Search Results

Search results 1-20 of 250.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Tanja Ganz zu Anfang hat schlechte Laune geschrieben das Ihre Steuererklärung per Einnahme - Überschuss - Rechnung erstellt wird. Je nach Jahresbruttoumsatz kann das Finanzamt diese Einnahme - Überschuss - Rechnung monatlich oder vierteljährlich verlangen. Im Normalfall legt das Finanzamt vierteljährlich fest. Ich weiß dies deshalb weil ich früher selbst einen Betrieb hatte. LG Hugoleser

  • hallo schlechte laune auf Kindesunterhalt kannst Du im Aussenverhältniss nicht verzichten, kannst Deinen EX aber im Innenverhältnis freistellen. Das Du bald am Ende Deiner Kräfte bist kann ich verstehen, aber wie heißt es so schön? Aufgeben geht nicht, Du musst stark sein für die Kinder. Was das Nachweisen Deiner Einkünfte betrifft, Du musst doch vierteljährlich eine Einnahme - Überschuss - Rechnung für das Finanzamt machen und dort gibst Du ja Summen genau Deine Kosten an und musst ja auch die …

  • Hallo schlechte laune Erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum. So weit ich weiß kann die Anwältin von Deinem Ex die Steuerbescheide nicht ablehnen, da ja definitiv in den Leitlinien des jeweiligen OLG steht, das zur Ermittlung des Unterhals-rechtlichen Einkommen die Lohnabrechnungen der letzten 12 Monate und der Steuerbescheid vorzulegen sind. Für Selbständig Arbeitende werden die Steuerbescheide der letzten drei Jahre herangezogen und hieraus ein Durchschnitts Jahreseinkommen gebildet, we…

  • Hallo RAMZIZL Ich habe gerade einmal wegen der Mietpauschale beim Elternunterhalt geschaut. Diese Mietpauschale von 480 € ist korrekt. Hat die Kreisverwaltung Dein Einkommen korrekt bereinigt? Schau da mal genau nach. Hast Du Kinder mit Deiner Freundin? Wenn ja geht deren Unterhalt vor dem Unterhalt für die Eltern. Das mit dem Synergie Effekt ist auch korrekt, was ich so auf die schnelle finden konnte. Aber vielleicht wissen andere im Forum mehr. Wenn Dir für Deine Freundin ein Synergieeffekt an…

  • Unterhalt und § 33 Abs.2 SGB II

    Hugoleser - - Unterhalt

    Post

    Hallo Nathanael Wenn ein Unterhaltstitel besteht muss der Unterhaltspflichtige im ALG II Bezug dieses beim Job Center angeben. Dann wird dieser Unterhaltsanspruch meines Wissens ( vielleicht weiß jemand anderes hier noch mehr) als sogenannter Mehrbedarf des Pflichtigen bezahlt und der Pflichtige zahlt es der KM aus. Da KM auch im ALG II Bezug wird dann gerechnet. Gezahlter Unterhalt nach Titel, Höhe Anspruch Sozialgeld Kind, Höhe KDU und Kindergeld minus gezahltem Unterhalt. Wenn dann noch Übers…

  • Hallo Pagare Was das Absetzen des Schulgeldes Dir steuerlich bringt ist eine Sache Deines persönlichen Steuersatzes. Hast Du ein Programm um Deine Steuerklärung zu machne? Wenn ja gib doch einfach mal die Daten ein ( einmal mit Schulgeld, welches Du auf der Seite des Kindes einträgst) und einmal ohne, dann hast Du in etwas den Betrag den Du an Abzug des zu versteuernden Einkommen hast. LG Hugoleser

  • Hallo Angela 55 Ich kann Dir nur noch mal raten Dich mit dem Deutschen Institut Jugendhilfe e.V. in Heidelberg in Verbindung zu setzen. Diese sorgen dafür das der Unterhalt in den Staaten vollstreckt wird. Sie arbeiten mit den Jugendämtern zusammen. LG Hugoleser

  • Hallo Heiko 9 Wenn diese Anfragen von der KM an Dich herangetragen werden, würde ich Ihr ganz kurz und freundlich mit teilen das Sie nicht mehr Deine Ansprechpartnerin in diesen Dingen ist. Hierfür sei euer Sohn zuständig und dieser habe solange er nicht studiert keinen Unterhaltsanspruch und er möge sich bis zum Studium eine Arbeitsstelle besorgen. LG Hugoleser

  • Hallo Susanne Wenn ich mich im meinem Post fehlerhaft ausgedrückt haben sollte, tut es mir leid. Leider mußte ich gezwungener Maßen schon einige Zeit beim Job Center verbringen( Gott sei Dank nicht in eigener Sache) Wie ich schon gepostet habe, konnte ich es nicht genau sagen ob es auch um nicht erwerbstätige ALG II Bezieher betrifft.Berücksichtigung von gezahltem bzw. tituliertem Unterhalt beim Arbeitslosengeld II: Bei einem AlgII-Empfänger sind Aufwendungen zur Erfüllung gesetzlicher Unterhalt…

  • Hallo Karl Marks So weit ich weiß bezieht sich das nicht nur für Aufstocker, sondern der Titel erhöht auch den Bedarf des Antragsteller auf ALG II LG Hugoleser

  • Moin Tanja Ja harren wir mal auf die entsprechende Erklärung damit wir weiterhelfen können. Das Sie das gerne mal versuchen ist bekannt, auch wenn manche sich das nicht vorstellen können. Beim Job Center ist das genauso. Die müssen normal die Bürger welche Unterhalt zahlen müssen darüber aufklären, das der Unterhalt ( bis zur titulierten Höhe) auf das ALG II aufgeschlagen wird. Aber da keine Aufklärung wird diese Möglichkeit selten bis gar nicht genutzt. Gruß Hugoleser

  • Hallo Tanja So wie ich Muhakalle verstanden habe ist aufgrund seiner Rente ein Beschluß oder Titel ergangen, das er für 160 € leistungsfähig ist und die KM hat sich dann noch zusätzlich Geld von Kasse des Jugendamtes geholt. Daher mein Hinweis auf Wiederspruch bzw. § 7 LG Hugoleser

  • Hallo Muhakalle Ich würde gegen Bescheid Widerspruch einlegen und mich auf die Verjährung der ersten drei Jahre und auf nicht leistungs Fähigkeit berufen. Es steht nämlich ausdrücklich in der Beschreibung des Sozialministeriums drin . So regelt § 7 UVG beim Unterhaltsvorschuss die Rückzahlung wie folgt: Der familienferne Elternteil den Vorschuss nur zurückzahlen muss, wenn er auch leistungsfähig ist. Da Du ja Unterhalt gezahlt hast in Höhe von 160 € , hast Du alles gezahlt was Du über Deinem Sel…

  • Hallo Villa Danke für die Info, da war ich wohl nicht ganz auf dem neuesten Stand. Viele Grüße Hugoleser

  • Hallo Trine Es kann sein das ich mich irre, aber ich sehe es so. Meiner Meinung nach hat das Kind gar keinen Anspruch mehr auf Unterhalt, da die erste Ausbildung mit dem Bachelor abgeschlossen und der Master nicht zwingend ( privat Vergnügen, wie Doktorarbeit) ist. Bei der Berechnung für die Quotelung muss die KM auch Ihre Einkommen offen legen, dafür muss das Kind die Mutter auffordern. LG Hugoleser

  • Guten Morgen Triene So wie ich das sehe( vielleicht weiß jemand hier im Forum mehr) geht die Rechnung so. Bereinigtes Netto davon wird nach Bereinigung die Zahlbeträge der Unterhaltsberechtigten einschließlich Mehrbedarfe abgezogen, dann der Selbstbehalt und Unterhalt für Ehegatten( Frau oder Mann) und wenn dann noch etwas übrig bleibt die 735 € oder neu 835€ gezahlt. Bezüglich der Versicherung ist es so das sich kostengünstig (ca. 80 € im Studententarif) selbst versichert werden kann. Sollte na…

  • Ein freundliches Hallo an alle @ Susanne Du hast recht mit Deiner Vermutung das ich bei so einem Akt schon dabei gewesen bin und auch leider im erweiterten Bekanntenkreis obiges erlebt habe. Also kann man schon ein wenig von in die Zukunft sehen ausgehen. Aber wie auch schon öfter festgestellt, auch die Ämter sind verschieden. Ich hoffe sehr für Johannes das ich mich irre, weil sonst wieder ein haufen Stress auf Ihn zukommt. LG Hugoleser

  • Hallo Calypso Das Problem ist das das SGB und das Familienrecht zwei paar verschiedene Schuhe sind. Im Familienrecht wird bei Sorgerechtsentscheidungen das Residenzmodell bevorzugt und meistens wird den Müttern ( ob gut oder schlecht sei dahin gestellt ) zugesprochen, oder die Eltern einigen sich das die Kinder bei der Mutter wohnen bleiben. Da es im Familienrecht festgelegt ist das de derjenige bei dem das oder die Kinder leben ( residieren) seinen Anteil an der Unterhaltspflicht in Form von Be…

  • Hallo Johannes, Hallo Tanja Das Problem mit dem ALG II ist, das normal unter 25 Jährige nicht ohne Genehmigung des Job Center von zu Hause ausziehen dürfen und versuchen sich jetzt darauf hinaus zureden. Das Job Center vergisst aber ganz das Sohnemann schon vor Antragstellung einen eigenen Hausstand hatte. Daher sehe ich auch nicht warum Sohnemann keinen Anspruch auf ALG II hat(die wollen Geld sparen). Weiterhin bin ich der Meinung das Johannes nicht mehr unterhaltspflichtig ist. Sohnemann kann …

  • Moin Tanja Danke für die Presseerklärung vom ISUV, ich hatte sie noch nicht auf dem Schirm. Ich hoffe das wir uns mit der Forderung durchsetzen können. Es leiden nämlich alle Beteiligten unter dieser ungerechten Verteilung der finanziellen Ressourcen. Meiner Meinung nach wäre die erste und schnellste Möglichkeit zur Verbesserung das beide Partner die Steuerklasse II erhalten, denn warum sollte ein unterhaltspflichtiger Vater schlechter gestellt werden wie die KM, denn er hat genauso seinen Antei…