Search Results

Search results 1-20 of 70.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Wenn es deinem Sohn besser geht, wenn er bei dir ist, dann hol ihn zu dir. Ihr seid doch beide sorgeberechtigt. Habe gelernt: einfach machen. Wenn es vor Gericht geht, wird auch ein 12 (vielleicht dann schon 13 jähriger) gehört.

  • Erläutere mal. Ich hab das immer nicht verstanden. Warum wird der Schritt hin zu Altersstufe in Jahren nicht gemacht?

  • @Clint: du hast bei deiner Berechnung den Schritt in die nächste Altersstufe vergessen. 564./.219

  • Richtig. In meinem Fall habe ich so gerechnet, als ob ich allein barunterhaltspflichtig bin. Ich habe das für mich durchgerechnet. Sie arbeitet nur Teilzeit und mit dem Selbstbehalt kommt es quasi auf dasselbe raus bei mir. Fraglich, ob mein Kind überhaupt weiß, dass seine Mutter auch noch was beisteuern muss. Kindergeld streicht diese mit Sicherheit auch noch ein. Und ich wette, den Unterhalt muss sie auch noch an Mami abdrücken..... aber das ist andere Baustelle. Und Achtung: du musst den Unte…

  • Ich habe es genauso gemacht. Kindesmutter hat quotal den Anteil bekommen abzgl. quotalem Anteil hälftiges Kindergeld. Kind hat den Rest des Monats bekommen abzgl. Quote gesamtes Kindergeld. Nehmen wir mal an, deine Tochter wird genau in der Hälfte 18 (geht für Juli nicht, ich weiß). Dann: (528,- - 219/2)/2 = 209,25 an Elternteil (564 -219)/2 = 172,5- an Tochter.

  • @'TanjaW9: du missverstehst mich. Ich setze dies nicht gleich mit der Ausgrenzung aus der Erziehung. Das ist ärgerlich, demütigend, rechtsfern, schlimm genug, aber mehr nicht. Bitte hier keine Zusammenhänge konstruieren, die nicht so gemeint sind. Ich rede von der kompletten Ausgrenzung, bei der man sein Kind wahrscheinlich nie wieder sieht oder die Befürchtung haben muss. Außerdem sollte mein erstgenanntes Beispiel gar keinen Vergleich des Leides darstellen sondern lediglich aufzeigen, wie unsi…

  • Richtig. Ich erachte den Verlust eines Kindes (durch Tod, Entführung, Koma, verschollen) als ebenso traumatisch, ja, wer etwas anderes behauptet, hat diese Erfahrung nur noch nicht gehabt. Der konsequente Kindesentzug hat exakt dieselbe Konsequenz wie die in Klammern angegebenen Gründe.

  • Einem Elternteil das Kind zu nehmen steht dem in der Dramatik m.E. in nichts nach.

  • @Fero: dir geht es wie vielen entsorgten Eltern (bewusst nicht Väter, denn so etwas gibt es auch andersrum). Die Taktik ist: - Erschwerung der Kommunikation bzw. Kommunikationsverweigerung - Entfremdung scheint immer wieder zu funktionieren und wird von Verfahrensbeiständen, Politik, Richtern und Jugendämtern unterstützt. Die Kinder bleiben letztendlich damit auf der Strecke, der entfremdete und im wahrsten Sinne des Wortes ausgesperrte Elternteil sowieso. Bei mir sind es zusätzlich noch Großelt…

  • soviel ich mitbekommen habe, kann nach neuer Rechtsprechung die gesamte Annuität dem Wohnvorteil entgegengerechnet werden, nicht nur der Zinsanteil.

  • Unterhalt im fast-Wechselmodell

    Maccie - - Unterhalt

    Post

    Bitte denke an deine Kinder und versuche gelassen zu bleiben (ich weiß, schwer ggüber Ex). Ich wäre froh, wenn ich 1% Betreuung hätte. Und es gäbe immer saubere Wäsche, wenn ein Kind im Laden ein T-Shirt oder eine Hose toll fände, dann würde das gekauft von mir ohne Murren. Die Zeit mit deinen Kindern ist soo kostbar, sieh zu, dass sie unbeschwert ist.

  • @Clint bezüglich der Umwandlung des dynamischen in einen statischen Titel. Das heißt also, dass der Titel praktisch kleben bleibt auf den Stand der Dd Tabelle in dem Jahr, wo das Kind 18 wird. Kindergelderhöhungen oder Änderungen in der DD Tabelle sowie Gehaltssprünge werden nicht mehr berücksichtigt, verstehe ich das richtig? Und noch eine Frage, die erhebliche Auswirkungen auf den TO haben können. Grundsätzlich wirkt sich diese Statik doch nur auf den bestehenden Titel aus. Sollte das volljähr…

  • Altersvorsorge 20% (schwankt je nach OLG) für den Betrag, der die Beitragsbemessungsgrenze übersteigt (z.Zt. 7100,-)

  • Umgang ohne eigene Wohnung

    Maccie - - Umgang

    Post

    Hallo Wonder, bitte versuche, deine Gekränktheit zur Seite zu schieben. Wenn Dein Sohn 16 ist, wird er selbst wissen, wie er mit der Situation umzugehen hat. Wenn er sich wohlfühlt bei Papa, dann ist das schön, wenn nicht, muss er das selbst mit seinem Vater aufarbeiten. Gestehe ihm zu, dass er das selbst kann. Indem du ihn versuchst zu "schützen", direkt oder auch nur durch Verhaltensweisen, deine eigenen Stimmungen (und die bekommt er mit), raubst du ihm diese Gelegenheit. Er wird möglicherwei…

  • mich interessiert schon, wie die Lage hier ist. Meine Ex zb hat keine Unterschrift auf dem von mir erstellen Mantelbogen geleistet. Stattdessen einen eigenen Bogen eingereicht und dort getrennte Veranlagung angekreuzt. Wenn das so durchgeht, muss ich statt einer Steuererstattung eine hohe Nachzahlung leisten. Steht wahrscheinlich der nächste Prozess an. Frage mich allerdings, Warum ihr Anwalt ihr zur getrennten Veranlagung geraten hat.

  • @Clausutis: recht hast du, ich bin hiermit raus. So Rechenaussagen sind traurig für die Kinder.

  • Hallo Tanja, ich sagte ja möglicherweise. Was die Steuerprogression angeht, habe ich nicht so genau gerechnet. Wenn das zu versteuernde Einkommen zu Grunde gelegt wird, müsste man ja auch rechnen, welche Abzüge jeder bei sich hat. Ob sich ein Steuerberater lohnt? Fraglich ist ja auch, wieviel zurück kam. Wenn die Erstattung 200,- waren dann sprechen wir hier über geringere Beträge. Vollkommen recht gebe ich Dir bei Deinen Schlussworten. Wenn aus der Großzügigkeit allerdings auf der anderen Seite…

  • @AnnaSophie stimmt, aber lt. TE hatte sie nur 30% des Familieneinkommens in 2019. Möglicherweise ist 50/50 da fast passig.

  • Genau umgekehrt, Moorhuhn hatte ja gesagt, dass er der Hauptverdiener war. Von daher steht ihm da noch mehr zu. Und @Moorhuhn: ja, die Veranlagung im Trennungsjahr muss gemeinsam sein. Ist für dich ja wiederum von Vorteil, weil du mehr Geld zurück bekommst. Ausgleichspflichtig müsstest du dann nicht mehr sein, da deine Ex durch 4/4 keinen steuerlichen Nachteil erlitten hat. Und nicht wieder 50/50 machen, denn wer mehr Steuern zahlt bekommt mehr zurück. Zudem ist deine Steuererstattung dann auf d…

  • @AnnaSophie: Macke.... herrlich @Clint: ja genau, die BGH Entscheidung meinte ich.