Search Results

Search results 1-20 of 322.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ab welchem Alter

    heute - - Umgang

    Post

    Ja, das meinte ich. Nach allem was mir bekannt ist lässt sich das Wohlwollen (hier: der Kindesmutter) kaum "erkaufen", indem zu viel Nachsicht geübt wird. Momentan rate ich aber, den Unterhalt solange wie möglich nicht als zusätzlichen Streitpunkt zu thematisieren. Wann wurde der Umgang auf zwei Stunden erhöht? Das Ziel kann und muss - so, wie ihr es anstrebt - sein, die Umgangsintervalle (sofern es deinem Sohn möglich ist) und -zeiten sukzessive auszudehnen und den Umgang allein durch deinen So…

  • Eilantrag stellen

    heute - - Umgang

    Post

    Hallo Stefan, dann hast du alles richtig gemacht. Das gemeinsame Sorgerecht und der Umgang sind allerdings zwei völlig unabhängige Angelegenheiten. Aufgrund der entstandenen langen Zeit, während der du eure Tochter nicht sehen konntest, ist wahrscheinlich schon eine gewisse Entfremdung zwischen Tochter und Vater entstanden. Daher ist zu überlegen, ob du nicht die Hilfe einer Fachanwältin/eines Fachanwalts für Familienrecht in Anspruch nimmst, damit durch deren "Druck"auf das Gericht von dort ehe…

  • Ab welchem Alter

    heute - - Umgang

    Post

    Hallo Deduschka, es liegt nicht im Ermessen oder in der Entscheidungsbefugnis der Kindesmutter, in welcher Form, bei wem und wie lange der Kindesvater seinen Umgang mit dem Kind verbringt, solange das Kindeswohl nicht gefährdet ist. Allerdings sollte aus taktischen Gründen auch an die "Folgen" gedacht werden, wenn dein Sohn mit dem Enkel die Umgangszeit bei euch verbringt. Wer hat die Umgangszeiten festgelegt? Wurde - das ist aber ein anderes Thema - bei der Unterhaltsberechnung berücksichtigt, …

  • Eilantrag stellen

    heute - - Umgang

    Post

    Hallo Stefan41, selbst bei Stellung eines Eilantrages wirst du bis zum kommenden Geburtstag eurer Tochter keine Entscheidung haben, befürchte ich. Dennoch rate ich dringend, falls du das noch nicht gemacht hast, das zuständige Jugendamt einzuschalten und dort eine Einigung durch dessen Vermittlung zu erreichen. Verhält sich die Kindesmutter nicht kooperativ (nimmt die vom Jugendamt angebotenen Gesprächstermine nicht wahr), erfährt bei Einschhaltung des Gerichts dieses davon, denn es fordert eine…

  • Hallo pia.203, herzlich willkommen im ISUV-Forum. Rückwirkend musst du wegen der Erbschaft keinen Unterhalt zahlen. Wie die Berechnung in Zukunft unter Berücksichtigung deiner Erbschaft, deines Einkommens und deines Selbstbehalts sowie des Einkommens des Kindesvaters erfolgt weiß ich nicht genau. Sicher wirst du darauf noch Antwort erhalten. Viele Grüße heute

  • Streit um Ablauf Trennungsjahr

    heute - - Trennungsjahr

    Post

    Hallo Hajo48, der Versorgungsausgleich und damit die Kürzung deiner Rente wird mit Rechtskraft der Scheidung wirksam. Im Trennungsjahr muss deine Frau keine Arbeitstätigkeit aufnehmen. Glaubst du wirklich, sie findet dann mit 61 noch eine Arbeitsstelle? Daher stellt sich aus meiner Sicht sehr wohl die Frage nach Anspruch auf nachehelichen Unterhalt für deine Frau bis zum Erreichen des gesetzlichen Rentenalters. Ob sie danach zusätzlich zu dem von dir an sie zu übertragenden Rentenanteils Anspruc…

  • ISUV-Fach-Chat

    heute - - ISUV Fachchat

    Post

    Hallo Hemshöfer, von mir schon mal eine Teilantwort: Es bestehen überhaupt keine Bedenken, wenn du dich stellvertretend für ein anderes ISUV-MITGLIED mit dessen Fragen im Chat meldest. Da ich dich kenne weiß ich, dass du diese Möglichkeit nicht "missbrauchst". Viele Grüße heute

  • Hallo Waldhüpfer, aus deiner Fragestellung entnehme ich, dass du hier einen rechtlichen Hinweis suchst. Den hat dir nach meiner Meinung Edy gegeben. Nach meinem Empfinden ist Frau Glücks Rat ausschließlich moralisch zu bewerten, nicht rechtlich. Ansonsten bin ich neugierig, aus welcher Rechtsvorschrift dein Mann Ansprüche ableiten kann. Der Zugewinnausgleich ist immer an Stichtage gebunden; was zwischendurch in Vermögensangelegenheiten geschieht ist unerheblich. Ausnahmen: Anderslautende Vereinb…

  • Hallo Nikodemus, meines Wissens ist jede/r "Ehe-malige" verpflichtet, jene Steuerklasse zu wählen, die ihm oder ihr das höchste Einkommen ermöglicht. Diese Verpflichtung fällt unter den Begriff der "nachehelichen Solidarität". Leider kann ich keine Fundstelle angeben, aber bestimmt wissen hier andere Forenteilnehmer Genaueres. Viele Grüße heute

  • Dann gehört dir der Betrag einschl. Zinsanteil alleine; also keine Aufteilung. Tipp: Wenn andere strategische Überlegungen nicht entgegenstehen rate ich, den Anteil aus der LV einschl. Zinsanteil auf ein allein dir gehörendes Konto umzubuchen. Viele Grüße heute

  • Hallo LinBaba, herzlich willkommen in diesem Forum. Da ihr notariell die Gütertrennung vereinbart habt ist es gleichgültig, auf welchem Konto das Geld aus der Lebensversicherung ist. Entscheidend ist vielmehr, wann die Gütertrennung für welchen Beginn dieser Regelung vereinbart wurde (siehe Edys Kommentar). Sinnvoll wäre es, den Vertrag mit dem Wortlaut zur Gütertrennung hier anonymisiert einzustellen und das Datum der Notarurkunde mitzuteilen. Es fehlen im Moment noch einige entscheidende Angab…

  • Hallo Stenzle, ist das deine Vermutung oder weißt du Genaues? Viele Grüße heute

  • Volljährigkeit Titel

    heute - - Unterhalt

    Post

    Hallo jo1, Susanne ist eine der ISUV-Moderatorinnen und kennt sich meines Wissens speziell in Fällen wie deinem aus. Vielleicht meldet sie sich und antwortet auf deinen Beitrag. Viele Grüße heute

  • Kind schlägt Mutter, ein Zeichen?

    heute - - Umgang

    Post

    Hallo Thomas, wenn du mit der Kindesmutter verheiratet bist oder gewesen bist, als euer Kind geboren wurde, hast du generell das gemeinsame Sorgerecht. Bei außerhalb einer Ehe geborenen Kindern hat Mann das gemeinsame Sorgerecht, wenn er es beantragt und es ihm (neben dem Sorgerecht der Mutter) ebenfalls zugesprochen wurde oder wenn die Kindesmutter eine Sorgerechtserklärung - z. B. beim Jugendamt - abgegeben hat. Viele Grüße heute

  • Kind schlägt Mutter, ein Zeichen?

    heute - - Umgang

    Post

    Guten Morgen Thomas, im Allgemeinen bringt es nichts, aus Angst davor, der Umgang könne verhindert werden, dringende und dir wichtige Bemühungen aufzuschieben oder einzustellen. Wegen des gemeinsamen Sorgerechts empfiehlt es sich, zunächst durch Vermittlung des Jugendamtes dieses Recht zu erlangen. Auch die Gerichte erwarten grundsätzlich diese Bemühungen, bevor sie entscheiden müssen. Das Tätigwerden des Jugendamtes ist kostenlos, aber nicht immer zwecklos. Gelingt es dir dort nicht, das gemein…

  • Kind schlägt Mutter, ein Zeichen?

    heute - - Umgang

    Post

    Hallo Thomas, kannst du noch auf diese Frage antworten: Hast du das gemeinsame Sorgerecht? Ich vermute nein. Was hält dich in dem Fall ab, es zu beantragen? Viele Grüße heute

  • Kind schlägt Mutter, ein Zeichen?

    heute - - Umgang

    Post

    Hallo Thomas, ohne Einwilligung der Kindesmutter geht da nichts; daher mein Hinweis "durch Vermittlung des Jugendamtes". Hast du das gemeinsame Sorgerecht? Ich vermute nein. Was hält dich in dem Fall ab, es zu beantragen? Du kannst und solltest das Jugendamt unverzüglich schriftlich auf vermutete Defizite bei eurem Kind hinweisen. Nachdem in den letzten Jahren einige Fälle bekannt wurden, bei denen die Jugendämter meines Wissens nachweislich gemeldeten Kindeswohlgefährdungen (z. B. Verwahrlosung…

  • Kind schlägt Mutter, ein Zeichen?

    heute - - Umgang

    Post

    Hallo Tommi, zu den Ursachen des Verhaltens eurer Tochter kann ich nicht viel sagen; dazu kenne ich mich zu wenig aus. Die geschilderte Form des Wehrens geht aber sicher über das "Normale" hinaus. Durch Vermittlung des Jugendamtes lässt sich möglicherweise die Begutachtung bei einer Fachärztin/einem Facharzt erreichen. Führst du schon eine Art Tagebuch für deine Tochter und dich, in dem du "Auffälligkeiten" einträgst? Ich denke, du solltest zügig handeln, damit sich dies nicht wiederholt und auc…

  • Gerichtstermin

    heute - - Plausch

    Post

    Hallo Frau Stark, herzlich willkommen im ISUV-Forum. Über die angefragten Benachrichtigungszeiten können keine starren Angaben gemacht werden. Ganz allgemein lässt sich aber sagen, dass ungefähr von sechs- bis zu zweiwöchigen Zeitspannen auszugehen ist. Viele Grüße heute

  • Hallo damdam, verwirkt kann (!) Trennungsunterhalt sein, wenn ein Ehepartner spontan aus einer Ehe, in der z. B. das Eheleben noch wirtschaftlich, gesellschaftlich und sexuell praktiziert wurde, ausbricht. Genaues dazu teile bitte deinem Anwalt mit. Um den Beginn des Unterhaltsanspruchs auszulösen genügt schon die Aufforderung, Auskunft zum Einkommen zu erteilen. Das wird Unverzugsetzung genannt. Viel Erfolg mit dem und bei dem Anwalt heute