Unterhalt bei Pflichtpraktikum

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Unterhalt bei Pflichtpraktikum

      Hallo,
      so ich hab folgende Frage.
      Ich werde ab Sept ein Pflichtpraktikum beginnen(ist in Prüfungsordnung vorgesehen).Werde dort 650 € brutto verdienen.
      Mein Vater zahlt mir jeden monat Unterhalt von 664€.
      Wohne derzeit noch daheim,strebe es aber an,ob ich ausziehe.

      Ist mein Vater während dem Pflichtpraktikum zum Unterhalt verpflichtet?

      Danke schon mal im Voraus.

      LG
    • RE: Unterhalt bei Pflichtpraktikum

      Hallo,

      nur wenn du bedürftig bist.
      Einkommen und Kindergeld stehen deinem Bedarf entgegen. Dein Einkommen wäre um eine Ausbildungspauschale und ggf. um Sozialabgaben zu bereinigen.
      Wenn ein Bedarf bleibt, wäre das dein Anspruch gegen beide Elternteile (ich gehe von Volljährigkeit aus)
      Gruß Tartarus

      Sum ergo cogito – Wenn ich nun schon da bin,
      muß ich meine Zeit auch mit Denken verbringen.

      The post was edited 1 time, last by Tartarus ().

    • RE: Unterhalt bei Pflichtpraktikum

      Respekt Lili9191,

      eine solche Frage hätte ich mich nie zu stellen gewagt --- meine Erziehung und meine Selbstachtung hätten mir das verboten ! (allerdings bin ich auch ein "anderes" Semester -- mit Sicherheit ein paar Jahre älter....)
      Erwartest Du im Ernst 650,- Euro + 664,- Euro + 184,- Euro = 1.498,- Euro als Praktikantin während eines Studiums zu Deiner Verfügung zu haben (abzgl. ein paar Sozialabgaben) ??
      Weißt Du vielleicht (sonst lies' Dich hier und anderswo mal durch), wieviel "Selbstbehalt" gestandenen Mannsbildern als Unterhaltszahler von deutschen Gerichten "zugestanden" wird ??
      Dein Vater verdient also > 3.501,- Euro, nicht schlecht -- aber ist dies ein Grund, daß Du etwa knapp 50 % davon als eigenes "Einkommen" glaubst, "beanspruchen" zu können (Vater = 2.834,- Euro/ Tochter 1.498,- Euro) ??

      Typisch auch mal wieder -- Mutter gar nicht erst erwähnt, sicherlich "nicht leistungsfähig" --- Vater hat's ja, und "..es steht mir ja zu..."

      Aber um es mal zum "guten Ende" zu bringen, zieh' aus, dann ist Dein "Anspruch" 670,- Euro, abzgl. ca. 500,- Euro aus dem Praktikum abzgl. 184,- Euro Kindergeld --- mit anderen Worten, Dein Vater "muß" überhaupt nichts mehr zahlen -- und zahlt wohl auch jetzt schon zu viel.

      Mann oh Mann, ich faß' es oft nicht, Icke
    • RE: Unterhalt bei Pflichtpraktikum

      Hallo,

      bei 664 Euro gehe ich mal davon aus, dass der vater das Kindergeld bezieht und es zusammen mit dem Unterhalt an Dich weiterleitet (Tabellenbetrag Einkommensgruppe 7, volljährig).

      Sofern dieser Unterhalt den einkommensverhältnissen entspricht, dürfte für die Zeit des Praktikums nur das eigentliche Netto von ca. 510 Euro abzüglich evtl. 90 Euro ausbildungsbedingter Aufwand anzurechnen sein.

      Der Zahlbetrag inkl. Kindergeld wäre dann ca. 240 Euro.

      Falls Du ausziehen solltest wäre nach Düsseldorfer Tabelle ein Bedarf von 670 Euro anzunehmen. Die Unterhaltszahlung ändert sich also nicht wesentlich. Da hiervon aber auch Miete usw. zu zahlen sind, stellst Du Dich derzeit zu hause wesentlich besser ;)
    • RE: Unterhalt bei Pflichtpraktikum

      Hallo Icke,

      mal ganz entspannt. Vielleicht hat die Fragestellerin ja gerade deshalb gefragt, weil sie ihren Vater nicht "ausnehmen" will. Und nur wissen wollte, wie sich ein ggf. noch zustehender Restunterhalt berechnet.

      Ist ja nicht jeder der fragt zwingend vom Stamme Nimm, gell.

      Gruß Jona