Wie habt Ihr den passenden Anwalt gefunden???

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wie habt Ihr den passenden Anwalt gefunden???

      Hallo liebe Mitglieder,

      ich bin neu hier - u. a. weil ich bei der Anwaltssuche nicht weiterkomme. Ein paar Anwälte habe ich schon kurz getroffen und mich über die Sachlage informiert. Nett waren die eigentlich alle, ... und optisch/altersmässig war alles dabei. Allerdings gab es keine(n), mit dem ich so ein finanzielles Grossprojekt starten möchte.


      Deshalb frage ich mal in die Runde: Wie seid Ihr an Euren Rechtsanwalt gekommen - und warum???

      Schönen Gruss
      Kartoffelpufferfledermaus

      ... die schlecht vor dem Verhandlungssaal warten kann und nach siegreichen Rechtsanwaltsgesichtern Ausschau hält ?(
    • hallo,
      Ich hab damals im TelefonBuch geschaut und bin ganz gut damit gefahren. Eine bekannte fand meine Anwältin nicht so gut, aber sie wollte ihren ex auch bis aufs letzte Hemd ausziehen. Und da ist die Anwältin nicht für. Die ist relativ pragmatisch und realistisch.

      Wichtig ist, dass es ein Fachanwalt für Familienrecht ist.

      Wofür brauchst du den Anwalt?

      Sophie
      Niemals aufgeben, es gibt immer einen Weg, auch wenn er nicht zu dem Ziel führt, öffnet er meist neue Möglichkeiten!
      • Danke Sophie, das ging ja schnell. Mein Mann möchte sich mit mir außergerichtlich einigen, genau wie ich.
      • Allerdings besteht die Einigung für ihn dahingehend, das er den Höchstbetrag an Miete von mir fordert, den ich nicht habe.
      • Ich brauche daher einen Rechtsbeistand, der den Forderungen meines Mannes entgegen treten kann, damit ich wirklich nicht unterhaltsbedürftig werde.
      LG Kartoffelpuffer-Fledermaus.
    • Hallo und von mir noch ein herzlich willkommen im Forum Katroffel-Fledermaus,

      ich habe meine Anwältin durch eine Empfehlung meiner Freundin "gefunden".
      Ist zwar inzwischen eine halbe Weltreise zu ihr (und sie ist keine anerkannte Fachanwältin für Familienrecht), aber bei ihr fühle ich mich wirklich seit Anbeginn meiner "Karriere in familienrechtlichen Belangen" gut aufgehoben. Inzwischen vertritt sie auch meinen Mann.
      Mit ihr habe ich meine einvernehmliche Scheidung mit dem Ex durch und auch sonst coacht sie einen gut.
      Du musst - finde ich - vor allen Dingen darauf schauen, ob Du ein gutes Gefühl hast - ob der Anwalt Dinge von sich aus anspricht, ob er bereit ist, mit Dir die Schriftsätze vor Abschicken durchzugehen (oder sie Dir zumindest im Vorfeld zur Drübersicht zuschickt).
      Wenn ihr keine gemeinsamen Kinder habt, ist für Dich das Thema ja nach der Scheidung vermutlich durch - ansonsten braucht man über Jahre, manchmal Jahrzehnte einen, dem man wirklich vertraut.

      Du kannst natürlich auch noch im Kollegen- oder Freundeskreis rumfragen. Nach meiner Erfahrung sucht man sich langfristig einen Anwalt, der auch charakterlich gut zu einem passt (wenn nicht, spielt man leider das "Bäumchen-wechsel-Dich-Spiel").

      Gruß Tanja
    • Hallo ,

      also mein Anwalt war unter aller S..

      aber durch Kenntnisse z.B. hier im Forum, konnte ich ganz gut die Sache beurteilen und lenken.


      Stell hier verschiedene Fragen, und "teste den Anwalt" bevor du dich für ihn entscheidest.

      edy
      Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe........
    • Huhu edy,

      das ist es ja - ich komme mir doof vor, wenn ich der Auffassung bin, es besser zu können.

      So steht bspw. im Gesetz "soweit es der Billigkeit entspricht". Darauf (das meiner Auffassung nach Entscheidende) hat mich kein Anwalt hingewiesen. Die fangen gleich mit Unterhalt an, den die für mich durchsetzen wollen.

      Danke erstmal.
      Kartoffelpuffer-Fledermaus
    • Moin,

      genau wie der FOCUS jährlich die Liste der TOP-Ärzte und TOP-Krankenhäuser veröffentlich.

      Dies ist nur reines Marketing für die Beteiligten, welches sich der FOCUS, bzw. die verantwortliche Tochtergesellschaft gut bezahlen lässt. Es gab bereits genug Berichte über deren Verkaufsbemühungen und Bewertungen darüber ...

      Darauf würde ICH nichts geben. Bei meiner OP im letzten Jahr habe ich mehr Informationen zu Arzt und Klinik eingeholt.
      Persönliche Empfehlungen waren dabei auch sehr wichtig.

      Beim Anwalt würde es mir schwerer fallen, da ich mit Anwälten im Familienrecht bisher keinen Kontakt hatte.
      Aber da habe ich mir in Berlin schon einen Anwalt mit ISUV-Mitgliedschaft herausgesucht, musste diesen aber noch nicht kontaktieren.

      Gruß, fras12