Search Results

Search results 1-6 of 6.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Vielen Dank Euch allen noch einmal! Heute bin ich also nach telefonischer Voranmeldung („das können Sie doch auch beim Jugendamt machen!“ ) beim Amtsgericht vorstellig geworden. Zu meiner mittleren bis großen Überraschung kannte sich die zuständige Rechtspflegerin doch recht gut aus mit der Thematik (..ich schreibe, was Sie wollen.., wollen Sie mit oder ohne Befristung zur Volljährigkeit), zusätzlich gab ich noch die Erlaubnis, das eine Praktikantin sich das ganze Prozedere mit angucken durfte. …

  • Hallo, danke schonmal allen! Also wenn ich das beim Amtsgericht mache, bekomme ich den Titel wahrscheinlich mit und muss mich um die Zustellung (an die Mutter, ans Jugendamt ?) selbst kümmern? Und mit den zwei verschiedenen Titeln, ist das so richtig (ich meine ich hätte beim googeln auch mal Unterhaltstitel gesehen, wo die beiden Kinder mit dem jeweiligen aktuellen Unterhaltsbetrag sowie dem Prozentsatz vom Mindestunterhalt geführt waren?) Befristet hätte ich ihn gerne, weil ich befürchte, das …

  • Hallo zusammen, lso ich habe mich inzwischen mit der Höhe des Unterhalts von 105 Prozent abgefunden und das ich diesen beurkunden muss. Da ich diesen gerne befristet hätte zur Volljährigket, hatte ich beim Jugendamt nachgefragt, dieses besteht auf einen unbefristeten Titel (ich muss dazu sagen, das es Bereich OLG Hamm ist, und die Leitlinien dieses OLG sind zu diesem Thema relativ eindeutig). Ich habe mir die Frage gestellt, was passiert, wenn ich ihn trotzdem befriste, und es wird geklagt? Wird…

  • Ok, dann sieht es ja mal nicht so gut aus (wobei ich mich natürlich frage, wenn man von 2017 ausgeht, müsste dann nicht auch der Zahlbetrag von 2017, 747 Euro ausgehen? aber mit der Altersvorsorge stimmt natürlich) Arbeitskleidung, Gewerkschaftsbeiträge, andere Kosten in der Hinsicht kann ich nicht abziehen. Also bleibt mir wohl, die 105 Prozent zu beurkunden. Noch mal zu der Befristung, das ist dann ja wohl eher ein Problem im Bereich OLG Hamm, wenn ich das richtig sehe? Könnte mir dennoch vors…

  • Guten Morgen, Zuständig ist das OLG Hamm. Bei der Berechnung habe ich auf das Erreichen des Bedarfskontrollbetrages gehofft, wobei man dann doch so weit ich weiß unter der Voraussetzung bei Unterhaltspflicht für 2 Kinder eine Stufe abgestuft wird? Oder habe ich da einen Denkfehler? Klar, da fehlt dann noch ein bisschen, aber dann vielleicht nicht mehr viel, so das es sich evt. lohnen würde. Die Berechnung beruht auf alten Zahlen, kann man eigentlich auch auf eine neue aktuelle Berechnung per jet…

  • Hallo zusammen, ich bin unterhaltspflichtig für zwei Kinder 9/14 Jahre und befand mich laut Düsseldorfer Tabelle von 2017 noch in der 110 Prozent Stufe, aufgrund der Änderung 2018 ist das ganze etwas weniger geworden, jetzt sind es nur noch 105 Prozent. Da aber bereits die erste Unterhaltsberechnung falsch war (Bedarfskontrollbetrag nicht berücksichtigt), bin ich nun etwas kleinlich geworden und nun diskutiere ich regelmäßig die Höhe meines bereinigten Nettoeinkommens mit dem JA. Dazu kommt, das…