Search Results

Search results 1-20 of 103.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Unterhalt

    Beistand79 - - Unterhalt

    Post

    Quote from Clint: “Boah ey, im Nachhinein betrachtet ging hier ja ganz schön die Post ab. Es wurde doch berechnet... Und wer ist am Schluss wieder Blödmann? Genau: Jugendamt. Kein Verzug!” Hallo Clint, dass Du nichts vom Jugendamt hältst ist ja weitläufig bekannt... Warum jetzt hier das Jugendamt der Blödmann sein soll erschließt sich mir nicht so wirklich. Was für einen Verzug hätte es hier geben sollen? Gruß, Beistand79

  • Hallo privatier, du wirst um die Auskünfte nicht drum rum kommen. Wenn Du der Meinung bist, dass das so der richtige Weg ist, dann bitteschön. Der Schuss kann allerdings auch nach hinten losgehen! Zu Deiner anderen Frage. Es kann Dich niemand zwingen eine Arbeit aufzunehmen. Das einzige was passieren könnte ist, dass Dir ein fiktives Einkommen unterstellt wird. Da Du den Mindestunterhalt zahlst, halte ich das aber für wenig wahrscheinlich. Trotzdem kann es passieren, dass man bei Dir auf Grund d…

  • Quote from Clint: “wollen wir die Beamtin mal ein wenig ärgern? Sende ihr eine Mail, fordere sie auf, zum Zwecke der Überprüfung des Unterhaltsanspruchs von Sohn Nr. 1, vollständig Auskunft über ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse (incl. aller Belege) zu erteilen. Den blanko Prüfbogen des JA fügst du bei. 8)” Hallo Clint, ausgesprochen tolle Idee, wirklich... Und zu Deiner Nachfrage ob kurtkurt Beamter sei: Man muss in dem Falle glaube ich kein Beamter sein, um das irgendwie sinnbefreit u…

  • Quote from Clint: “Quote from Beistand79: “Ich gehe stark davon aus, dass das überwiegend auch bei anderen Jugendämtern so gehandhabt wird.” Stark? Überwiegend? Gibt es dazu JA-intern keine generellen Regelungen (Prozesse), also Arbeitsanweisungen? Und WER kontrolliert das?” Hallo Clint, es sollte so sein (und das gebietet eigentlich die Logik), dass das auch bei allen anderen Jugendämtern in Deutschland so gehandhabt wird, weil es sich dabei schlicht und ergreifend um eine gesetzliche Frage han…

  • Hallo zusammen, da man (bzw. überwiegend eine bestimmte Person) sich hier ja gerade teilweise auf das Jugendamt bzw. die Jugendämter einegschossen hat, muss ich mich da auch nochmal zu Wort melden... Beistände, bzw. Jugendamtsmitarbeiter in beratender Funktion für den Volljährigenunterhalt, verschicken NIEMALS Zahlungsaufforderung mit Rechtsmittelbelehrung. Generell werden von uns KEINE Verwaltungsakte erlassen! Unsere Tätigkeit auf dem Gebiet des Kindesunterhalts (mal vom Unterhaltsvorschuss ab…

  • Hallo Wobema, das deutet für mich auf eine befristete Urkunde hin (...bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres). Sofern bei uns (Jugendamt) eine befristete Urkunde aufgenommen wird hat diese folgenden Wortlaut: "Als Vater/Mutter verpflichte ich mich dem oben genannten Kind zu Händen des jeweiligen gesetzlichen Vertreters nachstehenden Unterhalt zu zahlen: "...",jeweils monatlich im Voraus zum 1. eines jeden Monats, die rückständigen Beträge sofort, bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Bei unb…

  • Hallo Clint, ich muss Dich da leider enttäuschen. Das mit dem Volltreffer war nix. Und ich muss Dir leider auch gestehen, dass ich mit Deinen Beiträgen nicht immer etwas anfangen kann... Dein letzter Absatz zum Thema "Wer hat den RA empfohlen" gibt mir zum Beispiel Rätsel auf, da ich nicht weiß was Du mir bzw. uns damit sagen willst. LG Beistand79

  • Hallo ophsei, Fehler machen kannst Du in diesem Bereich eigentlich nicht. Da ich nicht weiß wie gut Du in diesem Bereich informiert bist, gebe ich Dir mal ein paar allgemeine Erläuterungen dazu auf den Weg. Mit der Geburt des Kindes hat die Mutter zunächst einmal das alleinige Sorgerecht. Sofern die Vaterschaft anerkannt ist (dazu komme ich gleich auch nochmal) hättet ihr beide zusammen die Möglichkeit das gemeinsame Sorgerecht durch eine Jugendamtsurkunde zu vereinbaren. Ist die Mutter dazu nic…

  • Hallo Clint, irgendwie hast Du Dich auf dieses Thema "eingeschossen", kann das sein!? Um es nochmal deutlich zu sagen... Ein Beistand ist ab dem vollendeten 18. Lebensjahr nicht mehr zuständig und kann für den jungen Volljährigen keine rechtswirksame Vertretung mehr übernehmen. Das Jugendamt kann dann lediglich für den Volljährigenunterhalt beratend und unterstützend tätig werden. Wenn man es ganz genau nimmt würde ich sogar soweit gehen, dass ich vor der Vollendung des 18. Lebensjahres als Beis…

  • Quote from Clint: “Werden solche Elternteile vom Beistand deutlich genug darauf hingewiesen, dass sie Auskunft erteilen müssen, damit das volljährige KInd vom anderen Elternteil überhaupt Unterhalt verlangen kann?” Hallo Clint, zunächst einmal... "Den Beistand" gibt es nicht. Da hat wohl jedes Jugendamt, bzw. teilweise auch jeder Beistand selber, seine eigene Marschrichtung. Es gibt gewisse Qualitätsstandards die von den Landesjugendämtern vorgegeben werden, aber in der Gestaltung der Arbeit ist…

  • Hallo zusammen, bei dem Begriff Verfahren denke ich natürlich direkt an das konkrete Gerichtsverfahren... Könnte man eventuell Berufskrankheit nennen Bei uns im Jugendamt gehört es zum Standard auch die Einkommensverhältnisse des betreuenden Elternteils zu erfragen. Alleine schon deshalb, weil man diese Auskünfte doch hin und wieder mal braucht, wenn es zum Beispiel um das Thema Sonder- und/oder Mehrbedarf geht. Natürlich ist das Ganze immer Einzelfallabhängig, und wenn zum Beispiel die Mutter b…

  • Quote from Clint: “ Hallo Beistand, ich vermute schon. Was mich aber am stärksten interessiert: Warum hat der Beistand vom LRA vor Beendigung der Beistandschaft nichts unternommen? Gibt es dafür Gründe? Der Titel war bis zur Volljährigkeit befristet! Es gibt hier im Forum folgende Empfehlung: Quote from _Ernst_: “Soweit Titel begrenzt sind, empfehle ich sogar die Einleitung der entsprechenden Auskunfts-/Unterhaltsklage ca. 3-4 Monate vor Volljährigkeit einzuleiten, damit rechtzeitig zur Volljähr…

  • Hallo zusammen, davon abgesehen, dass ich doch immer wieder überrascht bin was Rechtsanwälte so alles fabrizieren können, würde ich mich den Ratschlägen von Clint und Adler72 anschließen. Ich würde noch interessieren, ob es sich bei dem Rechtsanwalt um einen Fachanwalt für Familienrecht hält. Gruß Beistand79

  • Hallo mabu, die Einstellung Deiner Tochter ist ja erstmal löblich, wobei es sich natürlich leicht auf Unterhalt verzichten lässt, wenn man eh keinen Anspruch hat Volljährige Kinder die weder studieren, noch einer schulischen bzw. beruflichen Ausbildung nachgehen haben erstmal sowieso keinen Unterhaltsanspruch. Ausnahmen kann es auch da geben, zum Beispiel Praktika die für das Studium erforderlich sind etc., aber es sind tatsächlich nur ausnahmen. Zu Deinen Fragen: Fristen zu beachten von Deiner …

  • Hallo zusammen, die Forderung des Anwalts ist ja an sich schon skurril (erinnert mich an einen Fall den ich hatte, wo der Vater angeblich leistungsunfähig war, weil er ein weiteres Kind aus einer anderen Beziehung bei sich wohnen hatte, die Mutter dieses Kindes keinen Unterhalt gezahlt hat und der Anwalt diesen Unterhaltsanspruch vor der Berechnung vom Einkommen abziehen wollte), aber das Anwalt UND Gericht, durch die Bewilligung von VKH, da auch noch in das gleiche völlig abwegige Horn blasen, …

  • Hallo Pigtail, ich schreibe in diesem Forum zwar privat, bin aber bereits seit 12 Jahren Beistand und kann Dir aus dieser Zeit, bedingt durch meine eigenen Erfahrungen, nur bedingt Recht geben. Wo ich vollumfänglich zustimme ist der Punkt, dass Beistände gut qualifiziert sein müssen! Leider werden die Beistandschaften von den Kommunen aber oft nur sehr stiefmütterlich behandelt, da dort (zumindest auf den ersten Blick) den Kommunen keine kassenwirksamen Einnahmen beschert werden. Trotzdem habe i…

  • Musikunterricht Mehrbedarf?

    Beistand79 - - Unterhalt

    Post

    Hallo zusammen, wie fast immer beim Thema Mehr- bzw. Sonderbedarf kann in die eine oder in die andere Richtung argumentiert werden. Ich selber habe, neben einer Betrachtung der Umstände des jeweiligen Einzelfalls, da eine Richtung gefunden, mit der doch meistens beide Elternteile gut leben können. Einfach zu sagen, dass Musikunterricht nur bei einer entsprechenden Begabung auch vom anderen Teil mitfinanziert werden muss, finde ich dann doch zu einfach. Vielleicht sollte man auch einfach mal über…

  • Hallo Alina, normalerweise ist Dein Vormund auch in Sachen Unterhalt für Dich tätig. Es kann also durchaus sein, dass das alles bereits erledigt wurde seitens des Jugendamtes und Du bzw. Deine Oma nicht darüber informiert worden seid. Die von Dir geschilderten Umständen lassen allerdings wirklich nicht auf hohe Erfolgsaussichten schließen. Gruß, Beistand79

  • Quote from kurtkurt: “Hallo Tüftels, Ein wichtiger und meiner Meinung nach richtiger Einwand! Darf ich dich aber bei dieser Gelegenheit auf die Gepflogenheit in diesem Forum hinweisen, dass wir unsere Beiträge mit einer Anrede beginnen und mit einem Gruß beenden? Wäre nett, wenn du dich auch daran halten würdest. Gruß Kurt” Hallo Kurt, dieser Einwand ist aber auch nur bedingt richtig, bzw. hier nicht ganz zutreffend. Natürlich geben wir keine Adressen raus, wenn ein nachgewiesesenes und berechti…

  • Quote from imi: “Er hat das gestern gelesen, aber nicht geantwortet....” Hallo imi, ich weise mal freundlich darauf hin, dass ich hier als Privatperson schreibe, die sich aber, beruflich bedingt, sehr für das Thema Unterhalt/Familienrecht interessiert. Selbst wenn ich etwas lese, bedeutet das noch nicht, dass ich direkt darauf antworten will oder kann. Wenn ich dann auch noch solche Zeilen wie von Dir lese, dann schwindet mein Interesse auf Fragen zu antworten doch enorm. Trotzdem als Antwort...…