KU-Volljähriges Kind, Einkommen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fiktives Einkommen - Volljährigenunterhalt

      hallo, habe hier im Forum zu meinem Anliegen leider nichts passendes gefunden. Folgende Frage habe ich: Es geht um die KU Berechnung meines volljährigen Sohn, der bei meiner Ex wohnt. Meine Ex hat nach der Trennung ein Haus gebaut. Seid einigen Jahren wohnt ihr Lebensgefährte bei Ihr. Beide sind beruftstätig. Kann ihr ein fiktives Einkommen wegen geldwertem Vorteil ( fiktive Miete durch ihren LG, bzw. Haushaltsführung ) bei Ihrem Einkommen angerechnet werden ? Gruß
    • KU-Volljähriges Kind, Einkommen

      hallo, habe zu meinem Anliegen nichts passendes gefunden. Folgendes Problem habe ich bei der Berechnung des KU meines volljährigen Sohnes, der noch zur Schule geht. Meine EX arbeitet in Luxemburg und erhält einmal im Jahr einen Schulbuchzuschuss von 700 Euro. Wirkt sich dieser Zuschuss auf das Einkommen des Kindes aus ( analog Kindergeld ) oder auf das Einkommen meiner Ex ? Gruß und danke für Antworten
    • RE: Fiktives Einkommen - Volljährigenunterhalt

      Hallo Paulo,

      wenn die KM voll arbeitet und sich somit am Unterhalt für den jetzt volljährigen Sohn beteiligen kann, kannst Du ihr schlecht zusätzlich ein fiktives Einkommen anrechnen.
      Meines Wissens geschieht das, wenn die KM z.B. nicht berufstätig ist und ihrem neuen Partner/Mann den Haushalt führt. Den Lebensgefährten lass mal außen vor. Wenn Du Dich wieder bindest, knöpst Du Deiner neuen Frau auch keine Miete ab, damit Du mehr Unterhalt zahlen kannst.

      Da die KM eine Immobilie besitzt, muss sie keine Miete zahlen. Die ersparte Miete wird als zusätzliches Einkommen gerechnet.
      Evtl. Zinsen kann sie allerdings abziehen, die Tilgung selbst nicht. Ich glaube einmal in einem Urteil gelesen zu haben, dass man ca. 4 % der Tilgung als Altersvorsorge abziehen kann.

      Gruß
      Magdalena