Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      Hallo zusammen,

      ich habe ein Frage:

      Wie oft soll - darf - kann man (verlangen) als UmgangsET mit seinem 4jährigen Kind (zu) telefonieren? Was macht Sinn. Wann schlägt es in Zwang um. Routine oder besser wenn man das Bedürfnis hat?

      Gruß piano
      Liebe überwindet Zeit und Raum . . .
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      Hallo!

      Bei uns ruft der Vater der Kinder an, wannimmer er Lust dazu hat. Ebenso könnten die Kinder wenn sie denn wollen, ihn anrufen.

      Da wird nichts geregelt, manchmal ist es ein Telefonat in der Woche, manchmal keins, manchmal drei, je nach Belieben.

      Täglich fänd ich persönlich oft, aber würds halt auch hinnehmen. An Geburtstagen oder Feiertagen erinnere ich die Kinder, bei ihrem Vater anzurufen.

      Bei einem vierjährigen Kind, das seinen Vater ja wohl nicht alle 14 Tage sieht (oder hab ich das falsch in Erinnerung?) finde ich regelmäßigen Kontakt wichtig. Ich denke aber, wenns schriftlich vereinbart wird, und dann zum "Zwang" wird, kanns auch ins Negative kippen.

      Viele Grüße
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      Hi Dumpi,

      Bei uns ruft der Vater der Kinder an, wannimmer er Lust dazu hat. Ebenso könnten die Kinder wenn sie denn wollen, ihn anrufen.


      das geht bei uns leider nicht. Es hat mich "richterliche" Gewalt gekostet meine Frau zum telefonieren zu bewegen. Wahrscheinlich ist das auch das Problem.

      Mein Kind wirkt seltsam am Telefon (klar, die Loyalität) und ich habe die Befüchtung das das Kind negativ "beeinflusst" wird. Ich hoffe hier auf neue Denkanstösse wie ich ein "gepflegtes" miteinander herstelle und meine Ex motiiviere, dass sie wiederum motivierend und positiv auf das Kind einwirkt.

      Gruß piano
      Liebe überwindet Zeit und Raum . . .
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      Hallo!

      Schwierige Situation, scheint ja auch nicht die einzige Baustelle zu sein, die ihr bearbeitet.

      Diese "richterliche Gewalt", wie sieht die denn aus? Dazu muss es doch dann einen Titel geben, steht dort nichts über die Häufigkeit oder Regelmäßigkeit?

      Vielleicht ist es möglich, bei so einer konfliktgeladenen Situation zwei Termine pro Woche zu vereinbaren. Dies müsste man dann zwar "gezwungenermaßen" so wahrnehmen, aber zwei Telefonate bei einem so kleinen Kind in der Woche erscheint mir schon noch eher wenig. Eventuell sollte die Mutter die Termine vorschlagen, damit sie ins Abendritual passen oder eben nicht während der Essenszeiten liegen, lass sie doch ein bisschen bestimmen, wenns denn dann zu einer Einigung kommen kann.

      Vielleicht hilft es der Mutter, wenn sie sich auf die festen Termine deiner Anrufe verlassen kann. Vielleicht fühlt sie sich irgendwie eingeschränkt, wenn es keine festen Telefonierzeiten sind.

      Einfluss nehmen auf das Kind kann die Mutter immer, und wenn sie böswillig ist, findet sie auch genügend Ausreden, warums nun grad zu dem Termin wieder gar nicht ging. Schwer da was zu raten.

      Viel Erfolg!
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      Hallo Mietzi,

      habe ich auch drüber nach gedacht, mit dem schüchtern.

      Allerdings blabbelt das Kind muter drauf los wenn es bei mir ist und telefoniert (z.B mit meiner neuen LG, Onkel usw)

      Wenn ich hingegen mein Ex anrufe, geht direkt das Kind mit den Worten ans Telefon:

      Papa ich will nicht telefonieren und legt auf. Ich wunder mnich sehr darüber.


      @dumpi

      die richterliche Gewalt gibt es in Form eines Vergleiches mit Hinweis des Richters das wir uns zu bestimmten Punkten einigen müssen (mit Frist), ansonsten das Hauptsacheverfahren vom Richter bewusst offen gelassen wurde, da es in der Vergangenheit neben Umgangsboykotten auch extreme Verständigungsschwierigkeiten gab.

      Abgesprochen sind 2 feste Tag /Woche zum telefonieren (vorgeschlagen von KM), die werden im Moment auch eingehalten.

      Gruß piano
      Liebe überwindet Zeit und Raum . . .
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      Hallo Piano,

      komisch, in vielen Deiner Beiträge finde ich exakt meine Situation wieder ;)


      Das Problem ist wahrscheinlich, dass das Kind bei der KM nicht frei reden bzw. telefonieren kann. Bei Dir scheint das anders zu sein, da es bei Dir mit anderen wie Du schreibst "munter drauf los blabbelt".

      Bei mir war das exakt das Gleiche. Wenn ich mit meinen Jungs telefoniert habe, war immer der Lautsprecher an und die Gespräche wurden mindestens von der KM mitgehört. Manchmal "durften" auch Oma und Opa mithören.

      Wenn es dann sowieso nicht erwünscht ist, dass der Papa anruft, merken das auch die Kinder und wollen und können dann auch nicht frei telefonieren.

      Ich habe mich oft darüber geärgert. Wir hatten auch eine Regelung wie oft ich wann die Kinder anrufen darf. Wenn aber telefonieren zu bestimmten Zeiten unter Zwang erfolgt, funktioniert das nicht.

      Meine Jungs (heute 6 und 9 Jahre) haben immer aus dem Urlaub ihre Mama angerufen und berichtet. So ein Telefonat hat manchmal 1 Stunde gedauert und irrsinng viel Geld gekostet.

      Wenn ich meine Jungs dann mal im Urlaub angerufen habe, musste ich mir keine Sorgen um die Gesprächsgebühren machen, weil 5 Sekunden Telefonate halt nicht so teuer sind :P

      Heute ist es so, dass ich regelmäßig 1 bis 2 Mal in der Woche anrufe. Wenn die Jungs telefonieren wollen ist gut und wenn nicht, dann eben nicht. Manchmal rufen sie mich auch an, das ist aber eher selten.

      Das Problem ist, dass man selber nicht zu enttäuscht sein darf, wenn die Kinder nicht telefonieren wollen.

      Bei meinen Jungs ist es aber so, dass es für sie besser ist, wenn sie dann auch nicht telefonieren müssen, weil sie sowieso nicht frei reden können.

      Gruß und alles Gute,

      Jack
      Superpapa´s geben niemals auf ....
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      hallo piano,

      Papa ich will nicht telefonieren und legt auf. Ich wunder mnich sehr darüber.


      das klingt von außen betrachtet leider wirklich so, als würde sie euer kind beeinflussen. da es ja schon über einen richter gelaufen ist, schätze ich die angelegenheit so ein, dass du wohl außer mit geduld und liebe zu deinem kind nicht viel machen kannst.

      ich kenne die "ärgerei" übers telefonieren auch schon fast 4 jahre, und mir ist beizeiten vor wut übers extra nicht ans telefon gehen schon einige male fast der kragen geplatzt.

      letztendlich habe ich mich damit abfinden müssen, dass ich die kinder seltener telefonsch erreichen kann. als sie dann gemerkt hat, dass sie mich damit wohl nicht mehr "ärgern" kann, war sie auf einmal wieder öfter telefonsich zu erreichen. so kann ich die kinder nun alle 2 bis 3 tage erreichen und nur bei wichtigen ereignissen, wo sie weiß dass ich gerne anrufe, z.b. bei zeugnissen legt sie den hörer daneben oder geht nicht ran. mittlerweile kann ich darüber aber lachen, weil ich gemerkt habe dass es der beziehung zu meinen kindern keinen abbruch tut.

      im gegenteil sind dafür die zeiten in denen die kinder bei mir sind noch schöner geworden weil die kinder gemerkt haben dass ich nicht "verärgert" oder sonst was gegen die mutter oder andere ereignisse bin.

      was ich damit sagen will, letzendlich wird sich die liebe zu deinem kind auszahlen, denn auch die kinder lieben ihren vater immer keine frage!!

      ich würde also höchstens versuchen, bevor dein/e kleine/r aufflegt nochmal erwähnen dass du es einfach schön fändest noch etwas zu hören, weil es dich interessiert wie es im/ihr geht, und wenn dein kind trotzdem auflegt musst du halt geduld walten lassen. dann würd ichs so 1-2 mal die woche versuchen.

      ansonsten bliebe noch die idee gegenüber der KM vorzuschlagen zum wohle der kinder eine mediation oder ähnliche beratung aufzusuchen, damits im sinne des kindes besser läuft, aber wahrs. hattest du idee schon selbst..

      ich wünsche dir auf alle fälle eine gute entwicklung dabei und noch schöne zeiten!

      gruß, jey
      Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
      Marlon Brando
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      Hallo Jack,

      liegt wahrscheinlich daran dass wir einfach in einer ähnlichen Situationsind/ waren :D

      Das Problem ist wahrscheinlich, dass das Kind bei der KM nicht frei reden bzw. telefonieren kann


      So sehe ich das auch, ebenfalls denke ich dass das Telefonat mitgehört und auch mitgeschnitten wird. Dies war in der Vergangenheit schon so und meine Schwieger-EX kennen sich mit dem Thema "Aufzeichnung / Abhöre" bestens aus........

      Bei meinen Jungs ist es aber so, dass es für sie besser ist, wenn sie dann auch nicht telefonieren müssen, weil sie sowieso nicht frei reden können


      Genaus so sehe ich das auch, ich zwinge mein Kind ebenfalls nicht, auch wenn es mir direkt mitteilt dass es nicht telefonieren will.

      Das Problem ist, dass man selber nicht zu enttäuscht sein darf, wenn die Kinder nicht telefonieren wollen.


      Das wiederum ist wahrscheinlich mein großes Problem. Mein Kind und ich haben lange im Vorfeld darüber gesprochen dass wir gerne telefonieren möchten aber nicht "dürfen" (ich habe natürlich nicht gesagt dass KM es uns verbietet, also irgendwelche negativen Assoziationen über die KM habe ich unterlassen). Es hat mich 2 Jahre und 3 verhandlungen gekostet dies zu ändern. Und jetzt "dürfen" wir endlich telefonieren und es will nicht (mütterlicherseits...) Damit klar zu kommen ist nicht einfach.

      Es tut gut zu hören das man nicht der einzige Vater ist der mit solch scheinbar normalen Problemen "zu kämpfen" hat.

      Gruß piano
      Liebe überwindet Zeit und Raum . . .
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      Hallo Piano,


      So sehe ich das auch, ebenfalls denke ich dass das Telefonat mitgehört und auch mitgeschnitten wird. Dies war in der Vergangenheit schon so und meine Schwieger-EX kennen sich mit dem Thema "Aufzeichnung / Abhöre" bestens aus........



      Ich schmeiß mich weg. Deine Ex kommt aus SA und die Eltern kennen sich entsprechend aus ..... horch und guck :D

      Mach es so wie Jey40, lache drüber, wenn Deine Ex Dich ärgern will.

      Gruß, Jack
      Superpapa´s geben niemals auf ....
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      Hallo Jey,

      wie ich sehe haben wohl einige dieses Problem. :]


      ansonsten bliebe noch die idee gegenüber der KM vorzuschlagen zum wohle der kinder eine mediation oder ähnliche beratung aufzusuchen, damits im sinne des kindes besser läuft, aber wahrs. hattest du idee schon selbst..


      Na klar, ist alles passiert. Mutter blockt total. Also leider verläuft dies im Sand.

      ich würde also höchstens versuchen, bevor dein/e kleine/r aufflegt nochmal erwähnen dass du es einfach schön fändest noch etwas zu hören, weil es dich interessiert wie es im/ihr geht, und wenn dein kind trotzdem auflegt musst du halt geduld walten lassen. dann würd ichs so 1-2 mal die woche versuchen.


      Genauso mache ich es ja. Telefonate 2 mal die Woche und wenn das Kind am Telefon ist versuche ich es mit Fragen zu beschäftigen wo ich weiß dass dies des Kindes Interesse wegt.

      Aber schwer ist es allemal, eben weil ich weiß (und die vergangenheit gezeigt hat, per Gutachten festgestellt) dass das Kind beeinflusst wird, ich denke dass ist genau das was schwer zu verstehen ist und womit ich nur schlecht umgehen kann.

      Danke für die vielen Antworten.

      Piano
      Liebe überwindet Zeit und Raum . . .
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      ja, mag erstmal schwer sein, ich habe auch 3 jahre gebraucht um damit "halbwegs" umzugehen.

      zwischenzeitlich hat mir da nur sportlicher aggressionaabbau und reden mit verständnisvollen menschen geholfen.
      das sportliche hat mich dabei übrigens schön fit gehalten!

      und, nur sonne idee: aber, falls es sich nie bessern sollte, kannst du ja vielleicht, irgendwann, drüber nachdenken euer kind zu dir holen.
      wie ich aktuell von meiner anwältin erfahren habe ist da neben deiner betreuungsmöglichkeit natürlich, nur noch der wunsch des kindes den es gegenüber dem JA maßgebend. und diesen wunsch darf es in deiner begleitung äußern.

      wies die andern hier auch sagen: lach drüber, tut gut :))

      Machs Jut
      Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
      Marlon Brando
    • RE: Wieviel telefoniert Ihr mit Euren Kindern?

      Hallo Männer!

      Es tut mir ja wirklich leid, was da bei euch so abgeht. Ich kann sowas einfach nicht nachvollziehen, gut, eure Kindesmütter schaffen, was sie wahrscheinlich wollen, euch zu ärgern...

      aber am Ende sind da die völlig verwirrten Kinder, die mal wieder unter so einer unerträglichen Situation leiden müssen. Ich kann als Mutter einfach nicht nachvollziehen, wie andere Mütter nicht sehen können oder wollen, wie die Kinder unter so einer Situation leiden. Irgendwie armselig.

      Ich wollt euch nur mal mein Bedauern mitteilen.

      Viele Grüße