Höhe des Kindergeldanspruchs in Anlage Kind

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Höhe des Kindergeldanspruchs in Anlage Kind

      Guten Morgen zusammen,

      wie ich bereits in dem Thema Unterhalt nach Abitur mit fehlender Sportprüfung beschrieben habe, hat mein Sohn (19) im vergangenen Jahr das Abitur gemacht.
      Wegen der fehlenden Sportprüfung hatte er im Juli ein vorläufiges Abiturszeugnis erhalten, das endgültige dann im September. Seitdem jobbt er und hat sich immer noch nicht entschieden, was er als Ausbildung machen möchte. :(

      Nun zu meiner Frage:
      Für meine Steuererklärung 2016 muss ich in der Anlage Kind den Kindergeldanspruch angeben und habe daher meine Ex-Frau darum gebeten, mir den Kindergeldbescheid für 2016 zukommen zu lassen. Leider hat sie mir diesen bis jetzt nicht zur Verfügung gestellt.
      Habe ich einen Rechtsanspruch auf Herausgabe des Kindergeldbescheids? Oder wie würdet ihr das machen?
      Ich könnte natürlich nur bis Juli den Kindergeldanspruch eintragen (den ich sicher weiss), aber wird das vom Finanzamt bei der Kindergeldstelle gecheckt? Und was passiert, wenn doch bis September oder noch länger Kindergeldanspruch bestanden hat?

      Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

      Grüße
      Odi
    • Hallo,

      ich würde das Kindergeld fürs ganze Jahr reinschreiben. Und ein Anschreiben, in dem du das formulierst, dass du nicht darüber informiert bist, ob oder ob nicht, du aber davon ausgehst, dass der Anspruch bestand und ihn deswegen eingetragen hast.

      Sophie
      Niemals aufgeben, es gibt immer einen Weg, auch wenn er nicht zu dem Ziel führt, öffnet er meist neue Möglichkeiten!
    • Hallo Sophie,

      danke für Deine Antwort.

      Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich bereits beim FA angerufen habe; dort wurde mir empfohlen, den Anspruch einzutragen, den ich sicher weiss - das wäre dann bis Juli.
      Aussage war außerdem, dass das geprüft würde - ist nur die Frage, ob bei der Familienkasse oder wenn die KM ihre Steuerklärung abgibt (im zweiten Fall könnte sich das ja ziehen... :( )

      Wenn ich nur bis Juli eintrage, käme ich mit Elsterformular immerhin auf eine um über 200 € höhere Erstattung - was dann natürlich bei einer erneuten Unterhaltsberechnung für meine 16-jährige Tochter das bereinigte Netto erhöhen würde.

      Wenn ich Deinen Vorschlag ansetzen würde, hätte ich für eine Nachfrage vom FA keinerlei Bescheinigung.

      Gibt es dazu vielleicht Urteile oder eindeutige Regelungen? Muss mir die Kindsmutter den Bescheid zukommen lassen?

      Grüße
      Odi
    • Hallo,

      ich glaube nicht, dass die KM dir den Bescheid zugänglich machen muss.

      Aber; das Finanzamt kann das entsprechend bei der Familienkasse erfragen oder selbst einsehen.
      In Berlin werden die Kinderfreibeträge auf der Steuerkarte vom Finanzamt verwaltet. Damit müssen die ja auch Daten haben, so dass sie das selbst überprüfen können.

      Sophie
      Niemals aufgeben, es gibt immer einen Weg, auch wenn er nicht zu dem Ziel führt, öffnet er meist neue Möglichkeiten!
    • Hallo Sophie,

      vielen Dank - das hört sich ja mal ganz gut an.

      Dann werde ich die Zeiten, die ich sicher weiss, angeben und in meinem Schreiben an das Finanzamt darauf hinweisen, dass für die restlichen Zeiten dort geprüft werden muss.

      Viele Grüße
      Odi