Umgang zu Weihnachten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo zusammen,

      alle Jahre wieder....

      Bei dem Mann an meiner Seite mit zwei Kindern, mittlerweile Teenies, ist das so geregelt:

      Heiligabend und den ersten Feiertag bei Mama
      zweiter Feiertag bei Papa, ggf. mit anschließendem Ferien- und/oder Wochenendaufenthalt

      Warum so und nicht wechselweise Heiligabend bei Mama und Papa?

      Ganz einfach: Kinder lieben Rituale.
      Von klein auf war das immer die Weihnachtsandacht mit Krippenspiel in der Heimatkirchengemeinde, anschließend Kaffee und Essen nach schlesischer Tradition bei der Oma mütterlicherseits, die im gleichen Ort wohnt. Am ersten Weihnachtstag dann traditionelles Weihnachtsessen mit den Geschwistern der Ex und deren Familien.
      Der zweite Tag war immer schon dem väterlichen Teil der Familie gewidmet.


      Im Prinzip ist das so geblieben, nur dass der Papa an Heiligabend und dem ersten Feiertag nicht mit dabei ist und die Ex nicht mehr am zweiten Weihnachtstag.


      Mit dieser Regelung gab es noch nie Streit, für alle ist alles gut und es muss auch nicht jedes Jahr neu diskutiert werden.


      Gruß
      Rheingauerin