Gegenseite zieht sich zurück - Kosten bei mir

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gegenseite zieht sich zurück - Kosten bei mir

      Hallo,

      ich beginne so langsam zu zweifeln.

      Der Reihe nach:

      Die Kindesmutter legt zum Ausgleich der steuerlichen Nachteile die entsprechenden Belege zum Teil verspätet vor. Ja, ich habe auch mit 4 Wochen Verzug gezahlt.
      Die Ex zieht vor Gericht und eine Woche nach letzter Belegvorlage zahle ich den ausstehenden Betrag. Die Klage wird von der Gegenseite zurückgenommen.

      Auf Säumniszuschläge wird seitens des Gerichts verzichtet (s.o. - verspätete Belegvorlage).

      DIE KOSTEN DES VERFAHRENS SOLL ICH ALLEINE TRAGEN......
      kann mich mal jemand kneifen????

      Tom
    • RE: Gegenseite zieht sich zurück - Kosten bei mir

      Danke. Angekommen!
      Es geht um Realsplitting. Den Unterhalt den ich meiner Ex bezahlt habe, wurde von mit als Sonderausgabe, von ihr als unterhaltsrelevantes Einkommen angegeben. Darauf musste sie Steuer zahlen. Die ich ihr erstatten muss, so ist die Rechtslage.
      Neben Ihrem Steuerbescheid aus dem eine Nachzahlung ersichtlich wurde, hat sie weitere steuerliche Nachteile geltend gemacht. Hierfür wurde erst später der entsprechende Nachweis vom Finanzamt vorgelegt. Eine Woche später habe ich dann bezahlt. Daraufhin zog die Gegenseite die Klage zurück. Das Gericht bestätigte die verspätete Belegvorlage, so muss ich auch keine Säumniszuschläge bezahlen.

      Für die Kosten des Verfahrens werde ich nun aber in Anspruch genommen.

      Tom
    • RE: Gegenseite zieht sich zurück - Kosten bei mir

      Hallo Tom,

      soweit ich mich im Prozessrecht auskenne, kannst Du dagegen nur Beschwerde beim gleichen Gericht erheben. Musst es halt begründen. Was dabei rauskommt, weiß ich nicht.

      Grüße
    • RE: Gegenseite zieht sich zurück - Kosten bei mir

      Hallo Max,
      Ja, dieses Rechtsmittel lasse ich gerade prüfen. Alllerdings läuft das Scheidungsverfahren noch und ich weiß nicht so genau wie der Richter das findet, wenn ich für sein Urteil Beschwerde einlege....
      Gibt es da Erfahrungswerte? Ich will jan nicht in Misgunst fallen...
      Prüft die Beschwerde dann ein anderer Richter?
      Tom
    • RE: Gegenseite zieht sich zurück - Kosten bei mir

      Ne, Tom,

      ich glaube, dass das an den gleichen Richter geht. Ich denke aber, dass es da stark auf die Formulierung der beschwerde geht. Denk aber auf jeden Fall darüber nach, ob sich das Risiko lohnt. Es bliebe auch ein Risiko, wenn ein anderer Richter am gleichen Gericht die Beschwerde zur Prüfgung bekommt. Die reden ja miteinander.

      Grüße