Unterhalt volljähriges Kind - das Jugendamt hat sich gemeldet

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Hi Tanja,

      habe nicht darauf geachtet, ob sich die Person gerade, angemeldet hat. Naja, muss diese Person mit meiner Antwort nun erstmal leben. Und Spammer gibt es überall.

      Ich weiß zwar, dass der Bonus voll angerechnet werden darf, aber ich habe nur zur Hälfte angerechnet, weil ich nicht alleine Unterhalt zahlen muss. Sonst hätte ich 100% abgezogen. Aber hier darf ja auch die Mutter die Hälfte behalten. Wenn ich falsch liege kann sich das Kind ja freuen, wenn ich die Hälfte schenke.
    • New

      Hallo Uncontrolled,

      du siehst das falsch mit dem Bonus: der wird bei Minderjährigen 50/50 verteilt, weil der sich bei Kindern zu 50% aus einem Betreuungsbonus und zu 50% aus einem Unterhaltsbonus zusammen setzt (wie Kindergeld halt). Bei Menschen über 18 gibt es keine Betreuung mehr, da teilen sich die Eltern den Bonus gemäß Quote. Das ist das gleiche wie den Bonus erstmal vom Bedarf abzuziehen.

      Ich würde die Themen trennen: Überweise sauber den Unterhalt, wie er deinem Kind zusteht. Und wenn du dann noch Bedarf hast deinem Kind etwas zukommen zu lassen, mach es einzeln. Das würde ich dann aber klar als Schenkung deklarieren.
    • New

      Hm ok. Das I as nn ich dann erst wieder mit dem Oktober Bonus berücksichtigen. Und das Schreiben habe ich dem Anwalt ja auch nun so mitgeteilt. Und in der Überweisung auf das letzte Schreiben hingewiesen. Die quote für den Bonus für Oktober lasse ich nun so bestehen. Das ist mir der Aufwand jetzt auch nicht wert. Warten wir ab was kommt.
    • New

      Hallo uncontrolled,

      ich würde das auch nun erstmal so lassen.
      Nur wenn eben der gegnerische Anwalt weiter "stänkert" (wie ich ja bereits schrieb), würde ich diesen Fakt bei einem weiteren Streit miteinfließen lassen.

      Grüße Tanja
      Meine Meinung steht fest - verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen...
      „Es würde viel weniger Böses auf Erden getan, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.“ — Marie von Ebner-Eschenbach
    • Users Online 2

      2 Guests