Search Results

Search results 1-20 of 982.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo uncontrolled, ich verstehe Deinen Ärger, aber bitte (letzte Mahnung dazu von mir) unterlass das Nennen von Klarnamen! Auch den Rest kann ich nachvollziehen, Du hattest es bereits geschildert. Ich hoffe, Du kannst Dir nebenher noch so etwas wie Coaching für Deinen Ärger besorgen (ich schreibe extra nicht P-Therapie, manche gehen dann ja hier ab wie eine Rakete - ich finde nichts verwerfliches daran, sich Rat und Hilfe von einem Therapeuten zu holen) - das frisst sich sonst in Dir fest. Auch…

  • Hallo uncontrolled, vermutlich war die Tochter auch schon beim Anwalt (wenn Dir als 18 jähriger ein Amt gesagt hätte, Du müsstest Dein Elternteil verklagen wenn er nicht zahlt, was das Amt berechnet hat, was hättest Du getan?). Da Du keinen Titel zu bedienen hast, kannst Du bis zum Eingang der Unterlagen den Unterhalt zurück behalten. Auch mit dem Hintergrund von vorhandenem Vermögen, welches volljährige Kinder auch einzusetzen hätten (bis auf Schonvermögen). Schreib die Volljährige ruhig selber…

  • Hallo Fussel, ja, Altersvorsorge, vor allem Riester ist bei Nichtpriviligierten auf jeden Fall abzugsfähig. Bis zu 4% vom (ich glaube Vorjahres)Brutto - aber nur insoweit wie tatsächlich gezahlt. Da bleibt dann bestimmt noch weniger für den Sohn übrig...und nur das überweist Du, oder? Gruß Tanja

  • Hallo und herzlich willkommen im Forum testaccount, Du schreibst "wir". Gehe ich recht in der Annahme, dass Du die neue LG des Vaters des Studenten bist? Grundsätzlich finde ich die Überschrift für Dein Thema unglücklich gewählt, da der Sohn kein 2. Studium absolviert. Für eine bessere Einschätzung müsstest Du auch noch angeben, für welche der o.g. Zeiträume der Vater bereits Unterhalt geleistet hat. Ich gehe davon aus, dass der Sohn den vom Gericht gebiligten Weg Abitur -Ausbildung(Lehre) - Stu…

  • Guten Morgen und vielen Dank Villa, wichtig erscheint mir noch folgender Hinweis: sollte einem der VKH-Antrag des Kindes in diesem Zusammenhang zur Stellungnahme zugesandt werden, unbedingt auf die Vermutung widerstreitender Interessen hinweisen. Das OLG Hamm hat unter Az 2 WF 223/18 am 1.2.19 die Beiordnung der beauftragten RAin abgelehnt. Gruß Tanja

  • Hallo denisek, hallo Fero, auch das tut mir leid. @denisek Du hast Dich bestimmt schon oft bei Deiner Lebensgefährtin für Ihre Unterstützung bedankt, gut, dass Du sie an Deiner Seite hast. @Fero wie alt waren die Kids noch mal? Leider ist die "Handysucht" auch bei Nicht-Trennungskindern ein (Zeitgeist )-Problem. Wenn da Eltern nicht gemeinsam Regeln aufstellen und die einhalten ohne Angst, dass das Kind sie gegeneinander ausspielt, ist das Kind hoffnungslos verloren. Auch bei meinem Jüngsten müs…

  • Hallo Fussel, Du bist in der komfortablen Lage, keinen Titel bedienen zu müssen. Trotzdem halte ich Dein Vorhaben der Verrechnung "zu viel gezahlten Unterhaltes" mit lfd. Unterhalt für gewagt. Es kann sein, dass Du damit ein Gerichtsverfahren geradezu herauf beschwörst (in Ansehung der vielleicht Unterhaltspflicht für die Folge"ausbildung" Deines Sohnes). Grundsätzlich kann sich der Unterhaltsbedürftige auf den Verbrauch des Unterhaltes berufen; erst Recht, wenn man ihn nicht rechtzeitig aufgefo…

  • Hallo Fussel, ich hoffe, Du hast die Gesetzesgrundlage noch korrigiert (um den Buchstaben 'a' ergänzt)? Leider enthebt Dich das nicht der Auseinandersetzung mit Deinem Sohn um sein Ansinnen, behauptete Geldleistungen der Mutter an seine minderjährige Schwester als ihr unterhaltsrechtliches Einkommen mindernden Aspekt. Von daher: ist dieser Schritt nur (in meinen Augen) etwas fürs 'Ego" (im Sinne von Genugtuung). Es ändert ansonsten nichts. Leider. Ich habe auch nach einiger Suche das Urteil gefu…

  • Heirat - was ändert sich?

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Nabend Hugoleser, ich bin verwirrt, dass Du mir die gleiche Antwort wie Fras nur ein paar Stunden später (und obwohl ich schrieb, dass ich bisher dachte, Fras hätte dem BaFÖG-Amt schon alles mitgeteilt) gibst. @fras12 darf ich indiskret fragen, wieviel das BaFÖG-Amt verlangt? Kannst Du wenigstens den Betrag nachvollziehen? Vielleicht kann man mit denen auch telefonieren? Gruß Tanja

  • Hallo Villa, ich habe selbst noch ein wenig gegoogelt und bin nach dem Zitat (aus einem anwaltlichen Aufsatz zur Referendarsausbildung - beim Punkt Folgen der Vertretung bei widerstreitenden Interessen): Quote: “Die Wirksamkeit der Vollmacht sowie der Prozesshandlungen wird da- durch nicht berührt (BGH BRAK-Mitt. 2009,189). ” erst Recht der Meinung, dass ich als gegnerischer Mandant gar nichts dagegen tun kann, dass der Anwalt vielleicht Parteiverrat begeht. Ich bin davon ja nicht betroffen. @Hu…

  • Hallo Villa, eine Nachfrage dazu: wenn dann der (im Interessenkonflikt steckende) Anwalt für den Sohn einen gerichtlichen Antrag einreicht, wie ist das dann eigentlich mit der wirksamen Vertretung? Die Richter interessiert das doch meist nicht, oder irre ich da? Gruß Tanja P.S. @Fussel2000 es ist 43a BRAO

  • Hallo in die Runde, auch wenn "wir" vor einem ähnlichen Problem stehen, bin ich durch die Suche im Netz und einschlägigen Urteilen wenig sicher, ob man mit einem Vorhalt des Verstoßes gegen das Verbot der "Vertretung widerstreitender Interessen" (43a(4) BRAO) weit(er) kommt. Der bei uns betroffene Anwalt hat schon vor Jahren gegen den 43a(3) verstoßen, wurde durch unsere Anwältin sogar schriftlich angemahnt (im gerichtlichen Vorverfahren), sich an die Berufspflichten zu halten - es hatte wenig W…

  • Heirat - was ändert sich?

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo Fras, das BaFög-Amt wusste doch aber über die Arbeitslosigkeit Deiner Frau Bescheid? Auch darüber, dass Du die KV für Deine Frau noch übernehmen musst? Falls letzteres noch nicht der Fall ist, schreibst Du auf das jetzgie Schreiben, dass Du eine vorherige Mitteilung (schau bitte noch mal alle Unterlagen seit Deiner Heirat durch, die Korrespondenz mit dem BaFöG-Amt ist ja auch schon "dauerhafter" Natur...) nicht erhalten hast und insoweit wirksamen Übergang bestreitest. Desweiteren steht De…

  • Hallo und herzlich willkommen im Forum Urbexer, ich habe jetzt drei mal nach den richtigen Anfangsworten gesucht - es klappt nicht. Das, was Du derzeit erlebst und realisierst, geht vielen nach der Trennung so. Richtige Tipps habe ich - als vor Jahren in ähnlicher Situation Steckende - nicht. Ich kann Dir nur sagen, was mir geholfen hat: reden mit dem Ex (und der Familie). Ich hatte das Glück, dass wir uns nicht "spinnefeind" wurden, wozu eben auch der Rückhalt der Familie beigetragen hat. Da wu…

  • Unterhaltsberechnung

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo Denisek, ich würde dann allerdings keine Privilegierung mehr sehen. Das Praktikum vermittelt keine Allgemeinbildung, sondern berufspraktische Kenntnisse (wenn es denn so durchgeführt wird, um die Gleichstellung mit der Fachhochschulreife zu erreichen). Ich würde - sofern es keinen Titel gibt (falls Du das schon geschrieben hattest, sorry. Sind derzeit viele ähnliche Themen parallel), mich erst mal beruhigt zurücklehnen. Warum musst Du dem Sohn hinterher laufen? Er will doch "Ausbildungsunt…

  • Unterhaltsberechnung

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo denisek, gute Frage. Hattest Du den Praktikumsvertrag auch angefordert? Und Du müsstest rausbekommen, ob er tatsächlich noch 2 Jahre Berufserfahrung benötigt. Die würde er ja nicht mit einem 6monatigen Praktikum bekommen. Könnte durchaus sein, dass Du dann weiter unterhaltsverpflichtet bist. Gruß Tanja

  • Unterhaltsberechnung

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo ihr, so wie ich das Zeugnis lese, fehlt ihm noch eine praktische "Ausbildung" zur Anerkennung des der Fachhochschulreife gleichgestellten Abschlusses: "Ihm wird der der Fachhochschulreife gleichwertige Abschluss dann zuerkannt, wenn er den Nachweis ausreichender beruflicher Tätigkeit nach § 22 der oben genannten Verordnung erbringt. Ja, vielleicht deswegen das Praktikum. Gruß Tanja

  • Moin, noch ein kurzer Nachtrag zur Berechnung. Wenn Du für die 17. Jährige über die 420 einen Titel hast, den Du tatsächlich in der Jöhe bedienst, kannst Du den Unterhalt auch in der Höhe abziehen (also statt der von Siphie berechneten 395). Gruß Tanja

  • Unterhaltsberechnung

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Quote from Kakadu59: “Und Du zitierst ja selbst die eine oder ander Ausnahme, die genau dazu führt, dass der (zukünftige) Studiengänger nicht Bafögberechtigt ist. ” Tach Kakadu, ich gebs echt auf mir Dir. Es ist eine allgemeingültige Tatsache, dass der Unterhaltsbedürftige erst mal die ihm zustehenden Sozialleistungen beantragen und annehmen muss. Niedergelegt in u.a. den Kommentaren zum BGB (wo ja die Quintessenz aus vielen Urteilen zusammengefasst ist). Ich habe ausschließlich eine Tatsache zi…

  • Unterhaltsberechnung

    TanjaW9 - - Unterhalt

    Post

    Hallo Kakadu, Quote from Kakadu59: “Hier scheint sich regelmäßig ein Verständnisfehler einzuschleichen... Je nach Fallkonstellation (also was war zuerst da Huhn oder Ei) muß sich der Unterhaltsbegehrende nicht auf Bafög bzw. einen Bafögantrag verweisen lassen. ” Ist das so? Quote from Kakadu59: “Zum (besseren) Verständnis eine selbst erlebte Situation hier kurz dargestellt: Kind wurde 18, besuchte die letzte Klasse des Gymnasiums. Unterhalt wurde/ sollte im Zuge der Titelabänderung neu berechnet…