Search Results

Search results 1-2 of 2.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Meine Meinung ist, dass eine nichteheliche Lebensgemeinschaft gar keine Rechtsfolgen haben sollte, die über die Rechtsfolgen einer WG hinausgehen. Denn sonst werden Kurzbeziehungen und one-night-stands die einzigen Möglichkeiten, sich für eine Beziehung ohne Anwaltsgezerre zu entscheiden. Wenn einer der Partner irgendwann mehr beziehungsbedingte Nachteile als beziehungsbedingte Vorteile sieht, dann soll er/sie diese bitte zeitnah ansprechen und nach gemeinsamen Lösungen suchen und schlimmstenfal…

  • Mitgliederumfrage aus ISUV-Report Nr. 147 (März 2016) Seite 3: Was meinen Sie? Soll der Gesetzgeber die nichteheliche Lebensgemeinschaft regulieren? Ist die nichteheliche Lebensgemeinschaft im inneren Kern nicht ein Bündnis auf Treu und Glauben? Wird durch familienrechtliche Regelungen nicht gerade der Wesenskern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft unterlaufen: Selbstbestimmung, Trennung ohne familienrechtliches Gezerre, sich nicht vom Staat das Privatleben regulieren lassen? Oder soll aus d…