Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Pixxie, wer hat Dir denn gesagt, dass Du den Unterhaltsanspruch geltend machen musst? Wie gesagt, wenn sich die Eltern beim Wechselmodell auf irgendwas einigen, dann ist das anzuerkennen. Ich kenne das Theater von der Kita. Dafür wollte das JA dann auch immer irgendwas sehen - es gibt aber keine Pflicht, dass Eltern irgendeine Unterhaltsvereinbarung schließen müssen. Wenn ein Übergang der Ansprüche nicht gesetzlich vorgesehen ist, kannst Du auf eine Geltendmachung von Unterhalt verzichten.…

  • Schonvermögen Kindesunterhalt

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Quote from Amadeus: “Danke, ich möchte mit Ihnen nicht weiter kommunizieren. Haben Sie eine administrative Funktion in diesem Forum? ” Hallo Amadeus, fangen wir mal mit dem "Lustigsten" an: wenn Du nicht mit mir kommunizieren möchtest, warum stellst Du anschließend nach Deiner Wunschäußerung noch eine Frage? Davon mal ab - ich glaube nicht, dass ich mir von einem Minderjährigen hier (oder generell) das Wort verbieten lassen würde. Was das ganze dann noch mit der von Dir oben angeführten Frage na…

  • Schonvermögen Kindesunterhalt

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo Amadeus, dass Du meine Fragen nicht beantworten möchtest, macht ja nichts. Dass plötzlich aus einer Verwendung für Führerschein, Auto oder einfach 'verborgen' eine medizinische Notwendikeit konstruiert wird, zeigt mir (neben dem "der Staat kann mir ja nicht vorschreiben, wie ich mein Geld ausgebe) Deine unangebrachte Anspruchshaltung. Verschwiegenes Einkommen oder Vermögen bei Inanspruchnahme staatlich finanzierter Leistungen kann einen Straftatbestand erfüllen. Das ist hier zumindest kein…

  • Schonvermögen Kindesunterhalt

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Quote from TanjaW9: “Quote from Clausutis: “Ein Beistand könnte noch ein Verfahren beginnen, dann muss mit Volljährigkeit jedoch ein Anwalt das Verfahren übernehmen, sofern das Verfahren nicht abgeschlossen wird (was zu vermuten ist). ” Nachtrag: Beistandschaft - wie von Edy angemerkt - besteht scheinbar nicht. TO schrieb was von vorheriger anwaltlicher Beratung (der Mutter) - sie müsste also erst beantragt werden - kann das der Minderjährige selbst tun? ” Na dann - 1712 ff BGB.

  • Schonvermögen Kindesunterhalt

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Quote from Clausutis: “Ein Beistand könnte noch ein Verfahren beginnen, dann muss mit Volljährigkeit jedoch ein Anwalt das Verfahren übernehmen, sofern das Verfahren nicht abgeschlossen wird (was zu vermuten ist). ” Wenn ich mich an den bisherigen Schilderungen orientiere, ist es entweder für dieses Ansinnen seit Juni zu spät oder aber mit Ende diesen Monats... Übrigens scheint es da noch ein Haus (auf Seiten der Mutter) zu geben (Wenn der jetzt hier Postende rechtmäßig in die Nutzung des Nickna…

  • "Helfersystem" (Familienrecht).

    TanjaW9 - - Plausch

    Post

    Quote from Clausutis: “Das übliche Behörden-Bashing, obwohl die Behörden für die rechtlichen Grundlagen nichts können, Tanja. ” Das übliche: wir machen alles richtig eines Behördenmitarbeiters. Veröffentlichung von ISUV zum Theme Unterhaltsvorschuss und ziemlich aktuelle Presseerklärung des ISUV edit Tanja9W: Beiträge 33-35 von dort verschoben

  • Schonvermögen Kindesunterhalt

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Quote from edy: “mein Gedanke dahinter : Ist er noch keine achtzehn, kann das Jugendamt (Beistandschaft) das begonnene Verfahren evtl.bis zum Ende durchführen ? Ab 18 muss er seinen Anspruch selbst geltend machen, das JA ist nur noch beratend tätig? was sagt der "Mann vom JA" dazu ? (clausitus) ” Amadeus schrieb doch, er wird bald 18. Sicherlich kann das Jugendamt ein jetzt begonnenes Verfahren nicht "beenden". Die sitzen nicht und warten, das sie endlich mal was zu tun haben. Bei Beistandschaft…

  • Schonvermögen Kindesunterhalt

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Quote from Amadeus: “Bevor ich 18 werde kann ich doch das Geld für meinen Führerschein zB. ausgeben. Was wäre daran falsch? Der Statt kann mir doch nicht vorschreiben, was ich mit meinem Geld mache? ” Hallo Amadeus, ich fürchte, Du schätzt Deine Rechte und Pflichten falsch ein. Selbstverständlich kann Dir der Staat vorschreiben, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Du Anspruch auf staatliche Leistungen hast. Nichts anderes ist VKH: es wird aus z.B. (auch meinen) Steuergeldern finanz…

  • Schonvermögen Kindesunterhalt

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Quote from edy: “Bis zum 18.Lebensjahr kannst du noch kostenlose Hilfe vom Jugendamt erhalten,also ” Edy, was erzählst Du für einen Quatsch? Quote from https://dejure.org/gesetze/SGB_VIII/18.html: “Ein junger Volljähriger hat bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres Anspruch auf Beratung und Unterstützung bei der Geltendmachung von Unterhalts- oder Unterhaltsersatzansprüchen. ”

  • Schonvermögen Kindesunterhalt

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo Amadeus, ich möchte Dich bitten, Dich selbst zu registrieren und nicht unter dem Account Deiner Mutter zu schreiben. Das verwirrt nur. Ansonsten bin ich etwas irritiert, was Du mit Deinem angesparten Vermögen anstellen möchtest: Nein, Du kannst es nicht einfach so ausgeben oder verleihen. Du hast das Vermögen - bis auf einen Schonbetrag - für den Unterhalt einzusetzen. Und ja, ggf. musst Du davon auch den Anwalt bezahlen. Du kannst auch zum Jugendamt gehen und bei der Berechnung des Dir vo…

  • Hallo und herzlich willkommen im Forum Pixxie, ich weiß noch gar nicht so recht, wo ich anfangen soll: also 1000 Euro allein sind noch nicht so sonderlich viel mehr (bei drei Kindern). Du schreibst auch nichts dazu, wer das Kindergeld erhält. Ich vermute mal Du. In der ISUV-Verbandzeitschrift letztes Jahr gab es einmal eine (leider mit einem kleinen Fehler) behaftete Berechnung des Unterhaltes im Wechselmodell. Das Jugendamt stellt sich diesbezüglich leider etwas an, wenn man an die herantritt..…

  • Hallo Geospot, so wie Max es sagt, wurde es vom BGH bereits für den Elternunterhalt entschieden und auch einige (?) OLG entscheiden inzwischen so, dass auch die Tilgung gegengerechnet werden darf. siehe auch Punkt 5 der Leitlinien Frankfurt Ich glaube, dass es beim Mindestunterhalt bleibt. Ansonsten könnte sich Deine Ex vermutlich auch noch darauf berufen, dass ein anderer unterhaltspflichtiger Verwandter (Du) vorhanden ist, der ohne Gefährdung seines Selbstbehaltes Teile der Barunterhaltspflich…

  • Quote from Geospot: “Da sie aber in einer Villa (10 Zimmer und separate Einliegerwohnung) zusammen mit ihrem neuen Lebenspartner wohnt, dürfte hier ein erheblicher Wohnvorteil anfallen, den ihre RAin erst mal nicht mit eingerechnet hat. Wie kann ich den am besten berechnen (lassen)? Bevor es jetzt gleich wieder Geschrei gibt, geh doch zu deiner ISUV-RAin - die ist gerade im Urlaub. ” Hallo Geospot, ich glaube, Deine Anwältin (egal, ob ISUV oder nicht) wird Dir auch nach dem Urlaub Fragen beantwo…

  • Unterhaltsgrund / Sonderbedarf

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo Fritze Flink, ach, es war der VKH-Antrag der Tochter. Der Hinweis auf die widerstreitenden Interessen war aber (hoffentlich) nicht das Einzige, was Du "beanstandet" hast? Und für das Verfahren hast Du noch keinen Anwalt? Was die Anwaltskosten für die Unterhaltssache des Sohnes anbelangt: fordern kannst Du viel, allein wirst Du damit nicht sonderlich viel erreichen. Und ob Du eine gerichtliche Klärung der Frage der Kostentragung anstrengen solltest, weiß ich nicht. Ich würde instinktiv davo…

  • Unterhaltsgrund / Sonderbedarf

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo Fritze Flink, die Anwaltskosten kannst Du nur dem Sohn auferlegen lassen, wenn es nach VKH-Gewährung oder Ablehnung ein anhägiges Gerichtsverfahren gibt (man kann Anträge auch so stellen, dass sie nur anhängig sein sollen, wenn man VKH dafür bekommt...). Bis dahin bist Du der Schuldner der eigenen Anwaltskosten und bleibst es auch bis zu einer abschließenden Kostenentscheidung des Gerichtes. Gruß Tanja

  • Kindesunterhalt wird abgelehnt

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hi Max Quote from MaxMustermann: “ich beantworte sie aber gerne: weil er es seinem Anteil zurechnet. ” wo denn? ich kann das leider überhaupt nicht nachvollziehen....er schreibt, sie wohnen mietfrei und er zahlt 700 Euro zu den Lebenshaltungskosten und dann macht dieses Zitat absolut keinen Sinn: Quote from NixVerstehen: “Dann hab ich die Daueraufträge eingerichtet (1x 345,-- und 1x 330,--), was mit dem anderen Kram zusammen dann € 940,-- "Unterhalt" macht zzgl. der € 700,-- für Unterkunft. ” da…

  • Kindesunterhalt wird abgelehnt

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Quote from MaxMustermann: “ich glaube der TO will sagen (zumindest habe ich es so verstanden), dass das mietfreie Leben ihm zu verdanken ist und er somit 940 EUR + 700 EUR fiktive Miete (hälftig oder voll hab ich auch nicht verstanden, ist aber auch egal) zur Verfügung stellt. ” Hallo Max, ich spar mir jetzt die Nachfrage, aus welchem Umstand Du schließt, dass der TO das mietfreie Wohnen zur Verfügung stellt... Ich sehe das eben anders und finde, dass "940" Euro für die Lebenshaltungskosten des …

  • Moin Hugoleser, ich denke, für das VKH-Vorverfahren ist der nicht direkt einschlägig. Im übrigen könnte das Gericht diese Auskunftspflicht nur dem Sohn auferlegen, nicht der Mutter. P.S. verfahrens (und prozess)kostenvorschusspflichtig ist nur, wer seinen eigenen angemessenen Selbstbehalt verteidigen kann und dann noch Geld "übrig" hat. Wenn die Mutter tatsächlich leistungsunfähig ist (das sollte man auch im VKH-Verfahren schon infrage stellen - bis jetzt liegen ja noch nicht alle Unterlagen vor…

  • Hallo Koala, danke erstmal für die Antwort. "Wir" haben auch so unsere eigenen Erfahrungen mit den Dingen der Alltagssorge. Wenn Du an einen mütterorientierten Richter gerätst, wird der auch Verstöße gegen das gemeinsame Sorgerecht nur achselzuckend zur Kenntnis nehmen. Das JA unterstützt meist einseitiges Vorgehen des Betreuenden... Berichte bitte, wenn es ein Ergebnis gibt. Gruß Tanja

  • Hallo Koala, was mir noch wieder einfällt: was war mit den 10 Tagen Krankenhaus? Wird das Kind die bei den Großeltern sein und werden die Dein Umgangsrecht gewährleisten oder hofft die KM, dass sie ja niemand belangen kann, weil sie ja ihren Eltern gegenüber keine "Anordnungsbefugnis" hat...hast Du den Anwalt dazu auch befragt oder ist das Thema untergegangen? Gruß Tanja