun möglichst mittels Trennungsvertrag die Finanzen zu regeln.
      Während der Ehe wurde ein Kredit für eine Wohnungs-Renovierung aufgenommen, den ich seit der Trennung alleine tilge, der aber aktuell noch eine Restschuld aufweist. Nun ist die Zinsbindung für den Kredit ausgelaufen und ich könnte diesen "auf einen Schlag" auslösen. Meine Frau steht nicht im Grundbuch, der Kredit läuft aber auf uns als Eheleute, wobei ich in der noch belasteten Wohnung (mein Elternhaus, ich stehe zu 50% im Grundbuch) lebe und meine Frau ausgezogen ist .

      Würde die vorzeitige Ablösung des Kredits Einfluss auf die zu erfolgende Zugewinnberechnung haben?
      Ist evtl. der Schuldenstand bei Trennung (bzw. nach Ablauf des Trennungsjahres, Auszug der Frau aus der gemeinsamen Wohnung) relevant?
      Ist die Ausführung des Kreditvertrages selbst (Unterschrift beider Eheleute, Zweckgebundenheit etc.) maßgeblich dafür, ob dieser Kredit überhaupt als gemeinsame Schulden anzusehen sind?
      Worauf sollten wir da achten... ?
      Bin mal wieder völlig überfordert... :/

      Gruß & Danke
    • Hallo g_geek,

      die Tilgung des Kredites sollte bei der Zugewinnberechnung keinen Unterschied machen, denn irgendwo hast du ja das Geld, das du für die vollständige Tilgung benötigst ja auch schon liegen und das würde in deine Vermögensberechnung einfließen.
      Zu berücksichtigen ist allerdings wohl, dass du die Kreditraten bei der Unterhaltsberechnung mindernd geltend machen kannst und dem Wohnwert gegenüberstellst. Fallen die Raten dann weg, ist automatisch dein unterhaltsrelevantes Einkommen um ggf. genau diesen Betrag erhöht und deine Unterhaltspflicht erhöht sich im ungünstigsten Fall um 3/7 dieser Rate.

      Und ja: der Schuldenstand (bzw. das komplette Vermögen) ist zum Trennungszeitpunkt relevant, habt ihr einen genauen Trennungszeitpunkt definiert? Im Zweifel würde ich tatsächlich den Auszug aus der gemeinsamen Wohnung datieren. Wenn Ihr beide das Darlehen unterschrieben habt, dann haftet ihr i.d.r. auch beide, das spricht für eine 50/50 Quotelung in der Vermögensberechnung.

      Tatsächlich würde ich bei solchen "Kloppern" wie Eigenheim und Realkrediten grundsätzlich einen Fachanwalt zu Rate ziehen, denn hier geht es schnell mal um 5-6 stellige Summen, wenn man einen Fehler macht.

      Gruß

      Maccie
    • Hallo Maccie
      danke für die schnelle Antwort.
      Dass ich das Darlehen jetzt ablösen kann liegt an einer kleinen Erbschaft letztes Jahr...und die Restschuld ist aktuell auch nicht mehr sooo hoch (~13T EUR heute, bei Trennung waren es noch ~25T EUR)
      Aber wahrscheinlich ist es tatsächlich egal...
      Wenn ich den Kredit jetzt nicht ablöse, würde ich mit einem neuen Zinssatz in Summe wieder mehr an die Bank zahlen. Wenn ich den Kredit ablöse, fällt die Darlehensrate bei der Berechnung des Unterhaltes weg.
      Dann zahle ich doch lieber an meine künftige Ex-Frau als an die Bank...ist wahrscheinlich "gehuppt wie gedippelt"... zumal die Tilgung ja dann eh in 3-4 Jahren durch wäre und dann der Unterhalt wieder neu gerechnet werden müsste...

      Danke
    • Ne, ist nicht gehuppt wie gedippelt.

      An die Bank zahlst du nur Zinsen, die Tilgung kommt dir selbst zu Gute.
      Den Unterhalt kannst du noch steuern über Altersvorsorge, je nachdem, ob du über oder unter der Beitragsbemessungsgrenze bist, kommen da ganz schöne Summen zusammen.
      Hört sich allerdings so an, als ob du gar nicht so auf "Unterhaltsminimierung" aus bist und dass ihr fair miteinander umgeht.
      Hätte ich auch gerne gemacht, aber wenn die "Ex" dir die Hosen und auch noch das Hemd ausziehen will, dann lotet man alles machbare aus.
    • hallo,

      ich würde dies aber in einer Vereinbarung festhalten, dass das Geld aus deiner Erbschaft ist. Denn diese zählt auch zu deinem anfangsvermögen und erhöht es dadurch.

      Und vielleicht solltet ihr euch mal zusammensetzen und den Zugewinn ausrechnen.

      sophie
      Niemals aufgeben, es gibt immer einen Weg, auch wenn er nicht zu dem Ziel führt, öffnet er meist neue Möglichkeiten!
    • Hallo,
      Danke für die Antworten.
      Um den Zugewinn auszurechnen bemühen wir uns gerade um einen Anwalt der als Mediator mitwirkt. Erster Info-Termin kommende Woche.
      Wir haben schon zusammen gesessen, mit dem Ergebnis, dass wir halt nicht wissen wie das alles berechnet wird..... (Kredite, Wertsteigerung der Wohnung, Lebensversicherungen mit und ohne Rentenwahlrecht vor und während der Ehe abgeschlossen, Darlehenstilgung aus Erbschaft... etc. und was geht in den Zugewinn und was in den Versorgungsausgleich....)
      Je nachdem wie man rechnet, kommen da um mehrere 10T EUR unterschiedliche Ergebnisse raus... Also brauchen wir eine Fachfrau die uns durch diesen Prozess begleitet, so dass am Ende beide die Rechnung verstehen und akzeptieren können.
      Denke, da ist einfach jedes eheliche Finanzkonstrukt anders als dass man immer einfach rechnen kann: Nachher minus Vorher durch zwei... fertig. Das Vorher ist ja meist nicht viel, und nach 20 Jahren ist das Nachher ein großes Durcheinander mit tausend Fragezeichen.

      es kann doch nicht so einfach sein...
      100.000,- (an Krediten aufgenommen zur Wohnungsrenovierung) -> Wertsteigerung 100T -> minus Restschuld (13T) = 87T
      23.000,- Lebensversicherungen angespart -> Wertsteigerung 23T
      87T +23T =110T geteilt durch 2 ist ~55T Zugewinn....

      kommt mir zu einfach vor.. ?(

      Gruß
    • Doch. So einfach ist das, wenn du nur 2 Vermögenspositionen hättest.
      Fraglich ist, was wurde sonst noch alles in die Ehe mitgebracht (Auto vielleicht?).
      Anfangsvermögen muss auch noch indexiert werden auf den Zeitpunkt des Zugangs (bei der Erbschaft z.b.).
      Wenn schon einer den Anwalt bezahlt, soll der das rechnen und bewerten.
    • Users Online 1

      1 Guest