Pinned Medienanfragen - Was ist zu beachten?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Medienanfragen - Was ist zu beachten?

    Neues Board @Medienanfragen - Was ist zu beachten?

    Heute möchten wir Ihnen, unseren Usern und den Journalisten, ein neues Angebot machen, das neue Board Medienanfragen.

    Das Interesse an familienrechtlichen Themen ist - nicht zuletzt durch die Unterhaltsrechtsreform – gestiegen. Deswegen wenden sich Vertreter der verschiedenen Medien mit ihren Rechercheanliegen an den ISUV. Die Wünsche sind breit gefächert und erstrecken sich von Informationen zu Zahlen und Fakten über konkrete Fallbeispiele in anonymisierter und nicht anonymisierter Form bis hin zu familienrechtlichen Defiziten.

    Neue Themen in diesem Board können nur von Journalisten erstellt werden.

    Diejenigen Journalisten, die unser Board nutzen möchten, registrieren sich bitte mit ihrem Realnamen (die E-Mail-Adresse darf im Profil nicht verborgen sein).

    Folgende Daten sind bei der Registrierung anzugeben und müssen im Profil öffentlich sichtbar sein:
    • Realname
    • Medium
    • URL
    • E-Mail
    • Telefon, ggf. FAX (im Profilfeld Teilnehmertext)

    Folgende Daten müssen in neuen Themen öffentlich sichtbar sein:
    • Zielsetzung der Anfrage
    • Beschreibung des Projektes
    • Vorgabe, wie lange der Beitrag im Forum stehen soll

    Aus sicher jedermann verständlichen Gründen können wir erst nach Rücksprache mit dem/der jeweiligen Journalisten/in die Anfrage freischalten. Das Board ist deshalb auf Moderation bei neuen Themen eingestellt. Durch das Forenteam werden registrierte Journalistinnen und Journalisten einer gesonderten Teilnehmergruppe zugeordnet.
    ISUV appelliert an den zuletzt bezeichneten Personenkreis, in seinen Berichten und Reportagen auf den Interessenverband Unterhalt und Familienrecht unter Angabe der E-Mail- und Internet-Adresse hinzuweisen: info@isuv.de und isuv.de

    Antworten können alle registrierten User.


    Natürlich interessieren uns Erfahrungsberichte unserer User und der Journalisten.
    Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen, so dass wir unser Board praxisnah und effizient weiterentwickeln können. Selbstverständlich stehen wir Ihnen - im Rahmen unserer Möglichkeiten – auch für weitere Fragen und Probleme zur Verfügung.

    Wir hoffen mit diesem Board unseren Usern eine Möglichkeit zu schaffen, familienrechtliche Anliegen öffentlich zu machen. Wir hoffen mit diesem Board Journalistinnen und Journalisten eine Recherchemöglichkeit zu schaffen.

    The post was edited 2 times, last by Villa ().