Höhere Unterhaltsansprüche für Geschiedene nach langen Ehen geplant

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Höhere Unterhaltsansprüche für Geschiedene nach langen Ehen geplant

      Berlin (dpa) - Seit der Reform des Unterhaltsrechts 2008 wird für Geschiedene die sogenannte nacheheliche Solidarität auf ein Minimum beschränkt - für Frauen kann das existenzgefährdend sein. Jetzt wird korrigiert: Die Bundesregierung will das Unterhaltsrecht im Fall langer Ehen entschärfen. Künftig soll bei einer Scheidung die Dauer einer Ehe stärker berücksichtigt und so ein sozialer Abstieg verhindert werden. Geschiedene Frauen können damit rechnen, mehr und länger Unterhalt zu bekommen, wenn sie lange verheiratet waren.

      --> wiesbadener-kurier.de/nachrich…/deutschland/12644510.htm
      [COLOR=#336666]mfg WB - für die Kontaktstelle Wiesbaden [/color]

      [IMG]http://forum.isuv.org/images/avatars/avatar-545.gif[/IMG]
    • Reform der Reform ???

      ist denen in Berlin entgangen dass bei der Reform von 2008 Extra-Lösungen für Langzeit-Ehen eingebaut wurden ?

      oder ist das begleitend zur "Herdprämie" zu sehen: wer diese Prämie beansprucht bekommt dann später länger Unterhalt.
      damit wird es noch unrentabler - für die Regierung - Geld für die Betreuung auszugeben.
      [COLOR=#336666]mfg WB - für die Kontaktstelle Wiesbaden [/color]

      [IMG]http://forum.isuv.org/images/avatars/avatar-545.gif[/IMG]
    • Hallo,
      und was ist mit nachehelichem Unterhalt für Männer? Dieser kommt sicher eher nur in Einzelfällen in Betracht, halte ich aber für möglich.
      Beispiel: Mann übernimmt die Kinderbetreuung, Frau geht kurze Zeit nach der Entbindung wieder arbeiten, weil sie einen wesentlich besser
      bezahlten Job hat. Nach 20 Ehejahren scheitert die Ehe. Seine Frau verfügt immer noch über ein deutlich höheres Einkommen.

      Aber zurück zu den aktuellen Meldungen in den Medien: Seit der letzten Unterhaltsrechts-Reform kann bei langer Ehezeit (was ist "lang"?) nach billigem
      Ermessen - z. B. unter Berücksichtigung des (hohen) Alters der Beteiligten - auf bis zu lebenslangen nachehelichen Unterhalt entschieden werden.

      Gruß
      ein Mann