Düsseldorfer Tabelle 2020

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Euklid,

      das steht in der DdT 2020

      Düsseldorfer Tabelle 2020 wrote:

      In den Bedarfsbeträgen (Anmerkungen 1 und 7) sind keine Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung
      sowie Studiengebühren enthalten.
      Anmerkung 7:

      Düsseldorfer Tabelle 2020 wrote:

      Der angemessene Gesamtunterhaltsbedarf eines Studierenden, der nicht bei seinen Eltern oder einem Elternteil wohnt, beträgt in der Regel monatlich 860 EUR. Hierin sind bis 375 EUR für Unterkunft einschließlich umlagefähiger Nebenkosten und Heizung (Warmmiete) enthalten. Dieser Bedarfssatz kann auch für ein Kind mit eigenem Haushalt angesetzt werden.
      Schön, dass die Selbstbehaltsätze (um 80/100 Euro) angestiegen sind. War die Änderung der Selbstbehaltsätze ein Änderungsgrund für einen gerichtlichen Abänderungsantrag?


      Gruß Tanja
      Jeder Mensch kann irren,
      aber Dummköpfe verharren im Irrtum.
      Marcus Tullius Cicero
    • Ja, ich weiß, aber das stimmt doch nicht, oder?
      Jedenfalls rechnet das Bafög-Amt so:

      Grundbedarf 427 €
      Wohnpauschale 325 € Summe: 752 €
      KV-Zuschlag 84 €
      PV-Zuschlag 25 € Summe 861 €


      Es kann doch nicht sein, dass der Bafög-Höchstsatz ohne KV/PV 752 € ist und der Unterhaltshöchstsatz 860 €.
      Das wäre ja ein Unterschied von 108 €.
    • Hallo Euklid,

      weil/wenn für Dein(e) Kind(er) kein Kindergeld mehr gezahlt wird: Ja, musst Du dann wohl.
      Allerdings ist ja auch Dein Selbstbehalt um 100 Euro gestiegen....

      Gruß Tanja
      Jeder Mensch kann irren,
      aber Dummköpfe verharren im Irrtum.
      Marcus Tullius Cicero
    • Danke, das ist mir bekannt.
      Also stimmt das so?
      Der Unterhalt wird wirklich von 735 € auf 860 € erhöht?

      Die Spanne zwischen Bafög und Unterhalt wird sehr groß:
      - bis SS 19: Bafög 735, Unterhalt: 735
      - WS 19: Bafög 744, Unterhalt: 735
      - ab WS 20: Bafög 752, Unterhalt: 860


      Also Bafög-Erhöhung: +17 €

      Eltern-Unterhalt Erhöhung: +125 €

      @Tanja: Was hat da mit Kindergeld zu tun?
    • Hallo Euklid,

      ich habe gestern auf die neue Düsseldorfer Tabelle, veröffentlicht vom OLG Düsseldorf,verlinkt.
      Also JA, der Unterhalt wird so erhöht.
      Du kannst allerdings beim OLG (siehe von Clausutis verlinkter Pressemitteilung) noch mal nachfragen, ob es sich eventuell um einen Übertragungsfehler handelt und Dein Problem dort schildern.
      Ich kann Dir nicht versprechen, dass Du eine (zufriedenstellende oder überhaupt) Antwort bekommst.
      Alternativ bei Isuv- Mitgliedschaft schlage ich Dir vor, Du wendest Dich mit Deinem Problem direkt an die Isuv-Geschäftsstelle.
      Wir hier im Forum können Dir bei diesem Problem eher nicht helfen. Sei Dir aber gewiss, dass ich Deinen Frust verstehe.

      Das gezahlte (oder auch zustehende) Kindergeld ist auf den Bedarf anzurechnen (wie andere Einkünfte auch).
      Last but not least wurde auch gestern in den Nachrichten wieder darauf hingewiesen, dass die DD-Tabelle keine Gesetzeskraft entfaltet.
      Gruß Tanja
      Jeder Mensch kann irren,
      aber Dummköpfe verharren im Irrtum.
      Marcus Tullius Cicero
    • Grundsätzlich sind Bafög und Unterhalt zwei paar Schuhe, bei denen die Berücksichtigung des Einkommens der Eltern / die Leistungsfähigkeit der Eltern unterschiedlich berechnet werden.
      Laut DT 2020 hat ein Studierender demnächst einen höheren Bedarf, von dem das Einkommen des Kindes abgezogen wird (Kindergeld, Bafög, o.ä.), das kann natürlich u.U. zu einer höheren Unterhaltszahlung führen.
    • Euklid wrote:

      ....(von einer Justizobersekretärin!) als richtig bestätigt.
      ....
      Hallo Euklid,

      auch wenn mein Post jetzt meilenweit vom Thema ist, habe ich eben herzhaft gelacht ...
      Was zum Geier hat eine Amtsbezeichnung (Ober sticht Unter kenn' ich noch vom Skat - aber "Unter" gibts nur bei der Bundeswehr) mit dem Gehalt einer Aussage zu tun?
      Unter A7 glaubst Du niemanden oder was? ;)

      Gruß Tanja
      Jeder Mensch kann irren,
      aber Dummköpfe verharren im Irrtum.
      Marcus Tullius Cicero
    • New

      TanjaW9 wrote:



      Last but not least wurde auch gestern in den Nachrichten wieder darauf hingewiesen, dass die DD-Tabelle keine Gesetzeskraft entfaltet.
      Gruß Tanja
      Hallo TanjaW9,

      der Hinweis wirkt für mich so, wie beim Lotto: Alle Angaben ohne Gewähr...Was soll der Hinweis (generell gesehen, nicht weil er jetzt von dir kommt), wenn dennoch alles nach der DD Tabelle berechnet wird?

      Gruß
    • New

      Hallo Geospot,

      der Richter ist nur dem Gesetz und seinem Gewissen unterworfen. :rolleyes:
      Die DDTabelle ist nun mal kein Gesetz und so kann (und soll eigentlich auch) der Richter die - auch gegensätzlichen - Umstände abwägen.
      Da steht dann mitunter im Urteil/Beschluss etwas wie "nach einer umfassenden Billigkeitsabwägung".
      Wird an Amtsgerichten vielleicht nicht so oft gemacht, da auch die Richter "Erledigungspunkte" (für die Statistik) sammeln...

      Gruß Tanja
      Jeder Mensch kann irren,
      aber Dummköpfe verharren im Irrtum.
      Marcus Tullius Cicero