Suche Anwalt in Berlin-Tempelhof für meine Scheidung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Suche Anwalt in Berlin-Tempelhof für meine Scheidung

      Liebe Leser,

      mein Name ist Madelin und ich bin noch relativ neu hier. Ich wohne in Berlin-Tempelhof und habe mich vor kurzem von meinem Mann getrennt :(

      Die Scheidung steht allerdings noch bevor. Daher würde ich gerne wissen, ob es hier jemanden gibt, der auch aus Tempelhof kommt und sich schon hat scheiden lassen. Wenn Du zufrieden warst mit Deinem Anwalt, würde ich mich an dieser Stelle sehr über einen Tipp freuen. Es gibt so viele Angebote im Internet, da bin ich nicht wirklich schlau draus geworden.

      Oftmals sind ja die aus Erfahrung empfohlenen Dinge am Ende die besten...

      Viele Grüße, Madelin
    • Hallo und herzlich willkommen im Forum Madelin,

      ich glaube, hier wirst Du eher weniger Leute finden, die Deine sehr eingegrenzte Frage beantworten können.
      Ich für meinen Teil würde mich - für eine Anwaltsempfehlung - im Freundes-, Bekannten- oder Kollegenkreis umhören.
      Wenn ihr keine gemeinsamen Kinder habt und es keinen richtigen Streit (über Vermögen, Versorgung, Unterhalt) gibt, kannst Du eigentlich nach Gefühl (in einem persönlichen Vorgespräch) gehen.

      Edys Vorschlag könnte eine Alternative sein.

      Gruß Tanja
      Meine Meinung steht fest - verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen...
      „Es würde viel weniger Böses auf Erden getan, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.“ — Marie von Ebner-Eschenbach
    • Hallo liebe Madeline,

      mir geht es ganz ählich wie dir, auch ich habe mich gerade erst getrennt und nun haben wir mit dem Scheidungsprozess begonnen.

      Bei meinem Mann und mir war zudem das Problem, dass wir zwar gerne "einen gemeinsamen Anwalt" wollten, aber durch den Umzug nach der Trennung nicht mehr im gleichen Ort wohnen, sodass wir uns diesbezüglich nach Alternativen umgehört haben und jetzt eines dieser "online Scheidungs" Angebote angenommen haben.

      Das wäre zwar nicht direkt in Tempelhof, aber dafür ist es tatsächlich völlig egal wo du wohnst und auch ob ihr beide in Berlin wohnt oder etwa nicht.

      Bisher bin ich ganz begeistert und wenn du auch an sowas interesse hast, kann ich dir gerne ein wenig darüber erzählen wie das bei uns ablief.

      Ganz liebe Grüße

      Sonnenblume_123
    • hallo,

      es muss kein Anwalt im gleichen Bezirk sein. Ein guter Anwalt, der eine halbe Stunde von dir weg ist, wäre vermutlich besser als jemand, der sich nicht genug Zeit nimmt oder nicht so fähig ist.

      den Tipp mit der Isuv Kontaktstelle finde ich gut.

      noch ein Satz zu einem gemeinsamen Anwalt, das ist kein gemeinsamer Anwalt, sondern dieser vertritt eine Partei. Und nur diese Partei kann dann im Gerichtstermin Anträge stellen, die andere nicht.
      Insofern kommt man ohne scheidungsfolgevereinbarung auf Dauer nicht ohne eigenen Anwalt aus.

      sophie
      Niemals aufgeben, es gibt immer einen Weg, auch wenn er nicht zu dem Ziel führt, öffnet er meist neue Möglichkeiten!
    • edy wrote:

      Hallo,


      Sonnenblume_123 wrote:

      Bisher bin ich ganz begeistert und wenn du auch an sowas interesse hast, kann ich dir gerne ein wenig darüber erzählen wie das bei uns ablief.
      gerade erst getrennt? wie das bei uns ablief ? kein Widerspruch?
      edy
      Hallo edy,

      was genau meinst du?

      Mein Mann und ich sind jetzt seit ca. 10 Monaten getrennt und haben uns jetzt endgültig entschlossen auch das Scheidungsverfahren anzustreben. Da wir uns beide einig sind und keiner dem Scheidungswunsch des anderen widersprechen würde, müssen wir jetzt nur noch ein bis zwei Monate warten und können dann die Scheidung auch bei Gericht einreichen, denn dann ist das erforderliche Trennungsjahr um. Dafür haben wir uns beim Anwalt beraten lassen und dieser wird nun für mich den Antrag einreichen, da wir uns jedoch zum Glück bisher in allem einig sind und nur die Scheidung und den Versorgungsausgleich durhführen wollen, braucht mein Mann auch keinen eigenen Anwalt.

      Ich hoffe ich konnte damit deine Frage beantworten :)
    • Hallo edy,

      jetzt verstehe ich was du meinst, da hast du Recht, das habe ich wirklich irritierend ausgedrückt. Ich meinte damit, dass ich auch gerade diese "Suche nach einem passenden Anwalt" hinter mir habe und jetzt die Trennung tatsächlich auch in eine Scheidung mündet.

      Liebe Grüße

      Sonnenblume
    • Vielen Dank für die vielen Antworten. Insbesondere für den Tipp mit der Außenstelle! Ich werde mit dem Ansprechpartner Herrn Marten mal in Kontakt treten.

      Da mir dann aber immer noch ein Anwalt fehlt, frage ich mich jetzt, wo ich den besten finde. Wenn ich keinen in meinem Bezirk oder in Berlin suchen muss, wie geht das dann?

      Ich frage mich insbesondere, wie mich ein Anwalt vor Gericht vertreten soll, wenn er ganz woanders seine Kanzlei hat?
    • Madelin89 wrote:

      Ich frage mich insbesondere, wie mich ein Anwalt vor Gericht vertreten soll, wenn er ganz woanders seine Kanzlei hat?
      Hallo Madelin,

      die Anwälte haben für gewöhnlich ihre Zulassung in (einigen) Gerichtsbezirken, einige auch an OLGs (in Berlin KG) und sicher auch der eine oder andere die für den BGH.
      Der Anwalt muss ja nur zu einem Gerichtstermin zum Gericht. Da kommt es auch nicht darauf an, wo der seine Kanzlei hat.

      Gruß Tanja
      Meine Meinung steht fest - verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen...
      „Es würde viel weniger Böses auf Erden getan, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.“ — Marie von Ebner-Eschenbach
    • New

      Hallo Tanja,

      danke für deine Antwort, dass ein Anwalt an dem für mich zuständigen Scheidungsgericht zugelassen ist, setze ich einfach mal voraus.

      Wie verhält es sich denn z.B., wenn ich online einen guten Anwalt in Düsseldorf finde, der dann aber nach Berlin kommen müsste. Kommt der dann wirklich selbst oder schickt er jemand anderen, der ihn dann vertritt. Die Vertretung durch meinen persönlichen Ansprechpartner ist mir nämlich wichtig, daher möchte ich das wirklich ganz genau wissen.

      Liebe Grüße,
      Madelin

      The post was edited 1 time, last by TanjaW9: Link entfernt ().

    • New

      Hallo Madeline,

      als erstes: Unterlass bitte das Verlinken auf kommerzielle Webseiten!


      Madelin89 wrote:

      Die Vertretung durch meinen persönlichen Ansprechpartner ist mir nämlich wichtig, daher möchte ich das wirklich ganz genau wissen.


      Zweitens: wenn es - für Dich - unbedingt ein online-Anwalt sein muss, wer hindert Dich daran, den zu kontaktieren und ihm Deine diesbezüglichen Fragen zu stellen? Die meisten Online-Kanzleien haben doch sicherlich eine Kontaktmöglichkeit auf ihrer Webseite hinterlegt.

      Genrell könnte ich mir vorstellen, dass ein Anwalt aus Düsseldorf auch bereit ist, für das Mandat nach Berlin anzureisen, wenn Du die entsprechenden (Mehr)Kosten dafür trägst. Da wird der Anwalt dann vermutlich eine Extra-Vereinbarung mit Dir über die Reisekosten oder generell für das Mandat vereinbaren.
      Auf keinen Fall wirst Du VKH für ein derartiges Unterfangen bekommen; da werden immer nur maximal die Kosten eines Anwalts mit Kanzleisitz im Gerichtsbezirksbereich übernommen.
      Kann mir nicht vorstellen, dass ein Berliner Anwalt nach Rechtsanwaltsgebührenordnung überhaupt Reisekosten abrechnen kann...

      Ansonsten muss ich edy Recht geben, irgendwie werden Deine Fragen "merkwürdig" so, als ob Du versuchst, Werbung für online-Scheidungen (welch irreführender Name, wenn nicht sogar "Mogelpackung") zu machen. Das wollen wir hier nicht!

      Gruß Tanja
      Meine Meinung steht fest - verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen...
      „Es würde viel weniger Böses auf Erden getan, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.“ — Marie von Ebner-Eschenbach