Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Madeline, als erstes: Unterlass bitte das Verlinken auf kommerzielle Webseiten! Quote from Madelin89: “Die Vertretung durch meinen persönlichen Ansprechpartner ist mir nämlich wichtig, daher möchte ich das wirklich ganz genau wissen. ” Zweitens: wenn es - für Dich - unbedingt ein online-Anwalt sein muss, wer hindert Dich daran, den zu kontaktieren und ihm Deine diesbezüglichen Fragen zu stellen? Die meisten Online-Kanzleien haben doch sicherlich eine Kontaktmöglichkeit auf ihrer Webseite h…

  • Hallo und herzlich willkommen im Forum Familenvater, ich weiß noch gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Leider schreibst Du auch nicht, wie alt die Kids sind. Ich finde, Du solltest ganz klare Regeln aufstellen und Dich auch selbst konsequent positionieren. Darauf haben auch Deine Kinder ein Recht. Egal, ob sie vermeintlich die derzeitige Situation gut finden (was ich ehrlich gesagt bezweifle - Kids merken, wie die emotionale Lage ihrer Eltern ist!). Du kannst auch noch eine Familienberatun…

  • Hallo uncontrolled, wenn der Anwalt Deiner Tochter Dir eine Kostennote zuschickt, schickst Du die einfach zurück mit dem Hinweis, dass Du ihn nicht beauftragt hast. Wir das Gericht entscheidet, hängt immer auch vom Richter ab. Darüber brauchst Du Dir aber jetzt den Kopf nicht zu zerbrechen. Gruß Tanja

  • Hallo Max, ist in der Rechtsberatung denn auch Schriftwechsel mit der gegn. Partei enthalten? Ich könnte mir vorstellen, dass dem nicht so ist. Und da der Anwalt in seinem Schreiben mitteilt, dass er die Interessen seiner Mandantin vertritt, hat das Kind dem Anwalt - über die Rechtsberatung hinaus - das Mandat wohl erteilt. Nun muss uncontrolled nur noch hart bleiben, wenn der Anwalt versucht, seine Kostennote frech an den Mann (also uncontrolled) zu bringen... Ist dann wohl Lehrgeld fürs Kind..…

  • Hallo Max, worauf möchtest Du hinaus? Einsicht in die VKH-Akte? - Geht meines Erachtens erst, wenn ein Antrag tatsächlich anhängig ist. Kostentragung bei einem Verfahren? Da würde ja vorab die Aussicht auf Erfolg geprüft, da nicht zu hohe Anforderungen gestellt werden, würde das Kind fürs Unterhaltsverfahren sicher VKH bekommen, für das Zeugnisherausgabeverfahren kann man ja gut durch das VKH-Verfahren herausbekommen, wie das örtliche Gericht reagiert. Wenn das Kind im Unterhaltsverfahren vollst…

  • Hallo uncontrolled, die Zeugnisse kannst Du halbjährlich anfordern (nicht nur alle 2 Jahre). "Wir" kennen das Theater auch, leider haben wir keinen befristeten Titel... Befremdlich finde ich, wenn Kinder sich weigern, u.a. die Zeugnisse rauszurücken und im Gegenzug behaupten, der Elternteil würde sich ja überhaupt nicht für sie interessieren sondern versuche das Kind (so) nur zu kontrollieren... Im Endeffekt musst Du für Dich und Deine Familie einen (eigenen) Weg finden, wie mit den Dingen umzug…

  • Hallo uncontrolled, ich würde nichts androhen, was ich nicht vorhabe, umzusetzen. Man wird dadurch unglaubwürdig. Hier musst Du ja auch weiterdenken: was, wenn das Kind "bummelt" (kann man natürlich nicht verhindern) oder die Schule abbricht. Was wenn das bisher "aussitzende" Kind das Abi in der Tasche hat und dann studieren möchte. Machst Du den ganzen Tanz um die Unterlagen dann wieder von vorn? Und zahlst - beim Abbruch - ohne Rechtsgrundlage weiter da Du ja nichts erfährst? Das Kind hat doch…

  • Hi Max, den Streitwert zu senken, habe ich ja auch vorgeschlagen. Wie warscheinlich es ist, dass noch Zeugnisse rausgereicht werden, wenn erst mal das Geld geflossen ist....naja Ohne Titel würde ich von meinem Zurückbehaltsrecht aber sowas von Gebrauch machen... Uncontrolled, die Welle mit der Zeugnisanforderung hättest Du dann aber auch nicht mehr machen brauchen - wenn Du Ruhe willst... Gruß Tanja

  • Heirat - was ändert sich?

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo fras, nein, im steuerlichen Gewinn ist die KV noch nicht abgezogen. Und was Deine anderen Fragen angeht: Du musst es ja nicht anerkennen. Hast Du schon mal eine Bilanz oder Gewinnermittlung richtig angeschaut? Da steht sicher nicht nur "Abschreibungen" drin. Wenn doch, fordere die Anlage EÜR (aus der Steuererklärung) nach und lass Dir gleichzeitig den Posten "Sonstiges" ausführlich beschreiben. Ich habe auch Freiberufler und Selbständige im Freundeskreis. Das, was am Ende vom Umsatz übrig …

  • Hallo uncontrolled, Du wartest aber erst mal die Reaktion des Anwaltes auf Dein vorheriges Schreiben ab? Wenn Du erst mal zahlst, wirst Du sicher auch keine Zeugnisse (und die anderen angeforderten Unterlagen) erhalten. Da Du ja keinen Titel zu bedienen hast, kannst Du - auch um den Streitwert ggf. zu senken - eine Teilzahlung i.H.v. xxx anbieten, wenn Dir bis zum xxx die Zeugnisse vorliegen... Aber im Endeffekt musst Du abschätzen, was geht... Gruß Tanja

  • Heirat - was ändert sich?

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo Fras, liegt Dir die steuerliche Gewinnermittlung des Stiefvaters denn vor? Normalerweise wird Krankenversicherung nicht vom Gewinn abgezogen. Die findet - wie bei Arbeitnehmern auch - erst bei der Ermittlung des Einkommens Berücksichtigung. So wie Rentenversicherungszahlungen auch. Was den hälftige Kindergeldeinbehalt anbelangt - hast Du das Deine Tochter gefragt? Im Endeffekt ist es Deine Entscheidung, ob Du die (Nerven)Spielchen von Kind und Mutter mitspielst. Für mich sieht es nun nämli…

  • Heirat - was ändert sich?

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo Fras, wieso "wieder" Quotelung? Die ist doch bisher gar nicht vorgenommen worden. Du hast Dein unterhaltsrechtliches Einkommen bestimmt und dann davon die Bedarfsbestimmung der Unterhaltsberechtigten. Anschließend hast Du die Unterhaltsbedarfe der vorrangig Berechtigten und Deinen Selbstbehalt abgezogen. Hiervon ist dann die Quotelung (bezogen auf den Bedarf Deiner Tochter - also der 860) vorzunehmen. Meiner Meinung nach. Ist das falsch, wird das sicher ein anderer richtig stellen. Ich ver…

  • Heirat - was ändert sich?

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo Fras, warte doch erst mal ab, was das BaFöG-Amt ermittelt. Oder hat es sich schon gemeldet? Gruß Tanja

  • Quote from Madelin89: “Ich frage mich insbesondere, wie mich ein Anwalt vor Gericht vertreten soll, wenn er ganz woanders seine Kanzlei hat? ” Hallo Madelin, die Anwälte haben für gewöhnlich ihre Zulassung in (einigen) Gerichtsbezirken, einige auch an OLGs (in Berlin KG) und sicher auch der eine oder andere die für den BGH. Der Anwalt muss ja nur zu einem Gerichtstermin zum Gericht. Da kommt es auch nicht darauf an, wo der seine Kanzlei hat. Gruß Tanja

  • Hallo Harz, wegen der Befürchtung des weiter-Schulden (auf Deine Kosten machend) ja "vernünftiger Tilgungsplan" und Bestätigung, dass der Dispo herabgesetzt ist bzw. bei Kreditkarten halt, dass die gekündigt sind. Ansonsten eben "nicht nachgewiesene ehebedingte Schuldenlast und deren Reduzierung bestreiten". Gruß Tanja

  • Hallo Harz, mir ist bekannt, was ein Dispo ist. Und ob die Schulden, die aufgrund der Inanspruchnahme des Dispos einfach "da sind", abzugsfähig sein könnten, fällt vermutlich dann unter "erfolgt noch eine Abwägung nach den Umständen des Einzelfalls". Auch darüber kann sich sicherlich trefflich gestritten werden. Wenn der Dispo (also das, was die Bank einräumt) in der gleichen Höhe bestehen bleibt und nicht etwa reduziert bzw. durch einen regulären Kredit abgelöst wird, würde ich eine Abzugsfähig…

  • Hallo Harz, ich könnte mir vorstellen, dass die abzugsfähig sein könnten, wenn der Dispo in einem vernünftigen Rahmen zurück geführt wird und aufgrund des ehelichen Lebens entstanden ist. Schau mal hier unter 10.4 Quote: “Berücksichtigungswürdige Schulden (Zins und Tilgung) sind abzuziehen; die Abzahlung soll im Rahmen eines vernünftigen Tilgungsplanes in angemessenen Raten erfolgen. Zur Obliegenheit, im Einzelfall ein Verbraucherinsolvenzverfahren einzuleiten, um für Kindesunterhalt leistungsfä…

  • Heimunterbringung und KU

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo 3kid, Kindergeld bei Kindergeldstelle. Und den Antrag auf Überprüfung bei dem Amt, welches Dir die Überleitung nach SGB 93 geschickt hat. Gruß Tanja

  • Heimunterbringung und KU

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Quote from 3kid: “Da wir noch ein Kind planen weiß ich nicht ob es schlau ist jetzt Widerspruch gegen den Bescheid einzulegen oder einfach noch zu warten bis das Kind da ist und dann Widerspruch einlegen. Vermutlich werden die nicht jetzt nochmal überprüfen und in einem Jahr wieder. Dann werde ich in den sauren Apfel beißen und erst mal weiter so zahlen. ” Hallo 3Kid, nein, wieso willst Du denn warten? Wenn Du einen Antrag stellst, dann kann doch das Amt nicht sagen: nö, wir prüfen nur, wenn es …

  • Heimunterbringung und KU

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo, "Versicherungen" sind nicht einfach abzugsfähig. Nur die Krankenversicherung (so sie nicht schon vom Brutto abgezogen ist). Ich würde Dir raten, gegen den Bescheid in Widerspruch zu gehen und abzuwarten, was die schreiben (ggf. Akteneinsicht beantragen!). Wenn Dir der Bescheid nicht bekannt gegeben ist, könnte darüber vielleicht eine (neue) Ermessensausübung erreicht werden. Behalt aber noch im Hinterkopf, dass Du ggf. das Kindergeld beantragen kannst, wenn Du - bei Fremdunterbringung - d…