Erzähl deine Geschichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erzähl deine Geschichte

      Ich möchte gerne meine Geschichte Public machen. Nicht um mir selbst zu helfen, sondern das sowas nie wieder passieren darf!

      Pfändung von drei Menschen, davon ein einjähriges Kind unter 800EUR und Kinder die in einer TBG leben und am Ende alle darunter Leiden müssen.
      Wie der selbe Landkreis ( Göttingen) sich gegenseitig belügt! Wie ein Beistand auf erzieherische Maßnahmen verweist und solange pfändet bis man eine komplette Familie ruiniert.
      Hoffe die admins sind mit diesem Beitrag einverstanden. Sowas darf nie wieder passieren!

      Gruß Pierre
    • Hallo Pierre
      Wenn selbst Deine Anwältin es richtig findet das Du trotz arbeit auf 880 € gekürzt wirst,würde ich mir jemand anderen suchen der für meine Belange eintritt. Hast Du schon den Antrag auf ergänzend ALG II gestellt. Ich hoffe dieses ungerechte Verhalten wird Public und es ändert sich endlich mal etwas zugunsten der Väter.

      LG Hugoleser
    • Hi, auf 800 EUR. Die sitzt natürlich neben dem Amtsgericht...... vielleicht ist es ihr auch zu schwer!

      Ja wie gesagt wir drei, also zwei Erwachsene und ein Kleinkind sind sozialfälle geworden. Wenn das so weiter geht bin ich es die nächsten 10 Jahre. Die Kinder in der TBG leiden auch mit darunter.

      Nächsten Monat hat meine Tochter Geburtstag. Wir machen auch den Kindergeburtstag. Weiß noch gar nicht in dieser Situation wovon.

      Kleine Anmerkung nochmal. Wenn ich jetzt 300EUR Unterhalt zahle wird das angerechnet vom jobcenter. 300 EUR sind nicht mal mehr auf meinem Konto! Sowas gab es noch nie in meinem Leben, auch bedingt durch mein Beinbruch aber niemand versteht ich kann das nicht zahlen weil dann drei Menschen nix zum Leben haben und drei weitere Kinder können nicht zu uns kommen weil wir nicht das Geld hätten.

      Zweifel an jeder Stelle dieses Landes und das ist traurig

      Gruß
    • Neu

      Moin Pierre.

      Der BGH findet das völlig ok, eine Bedarfsgemeinschaft bis auf die Grundmauern zu pfänden.

      Schau mal in BGH, Az. IX ZB 100/16 v. 19.10.17 nach.

      Pierre, bei mir geht das seit 8 Jahren so. Die Zeitung war 2x da, vom Fernsehen haben sich mal welche gemeldet, die haben
      alle nur ein bisschen Staub aufgewirbelt am Telefon oder im Gespräch und das war es. Es hat nie einen Artikel oder einen Bericht darüber gegeben. Es intessiert einfach kein Schwein, das du zum Sozialfall gemacht wirst. Außerdem darf man nichts schreiben, was latent gegen Alleinerziehende gehen könnte. Das ist Kassengift für die Medien. Das geht mir mit der Zeit auf das Gemüt. War deshalb
      2017 für 6 Wochen in Reha. Hat den Beitragszahler mal eben 6.000 Euro gekostet. Der volkswirtschaftliche Schaden ist auch nicht
      ohne. Nächstes Jahr kann ich wieder einen Kurantrag stellen.

      Landkreis Göttingen ist übrigens sozialrechtlich echtes Mittelalter. Hatte da mal Kontakt zu einem Vater, wir haben uns gegenseitig bei
      unseren Verfahren wegen temporärer Bedarfsgemeinschaft unterstützt. Du brauchst vor Ort dringend jemand, der sich beim Jobcenter für euch gerade macht.