Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 184.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Unterhalt

    Hugoleser - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo Tanja Da hast Du schon recht, man muss es beweisen das man nicht leistungsfähig ist. Das man nicht leistungsfähig ist, ist leider Gottes schnell passiert. Man denke nur an den Niedriglohn Sektor. Ich selber habe mit UVG nichts am Hut( Kind groß ) und weiß es nur aus dem Bekanntenkreis und der Mann ist damit durch gekommen. Jugendamt wollte dann auch mit fiktiven Einkommen rechnen und er konnte nachweisen das eine Nebentätigkeit aufgrund seiner Stunden gegen das Arbeitszeitgesetz verstoßen …

  • Unterhalt

    Hugoleser - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo TanjaW9 Wir meinen schon das selbe , aber unter Rückzahlung steht eben das von mir oben eingefügte. Ich hab es jetzt noch mal von der Seite XXX.XX kopiert und füge es noch mal ein, da es da noch genauer geschrieben ist. Wegen Verstoß gegen Nutzungsbedingungen/Forenregeln gesamten Text von fremder Website gelöscht. Clint

  • Unterhalt

    Hugoleser - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo TanjaW9 Ich habe hier mal den § bein UVG rauskopiert. Wegen Verstoß gegen Nutzungsbedingungen/Forenregeln gesamten Text von fremder Website gelöscht. Clint LG Hugoleser

  • Unterhalt

    Hugoleser - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo AnnaSophie Sagt §7 UVG Gesetz nicht, das der Unterhaltsvorschuss nicht zurück gezahlt werden muss, wenn feststeht das die leistungs Fähigkeit nicht gegeben ist? Wenn Pabloc mit Freunden in einer WG wohnt kann ihm meiner Meinung nach nicht der Selbstbehalt gekürzt werden, da die Freunde ja nichts mit seiner finanziellen Lage zu tun haben oder sie gemeinsam wirtschaften. Das müsste Pabloc nachweisen können. LG Hugoleser

  • Hallo Villa Würdest Du freiwillig darauf verzichten, wenn Du mehr Arbeitstage und damit mehr kosten, diese dann abzurechnen? Denn wenn Du das machst, dann kommst Du unter den Mindestselbstbehalt, weil Du ja diese Mehr Kosten aus diesem Bezahlen musst. Stell Dir mal vor es gibt sogar Berufe wo Du mehr als 300 Tage im Jahr nachweislich tätig bist. Sollen dies Menschen alle auf die Anrechnung der Tage verzichten? LG Hugoleser

  • Hallo Pierre Das alles tut mir sehr leid für Dich. Ich denke Du kannst eine Neuberechnung über den Beistand verlangen, aber wahrscheinlich wird sich dieser quer stellen, da es ja auf eine Verschlechterung für seinen Mandanten ausläuft. LG Hugoleser

  • Hallo Villa Das kann man über einen Arbeitstage Rechner herausfinden. Bein meiner besseren hälfte sind es dieses Jahr bei 24 Urlaubstagen und ohne Krankheit bei einer 6 Tage Woche, 280 Arbeitstage. Da dieses von Bundesland zu Bundesland verschieden ist habe ich einfach mal durchschnittlich 260 Tage angesetzt . Ich füge mal den Link bei da kann sich dann jeder es selber ausrechnen. Es gibt sogar Betriebe wo auch noch Sonntags gearbeitet wird, da kommen die Angestellten sogar auf 300 Tage im Jahr.…

  • Hallo zilpzalp Das Problem ist , Steuerrecht und Unterhaltsrecht sind 2 Paar Schuhe,lach. Beim Unterhalt wird gerechnet 24 x 0,30*2= 14,40 € pro Arbeitstag. Dann die 14,40 € x 260 Arbeitstage / 12 = 312 € im Monat an Werbungskosten. Du hast mit Sicherheit noch andere Werbungskosten, wie die Softwarekosten für das Steuerprogramm, die Kosten für das Konto, etc. Das sind Dinge daran denken die meisten nicht. Bei Steuererstattungen darf nur das zum Unterhalts relevanten Einkommen hinzugezogen werden…

  • Hallo zilpzalp Was mir gerade beim lesen mal so auf fällt. Sind die 24 km einfache Strecke pro Tag oder je Strecke ( also hin 7 km und zurück 7 km) und wieso rechnest Du das km Geld dem Geldwerten Vorteil wieder hinzu? Die Fahrtkosten sind genauso vom Nettolohn ab zu ziehen, wie Kosten für Reinigung der Arbeitskleidung etc.( alles was Werbungskosten sind) und dieser Anteil darf auch bei einer Steuer Erstattung nicht angerechnet werden. LG Hugoleser

  • Erzähl deine Geschichte

    Hugoleser - - Medienanfragen

    Beitrag

    Hallo Pierre Wenn selbst Deine Anwältin es richtig findet das Du trotz arbeit auf 880 € gekürzt wirst,würde ich mir jemand anderen suchen der für meine Belange eintritt. Hast Du schon den Antrag auf ergänzend ALG II gestellt. Ich hoffe dieses ungerechte Verhalten wird Public und es ändert sich endlich mal etwas zugunsten der Väter. LG Hugoleser

  • Unterhaltsbeistandschaft - Kitagebühren

    Hugoleser - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo Predi-ger-many Nachdem ich hier im Forum gelesen habe das die Richter meinen das bei Sonderbedarf der KM ab DDT 6 die benötigten Summen aus dem gezahlten Unterhalt anzusparen, wäre es meiner Meinung nach einen Versuch wert dieses bezüglich der Kita Gebühren anzuwenden. Denn ich denke mal wenn man Unterhalt von wenigstens 400 € bezahlt das man davon gut und gerne die Kita Gebühren zahlen kann ohne den Vater noch mehr zu melken. LG Hugoleser

  • Hallo Tanja Ja bei unseren Gerichten und Jugendämtern kann man nur zynisch werden. Da werden die Paragraphen so lange hin und her gezogen, das man am Ende immer der Dumme Zahlesel ist. LG Hugoleser

  • Unterhaltsberechnung

    Hugoleser - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo denisek Wann ist Dein Sohn 18 geworden und ist er noch in der allgemeinen Schulausbildung? Wenn 18 geworden ist, wird neu gerechnet, da dann auch die KM Bar unterhaltspflichtig ist. Wenn er nicht mehr in der z.B. Fachoberschule ist, ist er nicht mehr privilegiert und Dein Selbstbehalt steigt auf 1300 €. So wie der Anwalt rechnet bist Du in der 1 Stufe der DDT nach Abzug des halben Kindergeldes. Das ist verkehrt gerechnet, wie Du auf Seite 5 der DDT siehst. Ab dem 18 Lebensjahr wird das vol…

  • Wohngeldstelle

    Hugoleser - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo Susanne Ich füge mal den Link vom Ministerium ein. Da steht auch das Schüler die Zuhause wohnen gegebenenfalls Bafög bekommen können. Das ist aber nicht allgemein bekannt. Ich habe im Bekannten Kreis schon 2 Fälle wo die Kinder noch zu Hause leben und trotzdem Schülerbafög bekommen. xn--bafg-7qa.de/588.php LG Hugoleser

  • Wohngeldstelle

    Hugoleser - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo Madron Da bin ich froh wenn ich Dir ein wenig helfen konnte. LG

  • Wohngeldstelle

    Hugoleser - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo Madron Es ist vielleicht wichtig das Du Deinem Sohn einmal die fixen Kosten und das Einkommen zeigst, damit er sieht das er sich den Luxus seinen Vater eventuell verklagen zu müssenn, nicht leisten kann. Ich kann verstehen das Du völlig verzweifelt bist. Es ist ja nicht so das er seinen Vater sofort verklagen soll, er muss erst mal mit ihm reden und sagen hör mal zu Vater ich habe einen Unterhaltsanspruch gegen Dich, Du hast nie gezahlt, aber Mutter kann nicht mehr. Lass uns das zusammen i…

  • Temporäre Bedarfsgemeinschaft

    Hugoleser - - Patchwork

    Beitrag

    Hallo Pierre Ich denke da genau wie AnnaSophie, denn es ist schon sehr verdächtig wenn sich die Sachbearbeiterin auf etwas beruft und es dann angeblich nicht findet. Stell auf jeden Fall am besten Montag den Antrag und wenn abgelehnt wird, sofort schriftlich Widerspruch einlegen. Denk bitte daran dir bei der Antragsabgabe schriftlich den Eingang bestätigen zu lassen, ebenso das alle Belege in Kopie vorhanden sind. Die Herrschaften haben die Ärgerliche Angewohnheit, das angeblich die Anträge nie …

  • Temporäre Bedarfsgemeinschaft

    Hugoleser - - Patchwork

    Beitrag

    Moin Piere Nichts zu danken,gerne geschehen. Ich kenne diese Probleme aus dem Bekanntenkreis. Jeder muss sich mit der Arge rumärgern. Die Herrschaften dort meinen es sei ihr eigenes Geld. Nur zu, wenn Du fragen hast und ich helfen kann tue ich es gerne. LG Hugoleser

  • Hallo Pierre ZilpZalp hat Recht. Immer auf einem Wiederspruchsfähigen Bescheid bestehen. Weiter mach Dir direkt bei dem Termin Notizen und lass Dir das Niedergeschriebene von der Sachbearbeiterin unterschreiben. LG Hugoleser

  • Hallo ZilpZalp Das mi dem Abstreiten,Verzögern machen alle Behörden sehr gerne. Es wird sogar gerne gegen die Gesetze gehandelt, wo dann behauptet wird, das dieser oder jener Paragraph für den eigenen Fall gar nicht zutrifft. Also immer tapfer weiter streiten,auch wenn es schwer an den Nerven zehrt und man manches mal am gesunden Menschenverstand zweifelt. LG Hugoleser