Pinned Forum ? was soll das denn bringen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Forum ? was soll das denn bringen?

      Hallo,

      Ich will mal selbst ein erstes Argument aufzählen:

      Durch die Teilnahme am Forum, lernt man einige Begriffe des Familienrecht kennen, die man vorher evtl. nicht kannte.

      Wer hat ein weiteres Argument?

      lg
      edy

      The post was edited 1 time, last by edy ().

    • Hallo Edy,
      schön, dass du den Mehrwert des Forums auch für die Kontakt- und Bezirksstellenleiter/innen des ISUV herausstellen möchtest.
      Deinen ersten Argumenten möchte ich anfügen:
      - Zweitmeinung einholen
      - die eigene Meinung/Rechtskenntnis überprüfen
      - gesetzliche Änderungen und Fortentwicklung des Rechts durch die Rechtsprechung erfahren
      - Weitergabe von rechtlichem Wissen an ISUV-Mitglieder vor Ort

      Bestimmt gibt es viele weitere Argumente. Ich bin gespannt, was noch kommt.

      Viele Grüße
      Villa
      Leben und leben lassen
    • Hallo zusammen,

      die genannten Argumente kann ich nur unterstreichen! Infos einholen, Halbinfos überprüfen und ggf. korrigieren, den enormen Sachverstand anderer User (wenn auch Laien) nutzen...

      Aber auch: Verständnis und Ratschläge für vielfältige Lebenssituationen bekommen, die Zugehörigkeit zu einer Gruppe, sich 'aufgehoben' fühlen. Dazu passt auch villas Gefühls-Thread sehr gut.

      Liebe Grüße von
      Susanne

      The post was edited 1 time, last by Susanne ().

    • Hallo,
      mitunter gibt es bei den Rechtrat-Suchenden ein gefährliches Halbwissen: Man liest in der Blöd-Zeitung über einen Familienrechts-Fall, frau hört von einer guten Freundin, wie deren Scheidung verlaufen ist, man holt sich Informationen aus dem Internet...und ist am Ende total verunsichert.
      Rechtlichen Rat und Klarheit gibt es kostenlos beim Fach-Chat!

      Gruß
      Villa
      Leben und leben lassen
    • Gleichgesinnte

      Dieses unendlich geballte Wissen von anderen Betroffenen, die den ganzen Mist schon hinter sich haben. Es hilft, Fehler zu vermeiden.

      Und ein Forum hin oder her: Der Austausch mit Gleichgesinnten sagt einem: Ich bin nicht allein mit meinem Problem. Der Nachbar, Freund, Kollege kann in dem Fall nur zuhören. Verstanden wird man aber besser von jemanden, der das selbst durchgemacht hat.
    • Moin,

      Die ersten Gespräche beim Anwalt, waren für mich nur "böhmische Dörfer".

      Dann suchte ich im Internet nach Foren "Trennung/Scheidung" usw., und ich konnte mich in

      die Thematik besser hineinversetzen. Weitere Gespräche beim Anwalt waren für mich dann "zielführender".

      Yps
    • Hallo,

      wie schon weiter oben erwähnt, Fach-Chat:[img]http://d1v6uc6bimcvsy.cloudfront.net/graphx/smilies/computer_23.gif?176[/img]

      hier können ISUV-Mitglieder ( Mitgliedschaft-Beitrag) kostenlos einem Fachanwalt für Familienrecht ihre

      Fragen stellen ( Texteingabe) und bekommen sofort eine Antwort.

      Jeder Teilnehmer hat ca. 30 Minuten Zeit.

      Wenn man also bedenkt dass ein Beratungsgespräch beim Anwalt ca. 200€ kostet, dann ist der Weg über

      ISUV das erste Ziel-

      siehe auch hier:

      Fach-Chat:

      und hier:

      edy
    • Und ja, Facebook ist heute nicht mehr wegzudenken.

      Bei eingehenden Fragen rund um Trennung/Scheidung wird es in FB aber schnell unübersichtlich.

      Ein Forum dagegen ist gut strukturiert. In einzelnen Themenbereichen/Unterthemen kann man gezielt

      seine Frage stellen. Die Antworten dauern zwar meist etwas länger als in Facebook, sind aber auch i.d.R- qualifizierter.

      Auch das auffinden bereits gestellter Fragen ist im Forum einfacher.

      Welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?

      edy