Search Results

Search results 1-20 of 164.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo, ein kleiner Hinweis zu dem sehr schönen Entwurf von @Clint: Bei den einzelnen Forderungen: Quote from Clint: “1. eine aktuelle Schulbescheinigung 2. die letzten beiden Zeugnisse 3. Ausbildungsvertrag 4. ordnungsgemäße Auskünfte über seine Einkommens- und Vermögensverhältnisse und die seiner Mutter ” immer (und zu jedem Punkt einzeln) die Formulierung "beleghaft(e) (o.Ä.) hinzufügen. Die Forderungen nach den verschiedenen Auskünften ist die eine Seite, dass es hierzu auch (schriftliche) Be…

  • Hallo @Pan.Tau dem hier: Quote from TanjaW9: “Im Hinblick auf den bestehenden Titel schließe ich mich Clint an. Je nach Höhe des Titels solltest Du den Kontakt zu Deiner Tochter von Dir aus schon jetzt herstellen und Klärung/Herausgabe des Titels oder aber der erforderlichen Unterlagen anstreben. ” und den(m) vorangegangen Worten (Beitrag) von @Clint kann ich mich nur vollumfänglich anschließen... Dieser Unterhaltstitel ist solange gültig, wie die vollstreckbare Ausfertigung des Titels in der Ha…

  • Hi, Echt ein OLG-Richter : Hr. Köhler, OLG Ffm... Das von Dir verlinkte Urteil war ziemlich genau 3 Monate nach meinem Gerichtstermin. Die mögliche Anrechnung aber schon zu diesem Zeitpunkt in aller Munde ... Edith: die fixe Festlegung meiner zu zahlenden Quote macht ja es ja im Übrigenund im Grunde auch unmöglich, die aktuelle Erhöhung des Kindergeldes abzuziehen...

  • Hallo in die Runde, hat jemand eine Ahnung, wie die Anrechnung des Bonuses bei richterlichem Beschluß bei Volljährigenunterhalt erfolgt? Vielleicht denke ich ja auch einfach nur zu umständlich... In meiner Sache wurde ja nach Ermittlung der Einkommenssituation KV (ich ;o) und KM die Quote ermittelt. Da das Kind auswärts studierend ist, steht ja auch der Bedarf fest mit 860,- €. Nach Abzug des Kindergeldes habe ich einen Betrag von 245,- zu zahlen. Wie wäre hier die Vorgehensweise beim (eventuell…

  • Hallo @Asabrag, Quote from Asabrag: “Im Rahmen der zweijährigen Überprüfung bzgl. meines Einkommens durch das Jugendamt, stehe ich vor dem Problem, wie ich diesen Erfassungsbogen korrekt ausfüllen kann. ” davon ausgehend, dass das der Vordruck des JA ist, würde ich den nicht ausfüllen. Dazu bist Du auch nicht verpflichtet. Nicht zuletzt deswegen, weil da auch einige Informationen abgefragt werden, die nicht für die Höhe Unterhaltsfindung relevant sind. Es ist ausreichend, eine formlose aber voll…

  • Nachteilsausgleich Unterhalt

    Kakadu59 - - Unterhalt

    Post

    Hi, vorraussetzend, dass da wirklich keine weiteren steuerpflichtigen Einkünfte bei der Ex hinzukommen, dürfte das nicht allzuviel Steuern sein, die von Dir zu begleichen wären... Der Steuerfreibetrag für 2019 betrug (nach meiner Quelle ) 9.168,– € Von Dir wären defacto nur die auf die Differenz in Höhe von 2722,- € anfallenden Steuern nachzuzahlen( zu begleichen. So zumindest mein gedanklicher Ansatz...

  • Hi TanjaW9 Quote from TanjaW9: “ Die Mutter kann - wenn ein Titel existiert noch ewig Rückstände vollstrecken Da sie während der Minderjährigkeit den Unterhaltsausfall kompensieren musste,...[...] ” Aber darum ging es doch gar nicht... Selbst vollstrecken (kann sie wohl, wie man sieht und liest), darf sie aber nicht ...(ohne Erlaubnis des volljährigen und hoffentlich geschäftsfähigen Sohn nicht) Quote from TanjaW9: “Die Mutter kann - wenn ein Titel existiert noch ewig Rückstände vollstrecken ” .…

  • Hi @Clint, zumindest das (Fett): Quote from Clint: “Die Mutter kann schon vollstrecken, nämlich wenn der Unterhaltstitel auf ihren Namen lauten sollte. Oder aber wenn das volljährige Kind sie bevollmächtigt hat, in seinem Namen zu vollstrecken oder die titulierten Ansprüche an sie abgetreten hat. ” halte ich(!) - angesichts dessen, dass der Sohn beim KV wohnt - eher für unwahrscheinlich. Mal sehen, was der TO dazu zusagen (schreiben) hat.... Ansonsten kenne ich (zumindest aus eigener Erfahrung) …

  • Hi @Muhakalle, ich schließe mich dem Tenor von @AnnaSophie vollumpfänglich an. Mehr noch: aus dem "Titel" hätte die KM mit/ ab Volljährigkeit des Sohnes gar nicht pfänden dürfen. Sie begeht - so meine Auffassung - mehrfachen "Rechtsbruch": nicht nur euerm Sohn gegenüber, in dem sie dessen Geld vereinahmt (und somit veruntreut), sondern auch als Nichttitelinhaberin (rechtl. gesehen) gegenüber Dir als KV und der Rentenkasse, in dem missbräuchlich aus dem Titel vollstreckt hat. Aus meine Sicht wäre…

  • Hallo @Moorhuhn, Quote from Moorhuhn: “Was ist, wenn ich irh die Gehaltsnachweise nicht alle gebe? Reicht doch eigentlich die Lohnsteuerbescheinigung von 2020, das steht doch alles drauf. ” dann bleibt Deiner Ex der Rechtsweg - mit allen (unangenehmen) Folgen für Dich...dann hast Du nicht nur den Mindestunterhalt an der Backe, sondern auch einen unbefristeten Unterhaltstitel...(letzteres würde ich(!) angesichts der Pflicht zum Mindestuntehalt versuchen zu vermeiden ) Falls die KM nicht nur das J…

  • Heirat - was ändert sich?

    Kakadu59 - - Unterhalt

    Post

    gelöscht.. habe die Lebensituation des TO falsch eingeschätzt ...sorry

  • Hallo, Quote from TanjaW9: “zumindest an unserem Gericht gilt scheinbar das Auskunftsrecht der Eltern untereinander nach 1605 i.V.m. 242 BGB bei Vorliegen der vorgenannten Gegebenheiten. Sowohl vor, als auch nach Erreichen der Volljährigkeit. ” Das habe ich wo bestritten? Das Problem im Fall von @Roni*** ist doch, dass der KV den Unterhalt erhöht hat, die Tochter (@Roni***) scheinbar keinen (weiteren) Handlungsbedarf sieht, die KM aber meint, den KV betreffs der korrekten Höhe kontrollieren zu m…

  • Edith/ Korrektur zum voranstehenden Beitrag: familienrechtlicher Anspruch bitte ersetzen durch familienrechtlicher Ausgleichsanspruch. Falls ein Mod. mag, könnte der das eventuell noch korrigieren... Dann wäre dieser Beitrag hier entbehrlich und könnte gelöscht werden...

  • Hallo, Quote from Clint: “Hilft dir aber auch nicht wirklich, oder? ” in eigener Sache nicht, da bin ich (hoffentlich) durch Der familienrechtliche Anspruch hilft (meiner Meinung nach) in einer Kindesunterhaltssache (erstmal!) nicht weiter. Muß der Unterhalt (zB.) der Höhe nach (neu) bestimmt werden und richtet sich das volljährige Kind (erstmal) nur gegen einen ET (-> KV) muß dieser sein Einkommen offenlegen. (In einer Titelabänderungsklage ist es - wenn auch mit vertauschten Rollen - nicht and…

  • Hallo, Quote from TanjaW9: “Hallo Kakadu, das spielt (Deiner Meinung nach) wofür eine Rolle? ” .. in der vom TO im Eingangsbeitrag hinterfragten Problematik gar keine.... Asonsten stehe ich auf dem Standpunkt von @Clint: Quote from Clint: “Um die Haftungsanteile bei beidseitiger Barunterhaltspflicht ermitteln zu können, muss das Kind von beiden Elternteilen Auskunft verlangen und spätestens bei Geltendmachung der Haftungsanteile dem jeweils anderen vorlegen. Direkte Auskunftsansprüche gegeneinan…

  • Hi, Quote from TanjaW9: “"Wir" haben (zur Entlastung des Kindes) auch die KM angeschrieben anno dazumals… ” War das betroffene Kind auch schon volljährig ? (Neugierig fragend?) nichts spricht dagegen, dass man solche (friedlichen) Wege gehen kann, um die Sache einvernehmlich regeln zu wollen. Der Tenor im Eingangsbeitrag wirkt(e) da auf mich etwas anders, als das es da ein gutes Verhältnis zwischen KM und KV gibt (vor allem bestätigend im Nachgang, wenn man von den #13 liest) Auch ich hatte - vo…

  • Hallo @TanjaW9, Quote from TanjaW9: “Hallo, erstes Zitat: nein, so stimmt das nicht. Einige OLG gestehen den Elternteilen untereinander nach 1605 i.V.m. 242 BGB sehr wohl ein Auskunftsrecht zu. zweites Zitat: sind die Mutter und der Stiefvater miteinander verheiratet, kann der KV sehr wohl (unter den Umständen, dass die KM selbst nicht als leistungsfähig zu betrachten ist) Auskünfte über das Einkommen des neuen Ehegatten verlangen; auch dieses Thema hatten wir hier im Forum schon ein oder zwei m…

  • Hallo, Da @Roni*** volljährig ist läuft - zumindest aus rechtlicher Sicht - jeder Versuch der KM, den KV zu irgendwelchen (Einkommens-)Auskünften zu "zwingen" (zunächst) ins Leere; andersherum ist es nat. genauso... Sind die KM und der Stiefvater miteinander verheiratet? Wenn ja, könnte hier (u.U.) der Grund darin liegen, dass die KM die Einkommenssituation nicht offenlegen will - wenn es zB. eine gemeinsame Steuererklärung gibt - und der Stiefvater (zB.) nicht möchte, dass der biolog. Vater die…

  • Unterhalt Berechnung

    Kakadu59 - - Unterhalt

    Post

    Quote from TanjaW9: “Hi Kakadu, wobei man sich natürlich schon nach dem Sinn (z.B. beim KG Berlin) Quote from KG Berlin: “10.2.1 Pauschale/konkrete Aufwendungen [...] mindestens 50 €, bei geringfügiger Teilzeitarbeit auch weniger, [...] ” Gruß Tanja ” vielleicht(!) bezieht sich das fettmarkierte auch eher auf den (vorangestellten) Festbetrag von 50,- € , wer weiß. Ansonsten ist es wirklich sinnbefreit, bei einer 5% Regel noch weitere Kürzungen vornehmen zu wollen. Zumal es auch Teilzeitarbeitskr…

  • Hallo, den Ansatz: Quote from TanjaW9: “Warum forderst Du nicht bereits jetzt die Mutter auf, ihr Einkommen offen zu legen? ” von @TanjaW9 in #11 würde ich auch so verfolgen (ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und auch den Sohn mit einbinden) Heißt im Klartext: Beide - sowohl Sohn als auch KM - jeweils in einem GETRENNTEN Anschreiben (Brief) freundlich auf die kommende sich verändernde Situation hinweisen und um die jeweiligen Informationen bitten. Darauf achten (und das auch so aus…