Altersvorsorgeunterhalt Kriterien

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Altersvorsorgeunterhalt Kriterien

      Hallo,

      ich würde gerne eure Erfahrungen in Bezug auf den Altersvorsorgeunterhalt einsammeln. Zu meiner Situation. Geheiratet 05/2012, Scheidungsunterlagen wurden am 12/2019 zugestellt. Ein Kind 5 Jahre. Zu ca. 60% von der Mutter betreut. Sie arbeitet 25h pro Woche und ist 37 Jahre alt. Sie war 2 Jahre nach der Geburt unserer Tochter zu Hause.

      Mir ist klar, das Rentenpunkte und private Altervorsorge durch den Versorgungsausgleich aufgeteilt werden. Aber wie verhält es sich zum Thema Altervorsorgeunterhalt? Wann ist Sie Berechtigung diesen einzufordern. Nachehelicher Unterhalt ist zudem fragwürdig, evtl. wegen Aufstockungsunterhalt, da ich mehr verdiene als Sie. Zudem wird sie einiges an Geld durch den Vermögensausgleich von mir erhalten. Ich will das ganze gerne durch eine Scheidungsfolgevereinbarung klären. Was ist eure Erfahrung zu diesen Thema?

      Vielen Dank für euer Feedback
      Sonnenblume
    • Hallo Sonnenblume,
      diese Form des Unterhalts wird selten geltend gemacht.
      Einzelheiten dazu findest du im ISUV-Merkblatt.

      ALTERSVORSORGEUNTERHALT

      Das Merkblatt Nr. 17 erläutert, um was es sich bei dem sog. Altersvorsorgeunterhalt handelt und stellt die Berechnung dieses Altersvorsorgeunterhaltes anhand der sog. Bremer Tabelle dar. Die Kosten einer angemessenen Altersvorsorge gehören zum nachehelichen Lebensbedarf bzw. können geltend gemacht werden ab dem Zeitpunkt der Rechtshängigkeit eines Scheidungsantrages, da ab diesem Zeitpunkt kein Ausgleich der Rentenanwartschaften mehr erfolgt. Der Altersvorsorgeunterhalt muss neben dem sog. Elementarunterhalt und/oder einem zusätzlichen Krankenvorsorgeunterhalt geltend gemacht werden.
      Die Berechnung des Altersvorsorgeunterhalts erfolgt in einer 2-stufigen Berechnung nach der sog. Bremer Tabelle, welche sich im Hinblick auf den Rentenbeitragssatz oder der Beitragsbemessungsgrenze verändert. Das Merkblatt beinhaltet Rechenmodelle und die jeweils aktuelle Bremer Tabelle.

      Der Preis beträgt 2 Euro.

      Gruß

      Villa
      Leben und leben lassen