Kinder wollen meinen Mädchennamen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kinder wollen meinen Mädchennamen

      Hallo Ihr! Guten morgen zusammen.

      Meine Kinder aus der schon geschiedenen Ehe wollen meinen Mädchennamen annehmen.

      Sie sind bald 10 und bald 13 Jahre alt.

      KV hat das Sorgerecht vor 2 1/2 Jahren freiwillig abgegeben. Seitdem gab es auch keinen Kontakt mehr. Er sowie die Kinder meiden den Kontakt, auch wenn sie sich auf der Strasse zufällig begegnen. Geburtstage, Weihnachten, alles nicht mehr mit KV.

      Er hat neue Familie, Unterhaltsvereinbarungen/Streitfälle nur über Anwalt.

      Kinder fühlen sich nicht mehr wohl mit dem Namen des Vaters.
      Wollen gerne meinen Mädchennamen annehmen. Wie geht das dann?
      Wieder Anwälte/Streit/Gericht? oder geht das auch auf nette Art?

      Auch wären die Kinder glücklich, wenn ich meinen Freund heirate, denn sie lieben Ihn mehr als den leiblichen Vater. Können sie vielleicht bei einer Heirat seinen Namen annehmen.

      Oder wenn die Kinder die Zustimmung des Vaters zu meinem Mädchennamen bekämen, könnten sie falls ich noch mal heirate den Neuen Namen direkt annehmen, oder müsste man dann zum 2. Mal die Zustimmung haben.

      Vielen Dank schonmal fürs lesen^^
    • RE: Kinder wollen meinen Mädchennamen

      Hallo Karoline,

      das geht nach der Heirat im Einverständnis mit KV.

      Bei einer Freundin von mir hat der neue Mann die Kinder adoptiert und der KV hat gerne zugestimmt, weil der KU dann weg fiel.

      Bezügl. deines Mädchennamens habe ich Zweifel, ob das überhaupt möglich ist. Hier reicht "nicht mögen" nicht aus.

      Viele Grüße

      Madlee
    • RE: Kinder wollen meinen Mädchennamen

      Hallo "Du", i.d.R. bin ich ja gegen sowas. Aber hier kann ich diese Reaktion der Kinder verstehen.

      Eine Namensänderung kann auf dem Standesamt ("vor Ort") geschehen, wenn KV+Namensgeber damit einverstanden ist. Frage auf "Deinem" S. nach wie das genau dort abläuft.

      Wenn nicht, dann kannst Du auf dem Familiengericht klagen, dass Urteil die Unterschrift ersetzt.
      Nach Deiner Schilderung würde ich die Chancen recht gut einschätzen.

      Den Namen kann man nicht oft wechseln, nur 1x.
      Wenn, dann würde ich aber Deinen Mädchennamen (den Du wieder angenommen hast) vorziehen. Denn, trotz allem was Du schreibst, mit Deinem "Next" sind die Kinder nicht "verwurzelt".
      [COLOR=#336666]mfg WB - für die Kontaktstelle Wiesbaden [/color]

      [IMG]http://forum.isuv.org/images/avatars/avatar-545.gif[/IMG]
    • RE: Kinder wollen meinen Mädchennamen

      Hallo WB,

      den NachNamen können die Kinder öfter wechseln!!!

      Wenn sie jetzt den Mädchennamen annehmen können sie später auch nochmal einbenannt werden sollte Karoline heiraten.

      Wenn die Kinder einen Doppelnamen annehmen dann geht das nicht bei einem Namen kein Problem.


      LG Lilly