Vorladung Sohn beim Amtsgericht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vorladung Sohn beim Amtsgericht

      Hallo miteinander
      Folgender Fall:
      Meinem Sohn wurde Anfang dieses Jahr das Handy geklaut ( welches auf mich lief).
      Wir haben Anzeige gegen fünf Personen gemacht.Gegen drei wurde das Verfahren eingestellt wegen Mangel an Beweisen,gegen einen wegen strafunmündig.Gegen einen wurde weiter ermittelt,da er der Verantwortliche wäre für alles.
      Handy wurde gefunden und mir übergeben.
      Jetzt kommt eine Vorladung vom Amtsgericht wegen dem einen,gegen ihn wird in mehreren Straftaten ermittelt,unteranderem auch wegen Dealen und Abgabe von Betäubungsmittel.
      Mein Sohn ist 15 und soll jetzt in einer öffentlichen Sitzung seine Zeugenaussage machen.
      Ich hab mit dem Gericht telefoniert und gesagt ich möchte das nicht,weil ich um die Sicherheit von meinem Sohn besorgt bin.Jetzt soll ich das schriftlich dem Gericht mitteilen dass ich das nicht möchte,sondern dasmein Sohn nur allein vom Richter befragt wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit und des Angeklagten.
      Jetzt meine Frage.
      Wie formuliere ich das am besten? Auch das ich als Sorgeberechtigte dabei sein möchte

      Über Tipps wäre ich dankbar
      Mit freundlichen Grüssen Birgit
      Liebet eure Feinde,
      das schadet ihrem Ruf!