Search Results

Search results 1-5 of 5.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Nein, die Kosten zumindest für die Grundschule zahlt momentan die KM. Somit habe ich auch keinen Vertrag mit der Schule. Das mag sich nochmal ändern, wenn es um die weiterführende Schule geht. Dann ist die Privatschule auch nicht mehr so günstig ...

  • Hallo Sophie, Ja, wir haben das gemeinsame Sorgerecht. Und ich habe sicherlich die Möglichkeit Institutionen, oder Ärzten, etc. mit rechtlichen Schritten zu drohen. Allerdings bin ich bisher gut damit gefahren diese Karte nicht zu stark auszuspielen. So werde ich von Schulen und Kinderarzt ja halbwegs freiwillig informiert, wenn ich vorstellig werde. Und wenn das mal nicht klappt, ist da eher der Schlendrian schuld als böser Wille dahinter. Ich glaube das würde sich sehr ändern, wenn ich anfange…

  • Hallo Villa, Danke für Deine Antwort.Mein älterer Sohn ist 8 und in der 3. Klasse. Mein jüngerer Sohn ist 6 und gerade eingeschult worden. Es handelt sich dort um den ersten Elternsprechtag. In der Schule von unserem älteren Sohn habe ich bereits regulär 3 Elternsprechtage mitgemacht, ohne dass dieses ein Problem gewesen wäre. Zu der Klassenlehrerin hatte ich durchaus ein gutes Verhältnis. Der letzte Elternsprechtag wäre dann sogar illegal gewesen, da der Hinweis der Behörde zu dem Zeitpunkt ber…

  • Die Schule unseres jüngeren Sohnes hat mir überraschend kurz vorm Elternsprechtag angekündigt, das Sie nicht verpflichtet oder gar berechtigt wäre, mit mir zu sprechen da die Kindesmutter das nicht wünsche. Und da die KM den Schrieb gleich zur Schule unseres älteren Sohne gebracht hat, ist nun auch dort 3 Jahre vertrauensvolle Zusammenarbeit dahin. Weder hab ich mich der neuen noch der alten Schule gegenüber schwierig benommen, schlecht über meine Ex geredet, versucht mehr Rechte durchzusetzen o…

  • Liebe ISUV, ich folge Euch schon ein bisschen und bin begeistert dass es eine Organisation wie Eure gibt, die sich für die Belange von Getrenntlebenden und Geschiedenen mit Kindern einsetzt und dort auch politisch etwas voranbringt. Als ich Eure aktuelle Presseerklärung zum Thema Kinderbonus (isuv.de/isuv-fordert-von-der-k…e-kinder-und-ihre-eltern/) gelesen habe, haben sich mir allerdings ein paar Nackenhaare aufgestellt. Wenngleich ich den Ansatz Geschiedenen und Getrenntlebende nicht mehr wie …