nicht melden bei der ARGE

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • nicht melden bei der ARGE

      Hallo.

      Ich würde gerne wissen welche Konsequenzen es haben kann, wenn ich bei meiner jetzigen Frau (hat 7 Kinder aus erster Ehe) wohne obwohl ich ganz woanders gemeldet bin und es nicht der ARGE melde?

      Kontrollieren die immer noch so wie man das ab und zu im Fernsehn sieht?

      Ich weiß z.B. das man ein Jahr ohne irgendwelche Einbußen der Zuschüsse in so einer Lebensgemeinschaft wohnen darf. Das is zur Zeit auch noch der Fall.

      Wiederrum scheue ich es mich bei der ARGE anzumelden da ihr dann die 60 % alleinerziehenden Zuschuß gestrichen wird (Eheähnliches Verhältniss).

      Für eure Antwort jetzt schon mal Danke.
    • RE: nicht melden bei der ARGE

      Hallo BlizzBaron,

      Das läuft auf ein sauberes Betrugsverfahren hinaus.

      1. musst du deinen Anteil an Miete und Nebenkosten selbst tragen

      2. ist deine jetzige Frau nicht mehr allein erziehend.

      Angeben musst du erst mal alles, wie dann entschieden wird, ist
      eine andere Sache.

      Kontrollieren die immer noch so wie man das ab und zu im Fernsehn sieht?


      Das Risiko liegt bei euch Beiden.

      lg
      edy
    • RE: nicht melden bei der ARGE

      Hallo BlizzBaron,

      vorab: Es fällt mir schwer - so gerne ich auch hier helfe - Auskünfte zu geben, wenn ganz offensichtlich schon eine Betrugsabsicht da ist.

      Ein Betrug liegt vor, wenn der tatsächliche Aufenthalt dem JobCenter nicht angezeigt wird.

      Zu dem Punkt Alleinerziehendenzuschlag ist es aber so, dass der nicht zwangsläufig entfällt, wenn die Mutter eine neue Lebensgemeinschaft eingeht. Es kommt darauf an.

      Wenn der Partner (Du) nicht Kindesvater ist, kommt es auf die Frage an, wie sehr du dich um die Kinder kümmerst. Wenn es in einem Ausmaß stattfindet, wie ein Ehepartner es tun würde, ist keine Alleinerziehung mehr gegeben.

      Also - macht reinen Tisch, gebt dem Jobcenter korrekte Auskünfte und gut isses. Alles andere fällt sowieso irgendwann auf.

      Susanne
    • RE: nicht melden bei der ARGE

      Hallo BlizzBaron,

      ich würde es gar nicht darauf ankommen lassen und nach der Zeit reinen Tisch machen.
      Es soll auch liebe Nachbarn, Bekannte geben, die genau solche Punkte gerne mal an das liebe Amt anonym anzeigen.
      Das habe ich mal im Bekanntenkreis erlebt.
      Wer glaubt das Unterhaltsrecht Recht ist glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten