OLG lässt Anträge auf Ordnungsmittel seit Monaten liegen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Am Mittwoch dem 26.06.2019 findet von 19.30 Uhr bis 21 Uhr im ISUV Forum https://forum.isuv.de ein offener Forenchat zum Thema Umgang statt. Jeder der im ISUV Forum angemeldet ist kann sich bis zum 26.06. 16 Uhr unter fachchat @ISUV.de für diese Veranstaltung eintragen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 User begrenzt. . Anmeldung unter Fachchat@isuv.de bzw unter Anmeldung Fachchat
    • Hallo Calypso,

      ich habe das noch nicht verfolgt, aber was wird denn angegeben, warum die Ersatzhaft nicht weiter vollstreckt wird?
      Falls gesagt wird, dass die Mutter ja Kinder zu betreuen hat (sind es mehrere, alles auch Deine?) dann solltest Du großzügig anbieten, dass Du selbstverständlich die Betreuung für die Zeit der Ersatzhaft übernehmen würdest - vielleicht bin ich ja zu naiv, aber könnte man damit nicht gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen? Umgang, sogar länger und der Mutter wird ein Boykott ausgetrieben?

      Gruß die träumende Tanja
    • Hallo Tanya,

      Danke für Dein Posting. Es wurde gesagt bzw. geschrieben, dass die Ordnungshaftbeschlüsse bis zur endgültigen Entscheidung - was immer damit gemeint sein soll - beim OLG liegen.
      Natürlich würde ich mein Kind betreuen, sollte die Mutter die Ordnungshaft antreten. Das habe ich sogar in meine Ordnungsmittelanträge geschrieben. Meine Tochter hat noch 2 Halbgeschwister, mittlerweile sind beide volljährig. Die Kinder haben unterschiedliche Väter, haben diese nie kennengelernt.

      Ja Du hast Recht, würde ich meine Tochter betreuen können während die Mutter ihre Ordnungshaft antritt, würde sie vielleicht ihr Verhalten ändern. Aber so fühlt sie sich auch noch im Recht. Dazu müssten die mir allerdings mitteilen, wann die Mutter ihre Haft antreten wird und für wie viele Tage. Dann würde ich unbezahlten Urlaub nehmen oder Teilzeit arbeiten oder Home Office machen.

      Gruß, calypso