Search Results

Search results 1-20 of 24.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Mao71, Meine Meinung (!) ist, dass sie eventuell gut daran täte, auch in Bezug auf Ihre Gesundheit, zu ihren Eltern zu ziehen, wenn es ihr schlecht geht. Vielleicht ist das nämlich die Ursache, die Entfernung. Sie hat ja jetzt ne ganze Weile in Deinem "Territorium" gelebt. Und natürlich denke ich, dass in diesem Fall die Kinder ein Mitspracherecht hätten, aber im Prinzip finde ich es richtig, dass sie die Kinder mitnehmen möchte -- für eine ganze Weile zumindest? Du könntest mit ihr gehen.…

  • Hallo Hugoleser, Gut möglich. Noch zu bedenken ist bei der Schwammigkeit des "fairness-Begriffs", dass wer mehr Einkommen oder Vermögen hat, auch mehr absolute (nominelle?) Inflation hat. Ich wollte mich hier aber nicht auf eine Seite schlagen, sondern nur Erörtern und bestätigen, wie schwierig das Ganze offenbar sein kann, wenn man etwas "gerecht" machen möchte. Schöne Grüße Popkultur

  • Hallo, Eigentlich unfair, weil der Verbraucherpreisindex als Grundlage der Inflationsratenberechnung dient. Dieser geht aber von einer 2,3 Personen Durchschnitts-Familie aus bei der Warenkorbberechnung. Hier sind es aber ja keine 2,3 Personen mehr, sondern weniger (da nach Trennung). Das bedeutet, ein Teil der Inflationslast wird schon von Kind getragen. Das heißt, man müsste die Inflation, die dem Kind angerechnet wird, entsprechend anpassen, oder?

  • Hallo, ich möchte anregen, in zukünftige ISUV-Programme die Forderung nach einer Art deutschen Form des französischen PACS aufzunehmen -- quasi Ehe light, auch wenn der Begriff nicht gut ist. Ziviler Solidaritätspakt ist aber auch etwas sperrig.

  • Vom Rechtsstaat erschlagen?

    Popkultur - - Plausch

    Post

    Hallo edy, Quote: “Ob es für die Kinder förderlich ist, wenn Eltern aus wirtschaftlichen Gründen (Abhängigkeit) zusamen bleiben? ” Vermutlich auch nicht. Aber wenn man aus wirtschaftlichen Gründen zusammen bleibt, muss das nicht unbedingt bedeuten, dass es eine Abhängigkeit gibt. Im Idealfall sollte es vielleicht keinen finanziellen und keinen spirituellen Unterschied für den Einzelnen (!) machen, ob ich mit jemand zusammen bin oder nicht, ob ich mich trenne oder zusammenbleibe. Aber umgekehrt h…

  • Vom Rechtsstaat erschlagen?

    Popkultur - - Plausch

    Post

    Quote: “Ja, dann sind die betreuenden Elternteile, die aufgrund der Entscheidung für die Familie eine Zeitlang zu Hause geblieben sind auf Hartz4 nach der Trennung angewiesen, solange da kein Job und/oder die Kinderbetreuung bislang anders geregelt waren.” Jap, vielleicht überlegen es sich die Menschen dann zweimal, ob sie sich trennen. Quote: “Aber bei Familien, wo Frau zu Hause geblieben ist, wil Mann die hälftige Betreuung nicht leisten wollte, da muss Mann auch später in Kauf nehmen, dass zu…

  • Vom Rechtsstaat erschlagen?

    Popkultur - - Plausch

    Post

    "Sprichst du ihm die Familie ab? Oder sogar sein Vatersein?" Du liebe Güte, nein! Den machbaren Idealfall gibt's nicht. Das ist klar. Ich habe oben Ansätze genannt, die meiner Meinung nach Verbesserungswürdig wären, und dies kann ich auch versuchen zu begründen. Und ich lasse mich sehr gerne eines Besseren belehren, ich pachte nicht die Wahrheit für mich! Also: 1. Sorgeerklärung vor Zeugung: Wenn sich zwei Menschen finden, und Kraft ihres Verstandes und ihrer Liebe zueinander entscheiden ob und …

  • Vom Rechtsstaat erschlagen?

    Popkultur - - Plausch

    Post

    Hallo Susanne, Ich habe tatsächlich den Familienbegriff hier (in den Eröffnungsbeiträgen) ausgelegt als "Vater+Mutter=Kinder" im biologischen Sinn. Zeige mir die Ein-Eltern-Familie, oder die Familie gleichgeschlechtlicher Partner, die Kinder zeugt ich glaube so weit ist die Medizin noch nicht. Also zu Beitrag Nr. 9: Ehe und Familie als Liebesbund und als Keimzelle von Fortpflanzung und Erziehung. Also Mann + Frau = Kind im ersten Schritt. Ganz eng ausgelegt. Schöne Grüße Popkultur

  • Vom Rechtsstaat erschlagen?

    Popkultur - - Plausch

    Post

    Hallo edy, Wenn sich zwei Autos knutschen, entspringen daraus keine Kinder. Ich finde, solche Vergleiche hinken immer gewaltig. Aber um auf den Begriff Eigenverantwortung einzugehen: Im utopischen Idealfall haben die Eltern tatsächlich genügend Rücklagen, um auf solche Ereignisse wie Kinder oder Unfall (Sorry, dass ich das jetzt in einem Zug benenne) entsprechend zu reagieren. Hallo Sophie, Jeder hat seine Möglichkeiten und Prioritäten, ja. Die Frage ist, ob es "zurückstecken" ist, wenn die Frau…

  • Vom Rechtsstaat erschlagen?

    Popkultur - - Plausch

    Post

    Hallo Susanne, Nein, die völlige Abwesenheit von Regularien sind nicht gemeint! Aber es gibt einfach einige Dinge, die ich auch schon in anderen Threads von mir angesprochen habe. Zum Beispiel, dass es offenbar nicht möglich ist, mit meiner Herzensdame eine Vereinbarung über gemeinsames Sorgerecht zu schließen. Denn Bedingung: Notar und Schwangerschaft. Oder die Subventionierung von Trennungen durch den Staat in Form des Trennungsunterhalts. Gut gemeint, vermutlich, aber eben mit ganz unangenehm…

  • Vom Rechtsstaat erschlagen?

    Popkultur - - Plausch

    Post

    Liebe Susanne, ich kann nicht ganz nachvollziehen, wie Du den Bogen zu "Beschneidung von Kinderrechten" gekriegt hast. Ansonsten hast Du natürlich auch Recht. Aber selbst mit dem politischen Kampfbegriff von "Schutz" kann man den Bogen überspannen, wie unser Herr Maas grade deutlich zeigt. Aber ich möchte nicht unbedingt jetzt eine politische Diskussion anstossen. Obwohl Politik natürlich Gesetze macht. Schöne Grüße Popkultur

  • Vom Rechtsstaat erschlagen?

    Popkultur - - Plausch

    Post

    Hallo Triene, ich sprach von der Zeugung (und eventuell der Bedingung, dass man tatsächlich der Vater ist) Lg Popkultur.

  • Vom Rechtsstaat erschlagen?

    Popkultur - - Plausch

    Post

    Hallo, ich muss sagen, ich fühle mich als unverheirateter, noch kinderloser Mann erschlagen. Als Erstes steht die generelle Frage im Raum: Ehe schließen oder nicht? Die zweite Frage, die mindestens genauso schwer wiegt: Ehevertrag schließen oder nicht? Alleine diese beiden Fragen genügen sicher schon den meisten im Entstehen begriffenen Paaren für ein Aus. Während die erste Frage vor Allem die danach ist, ob man sich der erdrückenden staatlichen Regulierungswut unterstellt, den unzähligen Paragr…

  • Gleichberechtigung durch Vertrag?

    Popkultur - - Unterhalt

    Post

    Hallo AnnaSophie, Ich meinte nicht, dass jemand 30% arbeitet, dann ist ein entsprechender Ausgleich natürlich sinnvoll, sondern 30% Einkommen hat, was ja Gründe haben kann die zum Beispiel in dessen Berufswahl oder Ausbildung liegen können. Editierung: Ich sehe grade, ich habe an dir vorbeigeredet. Klar, wenn ein Partner wegen Kindern die Arbeit reduziert, ist das was Anderes. Haushandwerk, Haushalt und Kinderpflichten teilt man entsprechend auf, klar. Wobei Kinder im Idealfall beide gleichermaß…

  • Gleichberechtigung durch Vertrag?

    Popkultur - - Unterhalt

    Post

    Liebe Susanne, vielen Dank für Deine mühevolle Interpretation meiner Gedankenfetzen. Du hast auch sehr anschaulich beschrieben, wie es sein könnte, ja. Ich finde es natürlich gut, wenn man versucht alle Eventualitäten vorauszusehen, aber das Leben ist eben wie das Leben ist, und man kann nicht alles vorausahnen und planen und absichern. Und wenn mir (m)eine Frau käme mit "Ich habe von Gesetz wegen Anspruch auf...", dann würde sie möglicherweise schneller geschieden sein als sie gucken kann (Natü…

  • Gleichberechtigung durch Vertrag?

    Popkultur - - Unterhalt

    Post

    hallo, "Und gibst du in dem Vertrag für die pauschale Sorgerechtserklärung auch eine pauschale Vaterschaftsanerkennung für alle Kinder ab, die während dieser Beziehung geboren werden" Wenn die Kinder von mir wären, klar. Das ganze ist übrigens eine hypothetische Diskussion. Ich möchte auch niemand benachteiligen oder jemand etwas verwehren, wenn es sinnvoll ist. Die Frage ist ja auch, welche Sicherheit ich selbst durch eine Ehe hätte! Und ob Ehe Sinn macht, aber das führt zu weit. Von Eheverträg…

  • Gleichberechtigung durch Vertrag?

    Popkultur - - Unterhalt

    Post

    Hallo, Danke für die Antwort. Also bevor die Frau Schwanger ist? Lg Popkultur

  • Gleichberechtigung durch Vertrag?

    Popkultur - - Unterhalt

    Post

    Hallo. wenn du weiterhin so unfreundlich bist bekommst du keine Antworten mehr ja aber die Sorgerechtserklärung kann ich doch erst machen, wenn das Kind schon da ist: "Das Kind muss zum Zeitpunkt der Sorgeerklärung unter der elterlichen Sorge der Mutter stehen". Wie soll ich so eine Erklärung machen, wenn das nicht geht, bevor ein Kind da ist!? "Unterhaltszahlungen - aushebeln" damit meine ich, dass keiner der beiden Partner Ansprüche auf Trennungsunterhalt haben soll, weil ich das nach meinem d…

  • Gleichberechtigung durch Vertrag?

    Popkultur - - Unterhalt

    Post

    Da ist offenbar was in den falschen Hals gerutscht. Wieso sollte ich das Sorgerecht nicht beantragen? Es geht doch grade darum, dass ich will, dass beide Elternteile gleichberechtigt das Sorgerecht erhalten.

  • Gleichberechtigung durch Vertrag?

    Popkultur - - Unterhalt

    Post

    "Wenn du nicht verheiratet bist und ein Kind hast, brauchst du das Sorgerecht nicht beantragen," Wie jetzt, ich dachte, es ist zur Zeit immer noch so, dass zunächst die Mutter das Sorgerecht bekommt? Und ich dachte, man braucht ne Sorgeregelung vorm Notar, um das überhaupt zu ändern? Und auch das geht erst, wenn das Kind schon da ist? "Ja du kannst in einem Ehevertrag vieles regeln.Es darf nur nicht auf Kosten "dritter" gehen ." Das ist leider keine konkrete Antwort auf meine Fragen. Danke, Anna…