Search Results

Search results 1-12 of 12.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Guten Tag. Ich hatte vor der Ehe ein Gemeinschaftskonto bei meiner Bank eröffnet. Ich war Kontoinhaber und hatte meiner Frau Zugriff mit einer Bankcard ermöglicht. Von meiner Frau kam ca. 1/10 von dem benötigten Geld auf das Konto. Später haben wir dieses wieder aufgelöst. Hat der Kontostand zum Zeitpunkt der Hochzeit eine Bedeutung? Man kann ja eigentlich nicht sagen das es MEIN Geld ist obwohl ich der Inhaber des Kontos bin, da wir beide ja irgendwie einzahlten.

  • Danke Tanja. Das Modell der Trennungsberechnung sieht ja nicht vor das man Kosten im eigenen Haus hat. Die nackte Berechnungsformell sieht von meinem Brutto nur den Abzug Kredite, Zukunftssicherung und 5% Entschädigung vor. Dann bleibt ein bereinigtes Netto und mir dann der Selbstbehalt von 1280 eur und der Rest des nettos für die Frau. Das ist auf Grund meiner reduzierten Stelle halt nur 210,- eur. Wurde sie in einer anderen Wohnung leben, würde sich die Frage nicht stellen, wobei dann wieder d…

  • Danke Sophie. Naja, sie sieht das anders. Sie ist der Meinung das es meine Verpflichtung sei die NK zu zahlen weil die nicht zum Trennungsgeld gehören. Seh ich aber anders. Egal. Mich beschäftigt nun nur noch die Frage ob ich das Geld anschreiben kann, also in die Masse für den Hausverkauf aufnehmen kann oder ob das nicht geht, da das Haus ja nicht direkt mit der Scheidung in sich zusammenhängt.

  • Hallo. Meine Frau (arbeitslos) erhält von mir Trennungsunterhalt gemäß der 3/7 Regelung. Die Stieftochter und unsere gemeinsame Tochter laufen noch über mich (Kindergeld bekomme ich). Nun führen wir die Trennung im eigenen Haus durch. Auf Grund meiner reduzierten Stelle, erhält sie 210 Euro und ich liege bei 1200 Euro Mindestbehalt. Das Essen bezahlt meine Frau selbst von den 210 eur. Sie meint da mit 50 eur im Monat zurecht zu kommen?!?!? Die Belastungen zu Strom/wasser/Heizung/Versicherung all…

  • Danke Tanja. Mit den Beträgen ist das eine interessante Info. Das schaue ich mir mal genauer an.

  • Dann kommt das Abi.

  • Hallo. Danke für den Hinweis. das bekommt sie auch. Ist aber auf Grund dauerhafter Arbeitslosigkeit nur ein Taschengeld. Mir geht es um die Zeit nach der Trennung. So das die Mutter auch hier wieder ihre Verantwortung wahrnimmt und ich nur übergangsweise die Stieftochter noch mit betreue.

  • Ich habe mit meiner Frau ein gemeinsames Kind und eine Stieftochter die meine Frau in die Ehe mit eingebracht hat. Da meine Frau aktuell keine Arbeit hat, kam von ihr die Frage auf, ob ich mir vorstellen könnte beide Kinder zu betreuen, damit sie sich an einem anderen Ort Arbeit suchen kann und nicht so gebunden ist, wegen der eigene Tochter. Ich würde in dem Sinne dann die Stieftochter mitbetreuen. Da ich selbst in Vollzeit arbeite, könnte ich mir das für eine gewisse Zeit vorstellen, z.B. für …

  • Hausverkauf innerhalb 10 Jahre

    Stern2020 - - Steuern

    Post

    Gemeinsam bewohnen wir ein Haus was wir 2014 gekauft haben. Durch die Trennung steht ein Verkauf nun im Raum. Das Haus haben wir die ganze Zeit selbst bewohnt. Es ist davon auszugehen, auch wenn der Kredit noch nicht abgelöst ist, dass wir von einem Gewinn ausgehen, der unter dem Strich übrig bleibt. Ist bei selbstgenutztem Wohneigentum die Spekulationssteuer ein Thema? Das sind ja immerhin 40% vom Gewinn. Danke.

  • Haus zur Hälfte. Die Kredite zahle nur ich. Bei den Kindern ist es noch offen. Eine leibliches Kind (10) u0nd ein Stiefkind (16) leben mit mir. Es wird wohl so sein das die Mutter mit dem Stiefkind dann die Ehe verlässt. Beim Wohnberechtigungsschein, soweit ich das sehe, wird aber ein Gehalt vorausgesetzt.

  • Ich habe hier mal eine Frage. Wir haben ein gemeinsames Haus. Wenn meine Frau nun auszieht, hat aber keinen Job, wie will sie dann eine Wohnung finden? In der Regel lassen sich die Vermieter ja die Gehaltsabrechnung zeigen. Das Trennungsjahr vollziehen wir noch im eigenen Haus.