Volljährigen-Unterhaltstitel endet bald

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Hallo Tanja,


      TanjaW9 wrote:

      das stimmt so nicht. Bis zum 18. Lebensjahr erfüllt der Betreuende seine Unterhaltspflicht durch Betreuung, Pflege und Erziehung (auch gern als Betreuungsunterhalt bezeichnet)
      Der Naturalunterhalt beinhaltet den Unterhalt in Naturalien, wie das Wort schon sagt.

      Auch der Elternteil, bei dem das Kind lebt, kann nach 1612 bestimmen, in welcher Form er den Unterhalt (unter Rücksichtnahme der Belange des Unterhaltsbedürftigen) leistet.
      Besteht das Kind auf Barzahlung, kann der Elternteil für Kost und Logis eine angemessene Beteiligung an den Gesamtkosten verlangen.
      Übrigens auch bei Eltern, die sich nicht getrennt haben.
      das alles ist klar und weiß ich Das ist doch nichts neues.

      Da geht wohl manches in die falsche RIchtung und wird mißverstanden.


      Ich berichte weiter, wenn mir die Berechnung des JA vorliegt bzw dessen Überprüfung durch den Anwalt.
      Gruß
      boxxter
    • New

      Hallo boxxter,

      dann verstehe ich nicht, warum Du darauf bestehst, dass die Mutter ihrer Unterhaltspflicht nicht nachgekommen ist (weil sie für den Barunterhalt nicht leistungspflichtig oder - fähig ist.)
      Sie erfüllt ihre Unterhaltspflicht durch Naturalunterhalt.
      Im 32 (6) Satz 6 Estg steht nicht, dass die 75 % bezogen auf den Barunterhalt sind (sonst würde in den Hinweisen zum Estg auch nicht erwähnt werden, dass während der Minderjährigkeit der Obhutgebende seine Unterhaltspflicht durch Betreuung erfüllt).

      Na gut, dann reden wir halt aneinander vorbei und Du beantragst die Übertragung des KFB (Dein Steuerprogramm hat dann sicherlich auch das volle Kindergeld gegengerechnet, oder?)

      Gruß Tanja
    • New

      Hallo Tanja,


      TanjaW9 wrote:

      Sie erfüllt ihre Unterhaltspflicht durch Naturalunterhalt.
      Dies gilt meines Erachtens lediglich für die Zeit der Minderjährigkeit des Kindes.

      Mit Vollendung des 18. Lebensjahres sind beide Elternteile gegenüber dem Kind sofort barunterhaltspflichtig. Unabhängig davon, ob ein
      ET nun unterhaltsrechtlich leistungsfähig ist oder nicht.



      TanjaW9 wrote:

      Im 32 (6) Satz 6 Estg steht nicht, dass die 75 % bezogen auf den Barunterhalt sind (sonst würde in den Hinweisen zum Estg auch nicht erwähnt werden, dass während der Minderjährigkeit der Obhutgebende seine Unterhaltspflicht durch Betreuung erfüllt).

      Dementsprechend ist der Beitrag von Hugoleser interessant (56).
      Gruß
      boxxter
    • New

      Moin boxxter,

      ich geb auf!
      Nicht, weil Du mich überzeugt hättest, sondern weil ich es müde bin, den Unterschied zwischen Natural- und Betreuungsunterhalt darzulegen.
      Aber Du hast selbstverständlich Recht: "Deinen" Fall habe ich nicht ausgeurteilt gefunden.

      Jedoch ist lustigerweise bereits richterlich entschieden, dass der Freibetrag für Betreuung, Ausbildung und Erziehung (genau der, den vermutlich Hugoleser mit seinem obigen Beitrag meinte) ab 18 nicht mehr übertragen wird, z.B. nachzulesen hier (Rz 57 )in 2 K 46/17 Schleswig Holsteinisches Finanzgericht.

      Da hatte die Mutter, die die Kinder im Haushalt hatte, Übertragung beantragt...

      Ich sagte es bereits, vielleicht wird die Mutter gegen Deinen Antrag nix sagen (wenn sie aufgrund des geringen Einkommens weder Steuern noch Soli hat...)

      Du wirst das Ding schon schaukeln...
      Gruß Tanja

      P.S. voller KFB -> Gegenrechnung des vollen Kindergeldes! (Frage bestimmt überlesen)
    • New

      Hallo Tanja,

      TanjaW9 wrote:

      edoch ist lustigerweise bereits richterlich entschieden, dass der Freibetrag für Betreuung, Ausbildung und Erziehung (genau der, den vermutlich Hugoleser mit seinem obigen Beitrag meinte) ab 18 nicht mehr übertragen wird, z.B. nachzulesen hier (Rz 57 )in 2 K 46/17 Schleswig Holsteinisches Finanzgericht.
      danke, das ist doch nun erklärend und überzeugend mit Angabe eines Finanzgerichtsurteils.


      TanjaW9 wrote:

      P.S. voller KFB -> Gegenrechnung des vollen Kindergeldes! (Frage bestimmt überlesen)
      Gruß
      boxxter

      The post was edited 1 time, last by boxxter ().

    • Users Online 3

      3 Guests