Entwöhnung durch Mutter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Am 27.09.2017 findet von 19 – 21 Uhr ein weiterer ISUV Fachchat mit Herrn RA Schwerin aus Jena statt. Der Fachchat ist den ISUV Mitgliedern vorbehalten. Nutzen Sie diese Möglichkeit um sich schnell und unkompliziert, kompetent zu informieren. Anmeldung unter Anmeldung Fachchat bzw. unter Fachchat@isuv.de
    • Entwöhnung durch Mutter

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier und lese mit Interesse die vielen guten Beiträge.
      Meine aktuelle Situation:
      Meine Frau hat seit Nov 16 eine Affäre, hab es rausgefunden. Seit Jan17 leben wir im Haus mehr oder weniger getrennt, jeder ein eigenes Zimmer. Unser Sohn ist 4. Das ist auch der Grund warum ich noch nicht weg bin. Allerdings ist die Affäre in eine neue Beziehung übergegangen. Wohnungssuche läuft, Scheidung wird kommen.

      Anfangs haben wir noch geredet, dann wurde sich nur noch durch SMS verständigt, mittlerweile gar nicht mehr. Ich habe ihr nichts getan, der Mist kam alles von ihr. Wenn ich was wissen will bekomme ich keine Antwort oder Reaktion. Sie geht mir regelrecht aus dem Weg.
      Nun ist es seit einiger Zeit auch so, dass Sie unseren Sohn von mir fern hält. Komme ich heim, fährt sie mit ihm weg. Wochenende wird er eingepackt und sind weg. Ich bekomme ihn nur zu Gesicht, wenn sie ihn nicht brauchen kann wegen Terminen. Sind wir mal alle zusammen zuhause, hat Sie ihm schon beigebracht das er nicht zu mir gehen soll. Er wird mir also entfremdet, kann nix mit ihm tun.

      Jetzt meine Frage: Darf Sie ihn mir entfremden bzw. vorenthalten? Was kann man machen? Hat jemand Erfahrung mit sowas?

      Danke für viele Antworten und Tipps.