Search Results

Search results 1-20 of 46.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • 3.000.000 Kinder

    Ulsen - - Grundsatzprogramm 2020

    Post

    Oh, das ging ja schnell. Ja, sehr schlaue Bemerkungen. Muss ja sein! Nichts gibt zum Nach-Denken. Obwohl die zitierte Nachricht keine Einzelne ist und kein einziges Medium darüber spricht. Einfach sich rein Waschen wollen, beschönigen. Nichts ändern. Kein Schuldbewußtsein wecken. .... ziemlich typisch für den Narzismus. Ich provoziere. Ja, meine Aussage ist so gesehen populistisch, wie jeder Inhalt der auf wenige Worte reduziert und nicht tiefer argumentiert wird. Jeder Werbeslogan, jede Werbung…

  • 3.000.000 Kinder

    Ulsen - - Grundsatzprogramm 2020

    Post

    In den Nachrichten des Dlf kam heute im Zusammenhang mit den Drogentoten, Verkehrstoten auch die Meldung von über 3 Mill Kinder ohne Vater oder Mutter. (in Deutschland!!) So viele Erwachsene, die die Verantwortung ihren Kindern gegenüber nicht wahr nehmen! Erschreckend! Mir scheint, es liegen keine moralischen Werte vor oder ... wir leben in einer verkehrten Wertevorstellung, die "uns" blind macht.

  • Hallo Fras & Max! Bei oberflächlicher Betrachtung und Wahrnehmung könnte man euren Aussagen zustimmen. Gott sei Dank bin ich "weltfremd" und handle nicht nach dem Zeitgeist. Es gibt Werte und eine Biologie die ihre Gültigkeit haben unabhängig vom Zeitgeist. Da ist nicht die Rede von einer "Zwangsehe" von der ich spreche, das ist eine Fehlinterpretation! Das mag in anderen Kulturkreisen der Fall sein. Aber darüber habe ich keine Stellung bezogen. Danke für den Hinweis auf die Ausnahmen, die ledig…

  • Hallo, - Die Entscheidung zur Verbindlichkeit, ein ja bei einer Eheschließung, ist ein wichtiger Grundsatz des gemeinsamen Lebens mit langfristigen Folgen. Dabei sprechen auch die Bedürfnisse der Kinder dafür, dass die Verbindlichkeit keine zeitlich begrenzte ist, solange sie nicht selbst den Weg aus dem Verbund nehmen. - Das Recht auf Unverbindlichkeit, Trennung u. Scheidung, trotz des "Ja" ist ein logischer Widerspruch und macht das "Ja" obsulet. - Auch in den Augen Gottes ist es nicht gewollt…

  • Danke für die Denkanstöße. Es ist verständlich, das mein Vorschlag der Bewußtseinseinserweiterung keine allgemein vorbeugende Strategie ist, die eine Garantie birgt. Ich denke, wir sollen uns auch von so einem Denken (vlt. typisch deutsch!?) distanzieren. Es gibt nicht schwarz-weiß. Tatsache jedoch ist, dass aktuell das Phänomen Trennung/Scheidung ein zu leichtfertiges, anerkanntes Modell zur (Schein)Lösung von Konflikten und Unzufriedenheiten ist. Und dagegen gilt was zu unternehmen. Aus Anstan…

  • ... verbindlich die Verantwortung übernehmen wollen und können. ... damit die Kinder nicht unter die Räder kommen. Die Aufgabe ist zu ernsthaft um es einem Zufall zu überlassen. Oder mit einer Haltung: "wenn's klappt ist gut, ansonsten scheide ich mich halt!" zu rechnen. Vorbeugend hoffe ich auf eine andere Politik. Wird in meinem Fall leider nicht mehr greifen, aber für viele andere und meinen Kindern. Heiraten, Familie gründen sollen wirklich nur Menschen, die verbindlich die Verantwortung üb…

  • Quote from Koala77: “Extrem wichtig ist aber, dass du jeden gerichtlich festgesetzten Umgangstermin versuchst wahrzunehmen in dem du hingehst. Damit weißt du nach, dass du tatsächlich Umgang willst. Also nicht einfach per SMS abwimmeln lassen und nicht hingehen. ” ... sehr schwer umzusetzen da die Kinder ca. 5-6 Stunden entfernt wohnen. Ein Versuch bedeutet ein ganzer Tag am Weg sein, Kosten dazu! Würde formal so eine Liste wie die im Anhang genügen? edit TanjaW9: Du wurdest bereits ganz am Anfa…

  • Koala, vielen Dank für die Info. Das ist zwar nicht sehr ermutigend, öffnet mir aber die Augen und zeigt, dass es doch einen Weg gibt. Weil sie sich an der richterlichen Anordnung nicht fest hält mache ich regelmäßige Angebote eines Treffens. Diese sind meist verbunden mit besonderen Anlässen wie Geburtstage oder Urlaube um die Verwandten, Tanten und Cousins kennen zu lernen. Alles weist sie ab. Seit 4 Jahren. Das zehrt mir an Hoffnung und Kraft. ... es scheint mir fast wie aussichtslos. Ich hof…

  • Hallo, durch die einseitige Betreuung der Kinder durch die Mutter erleiden meine Kinder (5 und 7) einen Mangel. Sie vermissen die Liebe des Vaters, meine Liebe, meine Zuwendung und Körpernähe neben der Begleitung in ihrer Entwicklung. Dies seit über 4 Jahren. Ich sehe sie sehr selten. Das letzte Mal im Mai für Zwei Tage. Es gibt zwar einen richterliche Beschluss, aber die Mutter hält sich nicht daran. (Wir sind verheiratet und ein Scheidungsantrag läuft.) Die Mutter hat bisher auch alle Urlaube …

  • Quote from TanjaW9: “Hallo KarlMarcks, es hat keinen Zweck mit Trollen im Gewand eines (religösen) Fanatikers zu diskutieren... Was mich schaudern lässt ist die Gewalt an der deutschen Grammatik: die Präposition "wegen" verlangt den Genitiv. Jetzt hab auch ich ihn wieder gefüttert... Gruß Tanja ” Grundsätzlich finde ich solche Meldungen besser persönlich zu adressieren. Besonders wenn Sie jemanden beabsichgen in eine "Schublade" zu stecken aufgrund einiger Zitate und geäußerter Gedanken. Das trä…

  • Quote from KarlMarcks: “Hallo Ulson, ich bin in der komfortablen Lage schon etwas älter zu sein. Meine beiden Kinder wohnen bei mir, wir machen gemeinsamen Urlaub usw. Einsam? Fehlanzeige. Habe ein sehr freundschaftliches Verhältnis zu meiner Ex. Was will man mehr? Wir haben uns gütlich getrennt, weil es besser für uns, und noch mehr für die Kinder war. KM ” Finde ich sehr schön, dass sie in einer komfortablen Lage sind. Sie wissen aber nicht wie es sonst geworden wäre ohne Trennung, wenn sie z.…

  • Wegen dem Wohl der Kinder ist es mittlerweile offensichtlich, dass sie beide brauchen, Vater und Mutter. Nicht erst die Symptome, sondern die Ursachen sollen verstanden und angegangen werden um den Kindern zu bieten was ihnen „wirklich“ zusteht und ihr natürliches Recht ist. Schließlich liegt es an Ihnen ob wir im hohen Alter ebenfalls mit Fürsorge und Liebe geachtet und mitgetragen werden. Damit dienen wir uns auch selbst, es kommt auf uns wieder zurück, wenn wir in der Lage sind den Horizont d…

  • Quote from KarlMarcks: “lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende ” Das ist wieder ein „toller“ Spruch, zeugt von sehr viel Weisheit u Lebenserfahrung! Verzeihung, ich kenne ihn und dann noch richtig groß und fett! Das hilft aber niemandem weiter. Mit dieser Einstellung wirst Du keinen Berg bezwingen, noch eine Beziehung bestehen und im Alter vereinsamen. Glaube, Liebe, Hoffnung geben Dir Kraft zur Veränderung. Die Resignation tötet.

  • Freiheit ist kein absoluter Wert, insofern der Mensch mit anderen lebt. Die Freiheit ist relativ. Sie hat die Grenzen wo sie an die Grenzen der Freiheit der Anderen stößt. Hier können Interessenskonflikte entstehen. Insbesondere wenn Kinder im Spiel sind. Deren Bedürfnisse binden und schränken die Freiheit beider Eltern ein. Liebende Eltern sollen mit Verantwortung darauf achten, dass sie beide der Verpflichtung nachkommen. Auch das schränkt die Freiheit ein, bindet sie und macht die Eltern eina…

  • Quote from AnnaSophie: “Was du forderst ist zwar evtl. gut für den anderen, aber nicht für den Partner, der frei sein möchte und auch nicht gut für die Kinder, die diese Spannungen miterleben und denen dann über Jahre ausgesetzt sind. ” ... wenn er frei sein will dann soll er diese nutzen und nicht heiraten! Bei einer grundlosen Scheidung sind keine Spannungen im Spiel. Treten Spannungen auf macht es Sinn zu einer Schlichtung beizutragen. Jeder hat den freien Willen, das wird doch als Argument f…

  • Durch Scheidung kann mann auch menschlich am Ende geraten. Vor allem im höheren Alter. ... wo man sich um so mehr sehnt einen fürsorgenden Mitmenschen zu haben und vielleicht keine anderen hat.

  • Quote from Ulsen: “... die Freiheit der Kinder wird nicht verteidigt. Denn sie haben ein natürliches "Menschenrecht", ein natürliches Bedürfnis und eine natürliche Sehnsucht nach Vater u. Mutter weil sie, bedingt durch das Leben, durch das Wachsen, diese physisch und seelisch brauchen. ” eigentlich müßte hier "obwohl" stehen, denn es ihr natürliches Recht! Ob gewollt, als Frucht der Liebe, oder "passiert", ein so klarer Fakt sollte den Menschen verändern und dazu binden die Verantwortung zu über…

  • Hallo, habe heute schon wieder, ja wieder, denn meine Geschichte ist keine Ausnahme und wiederholt sich sehr oft in verschiedenen Fassetten. Den Vätern trifft es besonders scharf. Ich habe keinen kennen gelernt der einen gleichberechtigten Umgang mit seinen Kindern hat. Es scheint nicht nur mir, dass die Mütter die gemeinsamen Kinder, wie ihr Eigentum betrachten können. Sie machen das Wetter. Sie entscheiden. Sie bestimmen. Noch schlimmer wird es in den meisten Fällen wenn sie einen neuen Partne…

  • Quote from AnnaSophie: “hallo, Es wird hier nur abgebildet was Fakt ist. Die Kids wohnen bei der Mutter und das wird damit dokumentiert, da minderjährige immer bei den eltern/einem Elternteil meldetechnisch "angedockt" sind. Du hättest zu Beginn der Trennung anders agieren müssen, vermutlich jetzt auch noch anders agieren sollen. Was für die Mutter vermutlich spricht ist das kontinuitätsprinzip. Die hat die Kids in den vergangenen Jahren vermutlich überwiegend betreut. Und deswegen wird es jetzt…

  • In meinem Sprachgebrauch und Verständnis würde ich bei diesem zuletzt genannten Beispiel von "gemäßen" oder angepassten Verhalten sprechen. Es soll ein menschlicher Grundsatz sein, der Grundsatz der Nächstenliebe, dass man sich auf den Anderen einstellt und reflektiv überlegt wie Aussagen beim Anderen ankommen und was sie auslösen. Das gilt auch vor den eigenen Kindern. Von Rolle hingegen spreche ich, z.B. in einer rechtlichen Position, wenn es darum geht eine bestimmte Satzung einer Körperschaf…