Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 633.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Selbsbehalt und Unterhalt als Rentner

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    @TanjaW9 Ich hatte auch nur geschrieben, dass 880 € der Selbstbehalt des Nichtarbeitenden ist. Und ja, ich weiss, dass der Selbstbehalt gegenüber Ehegatten 1.200 € ist. Wenn aber ein Titel/Urteil über die zu zahlende Summe besteht, kann nicht so einfach aufgehört werden zu zahlen. Und wenn eine neue Ehefrau/Lebensgefährtin vorhanden ist, kann es sein, dass der Selbstbehalt aufgrund der Haushaltsvorteile gemindert werden kann. Deswegen kann nicht so pauschal sagen, dass der Rentner automatisch ni…

  • Selbsbehalt und Unterhalt als Rentner

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo, die 880 € sind der Selbstbehalt eines Nichtarbeitenden. Womit begründet der Anwalt diese Aussage? Die Frage ist, wenn er den Titel (Unterhalt) so unterzeichnet, zugestimmt hat, wie lange ist das her? War da schon absehbar, dass er bald Rentner wird und sich die Zahlen ändern? Gibt es eine neue Ehefrau/Lebensgefährtin, so dass der Anwalt von einem verminderten Selbstbehalt ausgeht? Wen vertritt der Anwalt? Sophie

  • Hallo, es wird ja nur das geteilt, was während der Ehezeit erworben wurde. Und so wie ich gelesen habe, macht die Rentenversicherung einen Vorschlag zur Aufteilung, an die sich das Gericht aber nicht halten muss. Hier bist du gefragt. Du musst also auflisten, wieviel Punkte/Anwartschaften genau während der Ehezeit von dir erworben wurden. Und zwar nicht Gesamtzeit - Ehezeit = 50 Prozent. Sondern genau für jedes Ehejahr. Und dein Mann sollte belegen müssen, warum die Rentenzahlung deutlich niedri…

  • Kind hat keinen Plan zur Ausbildung

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo, ich würde aber doch das Geld in die Hand nehmen und ein eigenhändiges Einschreiben daraus machen. Und den alten - verschlossenen Umschlag - nachdem du dir eine Kopie gemacht hast, beifügen. Mit dem Hinweis, dass du ihr den Brief jetzt noch einmal zukommen lässt und dich darüber freuen würdest, wenn ihr euch mal deswegen zusammen setzen könnt. Und du sie bittest bis xx.xx.2018 dir schriftlich eine Info zu geben oder sich mit dir zu treffen. Sophie

  • Unterhalts berechnung Volljähriges Kind

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo, er kann vermutlich die Stufe entweder wiederholen oder ein Jahr zurücktreten, oder ein Semester. Eine Ehrenrunde dürfte unterhaltstechnisch vermutlich unschädlich sein. Bricht er die Schule ab, dann hat er erst wieder Anspruch auf Unterhalt wenn er etwas macht wie z. B. eine Ausbildung beginnt. Er ist durch die Schule ein priviligierter Volljähriger, der Minderjährigen im Rang gleichgestellt ist. Erst mit Schulabschluss rutscht er in den 4. Rang. Beide Elternteile sind barunterhaltspflich…

  • Unterhalts berechnung Volljähriges Kind

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo, wenn es dieser Ausbildungsweg ist, dann ist es ein berufliches Gymnasium, aber es wird die allgemeine Hochschulreife erworben. Und das ist auch der Schwerpunkt der Schule, die Erlangung der Hochschulreife mit einer Vertiefung auf nicht so übliche Leistungskurse. Damit dürfte er ja noch priviligiert sein. Und entsprechend hat er keinen Abschluss, sondern nur die allgemeine Hochschulreife. Sophie

  • Heirat - was ändert sich?

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Guten Morgen, wenn die Anwälte die angedrohte Klage nicht einreichen, haben sie vermutlich erkannt, dass dies im Sinne ihrer Mandantin nicht zielführend ist. Spätestens jetzt, wo deine neue Frau (herzlichen Glückwunsch dazu), als Unterhaltsberechtigte vor der Tochter steht, dürfte klar sein, dass hier nicht mehr viel zu holen ist. Und wenn die Tochter vernünftige Anwälte hat, dann werden die das auch so kommunizieren. Sophie

  • Unterhalts berechnung Volljähriges Kind

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo, mit was schließt die Berufsfachschule ab? Ist ein Ausbildungsabschluss oder was ist das Kind danach? Normalerweise gibt es nach Schule zu Ausbildung bzw. Studium eine Übergangszeit von 3 maximal 4 Monaten. Das setzt aber voraus, dass schon bei Abschluss der Schule klar ist, dass eine Ausbildung begonnen wird bzw. sich für ein Studium beworben wurde. Wenn das nicht ist, dann besteht auch kein Unterhaltanspruch bei Volljährigen. Volljährige haben nur Anspruch auf Unterhalt, wenn sie sich in…

  • Auskunftsanspruch durchsetzen

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo, ich hoffe, du hast immer Junior ab Volljährigkeit angeschrieben und zur Auskunft aufgefordert. Wenn das so ist, würde ich ihm nachweislich noch einmal schreiben, die ganzen Schreiben und Auskunftsaufforderungen auflisten und ihm erklären, dass du dir eine Frist bis zum (10-14Tage) gesetzt hast und das ganze ansonsten einem Anwalt übergeben wirst, um den Titel aus der Welt zu schaffen, da er anscheinend nicht bedürftig ist, da dir keine Nachweise über seine Bedürftigkeit vorliegen. Und das…

  • Auskunftsanspruch durchsetzen

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo, ist Junior volljährig und existiert ein Unterhaltstitel? Sophie

  • Hallo, deine ehemalige Lebensgefährtin ist keine Schl... Wohnwertvorteil fürs Haus heißt, die "ersparte" Kaltmiete ist Einkommen. Dagegen kann man die Zinsen und die Tilgung rechnen. Zinsen können direkt gegen den Wohnwertvorteil gerechnet werden und Tilgung kann bei der zus. Altersvorsorge abgezogen werden. Für das Urteil Doppelresidenzmodell musst du mal googlen. Sophie

  • Hallo, Es wird also höchste Zeit das Junior auszieht. Und so wie er sich verhält sollte das wirklich bis zum 30.11. Passieren. Das Verhältnis kann sich wieder verbessern, wenn er merkt das das Leben alleine doch nicht so einfach ist. Aber die Einsicht muss von ihm kommen. Ihr habt ihn gross gezogen und anscheinend auch einiges richtig gemacht, aber irgendwo ist Junior "falsch abgebogen", aber das könnt ihr in dieser Situation und auch sonst nicht mehr ändern. Jetzt geht es vor allem bei deiner F…

  • Hallo, fordern kann er viel. Aber die 11.000 € würde ich ihm nicht geben. Wenn er mit den 735 € nicht auskommt, dann ist das nicht euer Problem. Wenn er die Mietkosten zu hoch findet, dann würde ich ihm schriftlich mitteilen, dass er bis zum 30.11.2018 ausziehen muss, da er nicht bereit ist sich an den Wohnkosten angemessen zu beteiligen und statt Naturalunterhalt nur noch Barunterhalt fordert. Und die 633 abzüglich Kindergeld würde ich nicht freiwillig zahlen. Wie ich schon geschrieben habe, si…

  • Hallo, da ihr nicht getrennt seid und das Kind bei euch im Haushalt lebt hast es eigentlich keinen Anspruch auf Barunterhalt. Wir könnten ja mal ausrechnen, was ihm zusteht, wenn er nicht mehr zu Hause wohnen würde: Dein durchschnittliches Einkommen 2.300 € abzüglich berufsbedingter Aufwendungen 5 % oder nach Aufwand 115 € abzüglich zus. Altersvorsorge, wenn sie angespart wird, 4 % vom Brutto (ich rechne mal ohne weiter) 2.185 Deine Frau 1000 € - 5 % 50 = 950 €. Der Punkt ist aber, dass deine Fr…

  • Hallo, da brauchst du in meinen Augen keine Gerichtsentscheidungen. Hier reichen die Unterhaltsleitlinien der OLGs. Beim OLG Düsseldorf steht unter Punkt 1.8. Sonstige Einnahmen, wie z. B. Trinkgeld, Krankentagegeld sind Einkommen. Da hier z. B. steht würde ich den nachehelichen Unterhalt hier verorten. Und da sonstige Einnahmen als Einkommen deklariert sind, sind diese Zahlungen auch als Einkommen zu dem vorhandenen Einkommen zu addieren. Sophie

  • Hallo, du brauchst auch nicht zu belegen, warum du das Gehalt deiner Ehefrau nicht offenlegst. Die Gegenseite will etwas, dann muss sie auch mit Belegen dazu kommen. Ich würde deswegen maximal noch schreiben: Solltest du anderer Meinung sein, so bitte ich um Benennung einer Rechtsgrundlage. (Würde ich aber vermutlich lassen). Zumal eine Mail ja keinerlei REchtskraft hat, vor allem wenn sie nicht von Sohnemann kommt. Du kannst die sozusagen geflissentlich ignorieren. Sophie

  • Hallo, ich würde Sohnemann schreiben, dass deine Ehefrau nicht auskunftspflichtig über ihr Einkommen ist, da sie nicht als Unterhaltsberechtigte gezählt wird. Insofern spielt ihr Einkommen keine Rolle. Aber vor ihm im Rang stehen die minderjährigen Kinder. Sophie

  • mäßige bw kaum Mitwirkung

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo, ab dem Zeitpunkt, wo Junior volljährig ist kann keine Beistandschaft mehr vom Jugendamt erfolgen. Dieses kann für Junior nur noch beratend tätig sein. Das Jugendamt hat dir bestätigt, dass aus Minderjährigenzeit keine Rückstände bestehen. Das mit der Ausbildung und Bedürftigkeit ist eine Information vom Jugendamt. Hat aber keine Relevanz für dich. Ab nun muss Junior das vorlegen und klären. Schreibt er dich nicht an und fordert dich auf Unterhalt zu zahlen und liefert die notwendigen Bele…

  • mäßige bw kaum Mitwirkung

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo Hubertk, vielen Dank Sophie

  • Interessenkollision

    AnnaSophie - - Unterhalt

    Beitrag

    Hallo, wenn die Scheidung 10 Jahre her ist und seitdem keinen Kontakt zu dir bezüglich Unterhalt oder ähnliches bestand, würde ich vermuten, dass es keine Interessenkollision gibt. Aufgrund des zeitlichen Abstandes. Und auf Unsachlichkeiten würde ich nicht reagieren. Wenn der Anwalt schreibt, dann musst du schauen, was er will (sachlich) und ob das berechtigt ist. Wenn das berechtigt ist, dann gibst du die Information und das wars. Im Zweifelsfall soll deine Schwester/Freundin/Freund das lesen u…