Search Results

Search results 1-6 of 6.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Tanja, danke für deine Antwort, dass ein Anwalt an dem für mich zuständigen Scheidungsgericht zugelassen ist, setze ich einfach mal voraus. Wie verhält es sich denn z.B., wenn ich online einen guten Anwalt in Düsseldorf finde, der dann aber nach Berlin kommen müsste. Kommt der dann wirklich selbst oder schickt er jemand anderen, der ihn dann vertritt. Die Vertretung durch meinen persönlichen Ansprechpartner ist mir nämlich wichtig, daher möchte ich das wirklich ganz genau wissen. Liebe Grü…

  • Vielen Dank für die vielen Antworten. Insbesondere für den Tipp mit der Außenstelle! Ich werde mit dem Ansprechpartner Herrn Marten mal in Kontakt treten. Da mir dann aber immer noch ein Anwalt fehlt, frage ich mich jetzt, wo ich den besten finde. Wenn ich keinen in meinem Bezirk oder in Berlin suchen muss, wie geht das dann? Ich frage mich insbesondere, wie mich ein Anwalt vor Gericht vertreten soll, wenn er ganz woanders seine Kanzlei hat?

  • Liebe Leser, mein Name ist Madelin und ich bin noch relativ neu hier. Ich wohne in Berlin-Tempelhof und habe mich vor kurzem von meinem Mann getrennt Die Scheidung steht allerdings noch bevor. Daher würde ich gerne wissen, ob es hier jemanden gibt, der auch aus Tempelhof kommt und sich schon hat scheiden lassen. Wenn Du zufrieden warst mit Deinem Anwalt, würde ich mich an dieser Stelle sehr über einen Tipp freuen. Es gibt so viele Angebote im Internet, da bin ich nicht wirklich schlau draus gewo…

  • Quote from Sonnenblume_123: “Und auch mir wurde klar gesagt, dass der Anwalt sodann auch nur denjenigen vertritt. Aber es ist wohl für den anderen bis zum Scheidungstermin möglich sich selbst noch einen Anwalt zu nehmen, sodass ich das so verstanden habe, dass man ruhig erst mit einem Anwalt starten kann und sollte es im Laufe des Verfahrens doch zu Unstimmigkeiten oder ähnlichem kommen, dann kann man sich noch immer überlegen ob man sich auch noch einen zweiten Anwalt dazu nimmt. ” Ganz richtig…

  • Vielen Dank. Stimmt, da hast du recht. Aber vielleicht hilft meine Antwort dem einen oder anderen ja doch noch weiter, der zu alten Fragen noch Antworten sucht. Viele Grüße Madelin

  • Hallo, jeder Ehegatte ist verpflichtet, die Hälfte der Gerichtsgebühren zu tragen. Diese machen jedoch meistens nur einen geringen Teil der Scheidungskosten aus. Bezüglich der Anwaltskosten kann ich dir sagen, dass du dir keinen Anwalt nehmen musst. Es genügt, wenn der Antragsteller einen Rechtsanwalt beauftragt. Wenn es im Scheidungsverfahren aufgrund eurer rehvertraglichen Regelungen keine Streitpunkte gibt, brauchst du keinen Anwalt. Wenn sie nicht auf dich zukommt und um die Trauung der Hälf…